Drucken Redaktion Startseite

2021-04-04, Hoppegarten, 7. R. - Preis des Gestüts Röttgen

7 Preis des Gestüts Röttgen

Listenrennen, 15.000 € (8.000, 3.000, 2.000, 1.500, 500).
Für 4-jährige und ältere Stuten.

Stutenrennen | Premium-Dreierwette mit 10.000 EURO Garantieauszahlung | Gew. 56,5 kg. Stuten, die seit 1.7.2020 ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1,5 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 3 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 4,6:1. - Platzwette 1,9; 1,4; 3,1:1. - Zweierwette 9,4:1. - Dreierwette 108,4:1.1,8; 1,8; 1,8; 1,8; 1,8; 1,8; 1,1; 1,1; 1,1; 1,1:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Axana (GER) 2016
 / b. St. v. Soldier Hollow - Achinora (Sleeping Indian)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
4-6-2-1-2-1-1-4-1
56,5 kg 8.000 € 4,6
2
No Limit Credit (GER) 2017
 / F. St. v. Night Of Thunder - Nasrine (Barathea)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
3-1-5-10-1-1-6-1-1-2
58,0 kg 3.000 € 3,6
3
Paloma Ohe (GB) 2017
 / F. St. v. Rio De La Plata - Pom Pom Pom (Big Shuffle)

Tr.: Jan Korpas / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
5-14-5-4-2-1-4-4-1-2
56,5 kg 2.000 € 20,4
4
Recover Me (FR) 2015
 / Sch. St. v. Fastnet Rock - Marie Rossa (Testa Rossa)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
3-2-1-4-2-8-6-2-7-4
56,5 kg 1.500 € 3,6
5
Sharoka (IRE) 2016
 / b. St. v. Rock of Gibraltar - Sharin (Areion)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
8-4-8-8-1-6-5-2-1-5
56,5 kg 500 € 28,6
6
Pasqualita (GB) 2017
 / b. St. v. Tai Chi - Petite Duchesse (Dai Jin)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: Sibylle Vogt
Formen:
5-1
56,5 kg 21,0
7
Kiss The Wind (IRE) 2014
 / b. St. v. Casamento - Ava's World (Desert Prince)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
4-6-5-6-1-2-1-4-5-8
56,5 kg 101,2
8
Candy Crush (GER) 2016
 / F. St. v. Lord of England - Chalkidikis Elpida (Mamool)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
4-2-3-5-5-9-1-3-3-7
56,5 kg 43,8
9
Amabilis (GER) 2017
 / db. St. v. Maxios - Akua'da (Shamardal)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Lilli-Marie Engels
Formen:
8-6-1-7
56,5 kg 57,9
10
Leopoldina (GB) 2017
 / Sch. St. v. Sepoy - Lady's Art (Verglas)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
8-1-1-7-1-4
58,0 kg 20,0
11
Nica (GER) 2015
 / Dbsch. St. v. Kamsin - Narrika (Santiago)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
6-5-1-3-4-4-2-3-1-6
56,5 kg 5,4

Kurzergebnis

AXANA (2016), St., v. Soldier Hollow - Achinora v. Sleeping Indian, Zü.: Sergej Penner, Bes.: Cayton Park Stud u. Team Valor, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 93 kg, 2. No Limit Credit (Night Of Thunder), 3. Paloma Ohe (Rio De La Plata), 4. Recover Me, 5. Sharoka, 6. Pasqualita, 7. Kiss The Wind, 8. Candy Crush, 9. Amabilis, 10. Leopoldina, 11. Nica

Richterspruch

Le. 3½-1½-4-½-2½-kK-5-5-4-1¾

Zeit

1:38,80

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Vive en liberte - wurde wegen Ungebärdigkeit vom Start verwiesen. Die Einsätze wurden zurückgezahlt

Rennanalyse

Vor zwei Jahren war Axana mit Siegen im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gr. III) und im Hugo Pfohe-Rennen (Gr. III) sowie Zweite in den German 1000 Guineas (Gr. II) hinter einer englischen Gaststuten eines der Top-Pferde des Jahrgangs. Doch gab es anschließend Rückschläge, ganz überzeugend war das nicht, was sie in der vergangenen Saison abgeliefert hat. Zwischenzeitlich hatte sie eine Operation am Kehlkopf, was sich scheinbar positiv ausgewirkt hat, denn sie war in diesem gut besetzten Hoppegartener Listenrennen früh souverän. In Grupperennen wird mit ihr wieder zu rechnen sein, sie hat logischerweise ein Engagement für die Badener Meile (Gr. II) bekommen, diese wird am 30. Mai in Düsseldorf gelaufen. 

Ihre Mutter Achinora, die von dem eher unbedeutend gebliebenen Sleeping Indian stammt, hat dreijährig ein Rennen gewonnen, einen Ausgleich III über 1700 Meter in Düsseldorf. Sleeping Indian, der seit drei Jahren in Tschechien steht, bei Dr. Jan Filla im mährischen Skrzice, er war Sieger in den Challenge Stakes (Gr. II) und den Hungerford Stakes (Gr. III), jeweils über 1400 Meter.

Achinora gehörte Litex Commerce, sie hatte als Jährling 13.000gns. gekostet. Zwei andere Sieger hatte sie bisher auf der Bahn, darunter Antey (Lord of England), im Training bei Willie Mullins, zweimal über Hürden in Irland erfolgreich, über schwere Sprünge aktuell zweimal Zweiter. Eine rechte Schwester von Axana hat in Ungarn gewonnen. Die vier Jahre alte Alyxa (Soldier Hollow), die ebenfalls bei Andreas Wöhler steht, absolvierte am Ostermontag in Köln ein spätes und erfolgreiches Debüt. 

Der zwei Jahre alte Axano (Soldier Hollow) steht bei Sascha Smrczek, im Jährlingsalter ist ein weiterer Soldier Hollow-Sohn. Achinora  ist Schwester von acht Siegern, ihre Mutter Via Borghese (Seattle Dancer) war im Diana Handicap (Gr. II) in Saratoga erfolgreich, dazu in drei Gr. III-Rennen in Irland und den USA, sowie Zweite in den Beverly D Stakes (Gr. I). In zweiter Generation hat sie in den USA eine Reihe von Stakes-Siegern auf der Bahn. Via Borghese ist Schwester zu drei Gr.-Siegern in den USA, Frankreich und Italien.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Axana geht souverän vor das Feld. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Sie sind wieder da: Axana und Eddie Pedroza
Derzeit Pflicht: Corona-Schnelltest bei Maxim Pecheur. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!