Drucken Redaktion Startseite

2020-11-15, Krefeld, 6. R. - Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Herzog von Ratibor-Rennen

6 Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Herzog von Ratibor-Rennen

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 2-jährige Pferde.

Gew. 58,0 kg. Siegern eines Listen-Rennens 1 kg, Siegern eines Gruppe-Rennens 2 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 5,8:1. - Platzwette 1,8; 2,6; 1,7:1. - Zweierwette 42,0:1. - Dreierwette 132,9:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Mythico (FR) 2018
 / b. H. v. Adlerflug - Madhyana (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
3-2-3
58,0 kg 32.000 € 5,8
2
Dolcetto (GER) 2018
 / b. H. v. Gleneagles - Diamond Dove (Dr Fong)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
1
58,0 kg 12.000 € 7,4
3
Virginia Storm (GER) 2018
 / b. H. v. Soldier Hollow - Virginia Sun (Doyen)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1
58,0 kg 6.000 € 3,3
4
Nante (GER) 2018
 / db. H. v. Pastorius - Niyama (Tertullian)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
7-1
58,0 kg
Seitenblender
3.000 € 28,4
5
Sporting (GER) 2018
 / db. H. v. Protectionist - Salonshuffle (Big Shuffle)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Sibylle Vogt
Formen:
1-9
58,0 kg 2.000 € 8,6
6
Novellini (GER) 2018
 / F. H. v. Lord of England - Nightlight Angel (Manduro)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
2-3
58,0 kg 4,3
7
Sardasht (FR) 2018
 / F. H. v. Isfahan - Soudabeh (King's Best)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
3-5-4-2
58,0 kg 18,5
8
Eaststorm (GER) 2018
 / Bsch. H. v. Reliable Man - Eibe (Black Sam Bellamy)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
4-1
58,0 kg 20,6
9
Turandot (GER) 2018
 / b. St. v. Nutan - Turmalina (Doyen)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
1-5-5
56,5 kg 10,6

Kurzergebnis

MYTHICO (2018), H., v. Adlerflug - Madhyana v. Monsun, Zü.: Dr. Thomas M. Bretzger, Bes.: Stall tmb, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Lukas Delozier, GAG: 92 kg, 2. Dolcetto (Gleneagles), 3. Virginia Storm (Soldier Hollow), 4. Nante, 5. Sporting, 6. Novellini, 7. Sardasht, 8. Eaststorm, 9. Turandot

Richterspruch

Si. ½-1½-11-1¼-½-1½-25-18

Zeit

1:50,53

Zusatzinformationen

Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Mythico eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Dreimal war Mythico bislang angetreten, gewonnen hatte er noch nicht, doch konnten sich seine Platzierungen durchaus sehen lassen. Er war zweimal in Frankreich platziert, wobei diese Formen nicht so ganz leicht in Relation zu bringen sind, da er in beiden Fällen an dem von Yann Barberot trainierten Bouttemont scheiterte, der anschließend aber nicht mehr am Start war. Mythico aber sehr wohl, er war guter Dritter im Preis des Winterfavoriten (Gr. III) und kam jetzt zu seinem sehr sicheren Debüt-Erfolg.

Er stammt aus dem ersten Schlenderhaner Jahrgang des designierten Deckhengst-Champions Adlerflug (In The Wings), mit 56 registrierten Nachkommen ist er der kopfstärkste überhaupt. Viele waren noch nicht am Start, Mythico war jetzt der erste Black Type-Sieger, aber die Tatsache, dass zehn „Adlerflüge“ noch eine Nennung im Derby 2021 und elf im Henkel-Preis der Diana haben, zeigt, dass da noch Einiges in der Pipeline ist. Mythico war vergangenes Jahr über das Haras d’Ombreville bei der BBAG im Ring, wurde für 24.000 Euro zurückgekauft.

Die Mutter Madhyana (Monsun) ist 2017 über Axel Donnerstag tragend von Adlerflug für 24.000 Euro bei Arqana in den Besitz von Dr. Thomas Bretzger gegangen, sie ist in Frankreich geblieben. Gezogen vom Gestüt Schlenderhan hat sie drei- und vierjährig zwei Rennen gewonnen, darunter einen Ausgleich II über 2000 Meter in Frankfurt. In der Zucht startete sie mit Mythica (Adlerflug), Siegerin über 2000 Meter, jeweils Zweite im BMW Preis Düsseldorf (LR) und im Preis des Casino Baden-Baden (LR). Diese hatte ein Rating von 88kg, ist in diesem Jahr für den Stall Ullmann zu Kendargent gereist. Nach Mythica kam Moher (Canford Cliffs), er ist noch nicht gelaufen, steht bei Werner Haustein. Madhyana hat eine Jährlingsstute von Zelzal und ein Hengstfohlen von Holy Roman Emperor, aktuell ist sie tragend von Highland Reel. Diese jungen Pferde werden wie alle Bretzger-Pferde im Haras du Long Champ von Barbara Moser nordwestlich von Bayeux aufgezogen, so auch Mythico. 

Die nächste Mutter Madhya (Gone West) ist 2005 tragend von Pivotal bei Tattersalls von der IVA für immerhin 750.000gns. gekauft worden. Sie war damals vierjährig, hatte den Prix Solitude (LR) gewonnen, doch konnte sie die hohen Erwartungen zumindest in der ersten Generation nicht erfüllen. Für Schlenderhan brachte sie sechs Fohlen, fünf stammten von Monsun, Madhyana war noch die Beste. Allerdings wurde der nicht gelaufene Montgolfier (Monsun) als Deckhengst aufgestellt, in Deutschland hat er einen einzigen Nachkommen, den Sieger Colorado Sun. Seit einigen Jahren steht er zu einer Decktaxe von 750 Euro im Haras du Moulin in Frankreich, wo er eine Handvoll Nachkommen hat. 2011 ist Madhya tragend von Monsun bei Arqana für 45.000 Euro nach Irland verkauft worden, doch auch dort blieb ihre Ausbeute in der Zucht bescheiden.    

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Erster Sieg und dieser gleich auf Gruppe-Ebene: Mythico holt sich unter Lukas Delozier das Herzog von Ratibor-Rennen gegen Dolcetto. Foto. Dr. Jens Fuchs
Mythico. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!