Drucken Redaktion Startseite

2020-11-07, Mailand, 5. R. - St. Leger Italiano

5 St. Leger Italiano

Gruppe III, 64.900 €
3 jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten6:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sir Polski (GER) 2017
 / F. H. v. Polish Volcano - Sweet Montana (Lando)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
54,0 kg 32.000 € 6,0
7
Pretending (ITY) 2013
 / b. H. v. Librettist - Brumeux (Machiavellian)

Tr.: Alduino Botti / Jo.: Dario Vargiu
56,5 kg 1,9

Kurzergebnis

SIR POLSKI (2017), H., v. Polish Vulcano - Sweet Montana v. Lando, Bes.: Rennstall Darboven, Zü.: Gestüt IDEE, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Michael Cadeddu 2. Agnes (Planteur), 3. (disq. 2.) Troop Commander (War Command), 4. Cacophonus, 5. Vernasca, 6. Arcturus, 7. Pretending

Richterspruch

1, (2 3/4), 3, 1/2, 1, W

Zeit

3:18,70

Rennanalyse

Ein wenig von der Welt hat Sir Polski in seiner noch übersichtlichen Karriere schon gesehen: Er war Vierter im Österreichischen Derby, gewann das St. Leger in der Schweiz und jetzt auch das Pendant in Italien. Rang zwei ging an den slowakischen Derbysieger Troop Commander (War Command), der allerdings wegen Behinderung der Drittplatzierten Agnes (Planteur) auf Rang drei zurückgestuft wurde. Der als Favorit angetretene Vorjahressieger Pretending (Librettist) wurde abgeschlagen Letzter. Anfang des Jahres hatte man bei Sir Polski mit dem Derby geliebäugelt, doch spätestens nach dem Laufen im Union-Rennen (Gr. II) wurde davon Abstand genommen.

Er ist der bisher beste Nachkomme aus dem ersten Jahrgang des Gruppe-Siegers Polish Vulcano, der seit 2016 im Gestüt IDEE von Albert Darboven steht, von Beginn an nicht sehr kopfstarke Bücher gedeckt hat. Sechs Fohlen hatte er 2017, der Zweijährigen-Jahrgang besteht nur aus einem einzigen Pferd, dem rechten Bruder von Sir Polski, dieser steht bei Andreas Wöhler.

Die Mutter Sweet Montana (Lando) war eine solide Handicapperin,  gewann vier Rennen und hatte in der Spitze ein Rating von 73kg. In der Zucht hatte sie zunächst wenig Glück, stellte mit Saragossa (Soldier Hollow) zumindest eine Siegerin. Sir Polski ist ihr vierter und bisher bester Nachkomme, sie wurde auch in den letzten Jahren ausschließlich von Polish Vulcano gedeckt. Nach dem jetzt Zweijährigen Sir Vulcano folgten die Stuten Sweet Saturday, die bei der BBAG zurückgekauft wurde, und Sweet Polska. Die nächste Mutter Summer Beauty (Cadeaux Genereux) hat sieben Rennen gewonnen, hatte noch zwei andere Sieger auf der Bahn. Viel Black Type gibt das Pedigree ansonsten nicht her, die dritte Mutter Try the Duchess (Try My Best), immerhin, hat zweijährig ein Listenrennen im englischen Ripon gewonnen.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Bilder

Sir Polski mit Albert Darboven nach dem Sieg in Hamburg. www.galoppfoto.de

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!