Drucken Redaktion Startseite

2020-11-07, Keeneland, 11. R. - Breeders' Cup Turf

11 Breeders' Cup Turf

Gruppe I, 2.520.000 €
3 jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten4:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Tarnawa (IRE) 2016
 / F. St. v. Shamardal - Tarana (Cape Cross)

Tr.: Dermot K. Weld / Jo.: Colin Keane
55,8 kg 1.800.000 € 4,0
2
Magical (IRE) 2015
 / b. St. v. Galileo - Halfway to Heaven (Pivotal)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Ryan Moore
55,8 kg 60.200 € 2,9
4
Lord North (IRE) 2016
 / b. W. v. Dubawi - Najoum (Giant's Causeway)

Tr.: John H. M. Gosden / Jo.: Lanfranco Dettori
57,2 kg 177.000 € 10,0
5
Mogul (GB) 2017
 / b. H. v. Galileo - Shastye (Danehill)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Pierre-Charles Boudot
55,3 kg 106.000 € 4,3
7
Mehdaayih (GB) 2016
 / b. St. v. Frankel - Sayyedati Symphony (Gone West)

Tr.: John H. M. Gosden / Jo.: Joel Rosario
55,8 kg 35.000 € 19,0
10
Donjah (GER) 2016
 / b. St. v. Teofilo - Dyanamore (Mt. Livermore)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Clément Lecoeuvre
55,8 kg 35.000 € 67,0

Kurzergebnis

TARNAWA (2016), St., v. Shamardal - Tarana v. Cape Cross, Bes. u. Zü. Aga Khan, Tr.: Dermot Weld, Jo.: Colin Keane 2. Magical (Galileo), 3. Channel Maker (English Channel), 4. Lord North, 5. Mogul, 6. Arklow, 7. Mehdaayih, 8. United, 9. Red King, 10. Donjah

Richterspruch

1, N, 1 3/4, K, 3/4, N, 6, K, 2 1/4

Zeit

2:28,02

Rennanalyse

Der irische Trainer Dermot Weld kann mit seinen Pferden als Pionier des Reisens bezeichnet werden, schon 1990 gewann er mit Go and Go (Be My Guest) die Belmont Stakes (Gr. I), drei Jahre später mit Vintage Crop (Rousillon) den Melbourne Cup (Gr. I). Im Breeders‘ Cup hatte er zwar schon weit mehr als ein Dutzend Starter, aber noch nie einen Sieger gehabt. Das ist seit Samstag abgehakt, nachdem Tarnawa (Shamardal) die mehrheitlich europäische Konkurrenz deutlich in die Schranken weisen konnte.   

Es war erst der vierte Start der Stute in dieser Saison, der vierte Sieg, denn zwischen Oktober 2019 und August 2020 war Tarnawa 294 Tage nicht am Start gewesen, dann gewann sie in Cork die Give Thanks Stakes (Gr. III) zum zweiten Mal. Es folgten zwei Siege in Frankreich, im Prix Vermeille (Gr. I) und im Prix de l’Opéra (Gr. I), jetzt setzte sie in einem hochkarätig besetzten Rennen noch einen drauf.

Die Shamardal-Stute, erster Breeders‘ Cup-Sieger für seinen im Frühjahr eingegangenen Vater, ist der Erstling ihrer Mutter, die zwei Listenrennen gewonnen hat, in Galway und Limerick, auch Dritte im Curragh Cup (Gr. III) war. Sie hat einen zwei Jahre alten Sohn von Fastnet Rock, ein Stutfohlen von Siyouni, dieses Jahr wurde sie von Frankel gedeckt. Sie ist Schwester von zwei Siegern. Ihre Mutter Tarakala (Dr. Fong) war in York auf Listenebene erfolgreich und Dritte in den Noblesse Stakes (Gr. III). Auch die dritte Mutter Tarakana (Shahrastani) hatte Black Type, sie war mehrfach listenplatziert.

Wenig Glück entwickelte auf ohnehin für sie zu abgetrocknetem Geläuf die deutsche Teilnehmerin Donjah (Teofilo). Eingangs gegenüber sprang sie über einen Schatten, verlor die Aktion und kam dann vom letzten Platz nicht mehr weg. Sie steht jetzt im Katalog der Arqana-Auktion im Dezember.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!