Drucken Redaktion Startseite

2020-10-04, Hannover, 7. R. - pferdewetten.de - Gorilla Millions Cup

7 pferdewetten.de - Gorilla Millions Cup

Listenrennen, 12.500 € (7.000, 3.250, 1.500, 750).
Für 3-jährige und ältere Stuten.

Stutenrennnen | (7.000, 3.250, 1.500, 750).
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 1,6:1. - Platzwette 1,4; 1,6; 1,5:1. - Zweierwette 17,1:1. - Dreierwette 32,4:1.1,9; 1,9; 1,9; 1,9; 1,9; 1,9:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sunny Queen (GER) 2017
 / b. St. v. Camelot - Suivi (Darshaan)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
4-1-3
55,5 kg 7.000 € 1,6
2
Episodia (FR) 2017
 / b. St. v. Palace Episode - Tiptonia (Kendor)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Jean-Luc Guillochon
Formen:
1-4-10-6-7-1
54,0 kg 3.250 € 8,7
3
Arktis (GER) 2014
 / b. St. v. Jukebox Jury - Antarctica (Acatenango)

Tr.: Lennart Hammer-Hansen / Jo.: Thore Hammer-Hansen
Formen:
6-2-1-8-2-10-4-4-2-1
58,5 kg
Seitenblender
1.500 € 7,0
4
Ancona (IRE) 2017
 / F. St. v. Amaron - Amazone (Adlerflug)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Michal Abik
Formen:
3-8-4-2-5-1-2
54,0 kg 750 € 15,5
5
Snow (GER) 2017
 / F. St. v. Sea The Moon - Snow Ballerina (Sadler's Wells)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
5-8-2-2-6-1
55,5 kg 11,8
6
Salve Annetta (GB) 2016
 / F. St. v. Mastercraftsman - Salve Haya (Peintre Celebre)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: William Mongil
Formen:
1-2-2-4-8-3-1-2-3-6
57,0 kg 21,3
7
Megan (GER) 2017
 / F. St. v. Lord of England - Mrs Summersby (King's Best)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
2-9-6-1-4
54,0 kg 18,7
8
La Pradera (GB) 2016
 / b. St. v. Wiesenpfad - La Dane (Danehill)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
1-4-3-2-6-12-5-3-3-4
57,0 kg 28,5
99
Pietra Della Luna (GER) 2016
 / F. St. v. Lope de Vega - Pietra Dura (Cadeaux Genereux)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Lilli-Marie Engels
Formen:
7-8-4-7-7-1-9-9-7-8
57,0 kg
angehalten
74,8

Kurzergebnis

SUNNY QUEEN (2017), St., v. Camelot - Suivi v. Darshaan, Zü.: Anahita Stables, Bes.: STefan Hahne, Tr.: Henk Grewe, Jo.: René Piechulek, GAG: 92 kg, 2. Episodia (Palace Episode), 3. Arktis (Jukebox Jury), 4. Ancona, 5. Snow, 6. Salve Annetta, 7. Megan, 8. La Pradera, angehalten: Pietra della Luna.

Richterspruch

Le. ¾-N-2¼-kK-kK-1-N

Zeit

2:44,73

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Vivienne Wells. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Sunny Queen eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Im Mai hatte Sunny Queen bei ihrem erst zweiten Start in Hannover ein Listenrennen für sich entscheiden können. Das geschah damals in sehr gutem Stil, weswegen sie danach im Wettmarkt für den Henkel-Preis der Diana (Gr. I) gleich in vorderer Position auftauchte. Doch es gab gesundheitliche Probleme, sie musste aussetzen, meldete sich in Baden-Baden mit einem vierten Platz im T. von Zastrow-Stutenpreis (Gr. II) zurück. Erneut in Hannover fand sie eine lösbare Aufgabe vor. Sie besitzt noch eine Nennung für den Großen Preis von Bayern (Gr. I) am 8. November.

Sunny Queen stammt aus der Zucht von Stefan Oschmanns Anahita Stables, ist im Gestüt Schlenderhan groß geworden und wurde bei der BBAG für 35.000 Euro über das Gestüt Ohlerweiherhof an Stefan Hahne verkauft. Für Schlenderhan und den Stall Ullmann hatte Suivi, die vier Rennen gewinnen konnte, ein Top-Rating von 87kg hatte, zuvor eine Reihe von talentierten aber nicht immer glücklichen Pferden gebracht, wie etwa den Listensieger Suestado (Monsun), der als Deckhengst in Tschechien aufgestellt wurde. Henk Grewe trainiert für Darius Racing die zweijährige Sima (Isfahan), im Jährlingsalter ist ein Sohn des Derbysiegers. In diesem Jahr wurde Suivi, die unverändert in Schlenderhan steht, nicht gedeckt, sie zählt inzwischen auch schon 21 Jahre. Sie ist Schwester des zweifachen Gr. II-Siegers Simoun (Monsun) sowie der Listensieger Shining (Surumu), Soudaine (Monsun), Mutter des Gr. II-Siegers und Deckhengstes Savoir Vivre (Adlerflug), und von Soignee (Dashing Blade), Mutter der sechsfachen Gr. I-Siegerin Stacelita (Monsun). Sunny Queens Vater Camelot (Galileo) steht im siebten Jahr in Coolmore, dieses Jahr zu einer Decktaxe von 40.000 Euro. Er ist Vater von bisher zwanzig Gr.-Siegern, ist Vater auch des Gr. I-Siegers Russian Camelot, der aktuell Wettmarktfavorit im Melbourne Cup (Gr. I) ist.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Zweiter Listensieg in Hannover für Sunny Queen. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!