Drucken Redaktion Startseite

2020-10-04, Düsseldorf, 6. R. - 100. Grosser Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf

6 100. Grosser Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf

  • 04.10.2020, 15:50 - Düsseldorf
    Alle Rennen des Renntags
  • Distanz: 1700m
  • Boden: weich, stellenweise gut. Die RL überprüfte den Ausgang des Rennens. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Wonnemond eine Dopingprobe entnommen.
  • Blacktype

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 56,0 kg. f.3j., 57,5 kg. f.4j.u.ält. Siegern seit 1.1.2020 eines Rennens der Gruppe III 1 kg, der Gruppe II 2 kg, der Gruppe I 3 kg mehr. Pferden, die seit 1.1.2020 keinen Geldpreis von 12.000 € gewonnen haben, 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 21,1:1. - Platzwette 1,8; 1,5; 1,3:1. - Zweierwette 66,1:1. - Dreierwette 312,2:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Wonnemond (GER) 2013
 / b. W. v. Areion - Windaja (Surako)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Dennis Schiergen
Formen:
3-3-9-1-7-7-11-8-2-3
56,5 kg
Seitenblender
32.000 € 21,1
2
Schwesterherz (FR) 2017
 / b. St. v. Areion - Nouvelle Noblesse (Singspiel)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1-6-7-5-2-6-2-4-1
54,5 kg 12.000 € 5,4
3
Song of Life (GB) 2014
 / db. St. v. Poet's Voice - Sign of Life (Haafhd)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
2-1-2-2-5-4-2-1-2-6
55,0 kg 6.000 € 6,0
4
Aviateur (FR) 2015
 / b. H. v. Intense Focus - Attachante (Teofilo)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Jack Mitchell
Formen:
4-6-1-2-1-7-4-1-5-5
58,5 kg 3.000 € 6,4
5
Ninario (GER) 2015
 / F. H. v. Areion - Ninigretta (Dashing Blade)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
2-7-3-3-10-8-5-2-4-3
56,5 kg 2.000 € 15,2
6
Stormy Antarctic (GB) 2013
 / F. W. v. Stormy Atlantic - Bea Remembered (Doyen)

Tr.: Ed Walker / Jo.: Pat Cosgrave
Formen:
7-2-5-4-6-11-1-1-8-4
57,5 kg 1,8
7
Near Poet (GER) 2017
 / b. H. v. Poet's Voice - Near Galante (Galileo)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Martin Laube
Formen:
9-5-16-9-4-3-1-4
55,0 kg 32,2

Kurzergebnis

WONNEMOND (2013), W., v. Areion - Windaja v. Surako, Zü.: KLaus-Henning Schmoock, Bes.: Stall Frohnbach, Tr.: Sascha Smrczek, Jo.: Dennis Schiergen, GAG: 93,5 kg, 2. Schwesterherz (Areion), 3. Song of Life (Poet's Voice), 4. Aviateur, 5. Ninario, 6. Stormy Antarctic, 7. Near Poet

Richterspruch

Si. 1-1¼-½-N-2-6

Zeit

1:45,06

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Nica, Los Campanos. Die RL überprüfte den Ausgang des Rennens. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Wonnemond eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Man konnte schon leise Zweifel haben, ob Wonnemond nicht schon seine besten Tage hinter sich hatte. Sein Rating war im Frühjahr sogar kurz einmal unter die 90kg-Marke gerutscht, in Dresden gewann er ein Listenrennen am grünen Tisch, doch in Mailand hatte er sich zuvor verbessert gezeigt, war zwar weit hinter Potemkin gewesen, aber nur knapp vom Zweiten zurück auf dem dritten Platz eingekommen. Auf der Heimatbahn zeigte er sich dann mit offensiverer Taktik als sonst wieder auf dem Höhe seines Könnens, kämpfte wie in alten Zeiten und holte sich seinen dritten Gruppe-Sieg. Er soll in den kommenden Wochen noch einmal antreten, da kann es aber nur ins Ausland gehen.

Black Type ist in der näheren Verwandtschaft des Areion-Sohnes, der einst mit einem Zuschlag von 9.000 Euro auf der BBAG-Herbstauktion eine echte Okkasion war, ansonsten eher selten zu finden. Die Mutter Windaja, die aus der Zucht des lange versunkenen Gestüts Boyenstein von Christian Heyer stammt, hat drei Rennen gewonnen, sie hat vor Wonnemond schon vier Sieger gebracht, durchweg Handicapper und sämtlich für Klaus-Henning Schmoock aus dem norddeutschen Klüden, der mit Wonnemonds rechter Schwester Winola auch züchtet, sie hat dieses Jahr ein Stutfohlen von Amarillo gebracht. Vater Surako, eigentlich längst vergessen, ist jedoch auch Vater der Mutter des Prix du Jockey-Club (Gr. I)-Siegers und Erfolgsvererbers Le Havre (Noverre).  

Windaja ist Schwester von drei Siegern aus einer mehrfach erfolgreichen Nebos-Stute. Es handelt sich hier um einen Zweig der Waldrun-Familie, die dritte Mutter Windbüchse (Le Mas Marvent) ist Halbschwester von Windwurf (Kaiseradler). Nach Wonnemond hat sie drei weitere Sieger gebracht, u.a. Wachmann (Tai Chi), am Samstag in Hoppegarten im Ausgleich III erfolgreich. Ihr vorerst letztes Fohlen ist der zwei Jahre alte Wintermond (Sea The Moon), den Stefan Richter für den Züchter trainiert.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Er ist wieder da: Wonnemond gewinnt den 100. Großen Preis der Landeshauptstadt. Foto: Dr. Jens Fuchs
Der Jubiläumssieger Wonnemond unter Dennis Schiergen. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!