Drucken Redaktion Startseite

2020-09-20, Mailand, 6. R. - Premio Federico Tesio

6 Premio Federico Tesio

Gruppe II, 132.000 €
3 jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten3:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Stex (IRE) 2016
 / b. St. v. Lord of England - Sun Society (Law Society)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michal Abik
55,0 kg 70.000 € 3,0
2
Royal Julius (IRE) 2013
 / b. H. v. Royal Applause - Hflah (Dubawi)

Tr.: Jérôme Reynier / Jo.: Ronan Thomas
56,5 kg 31.000 € 2,9
3
Boulevard (IRE) 2015
 / F. H. v. Galileo - Walzerkoenigin (Kingmambo)

Tr.: Cédric Rossi / Jo.: Jessica Marcialis
56,5 kg 17.000 € 13,2
4
Thunderman (ITY) 2016
 / Sch. H. v. Blu Air Force - Yaldas Girl (Unbridled's Song)

Tr.: Alduino Botti / Jo.: Dario Vargiu
57,5 kg 8.400 € 6,7
5
Walderbe (GER) 2016
 / db. H. v. Maxios - Waldfee (Dai Jin)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Mickaelle Michel
56,5 kg 7,0
6
Brasilian Man (IRE) 2016
 / b. H. v. Teofilo - Alta Fedelta (Oasis Dream)

Tr.: Simondi Soc Al Simondi & Lupinacci Srls / Jo.: Gérald Mossé
56,5 kg 6,2

Kurzergebnis

STEX (2016), St., v. Lord of England - Sun Society v. Law Society, Bes.: Rennstall Gebr. Barth, Zü.: Gunther Barth, Tr.: Roland Dzubasz, Jo.: Michal Abik 2. Royal Julius (Royal Applause), 3. Boulevard (Galileo), 4. Thunderman, 5. Walderbe, 6. Brasilian Man, 7. Keep and Love, 8. Presley

Richterspruch

1 1/2, 3 3/4, 2, H, 4, 4, 10

Zeit

2:00,00

Rennanalyse

Drei Starts, drei Siege, das ist die erstaunliche Bilanz von Stex in den vergangenen Wochen in Italien. Begonnen hat dies mit dem Sieg im Premio del Giubileo (Gr. III) Anfang Juli in Mailand, es folgte ein Listensieg in Meran und jetzt ein Gruppe II-Treffer in Mailand, wo sie sich als zweite Favoritin gegen den etwas höher eingestuften Royal Julius (Royal Applause) durchsetzte. Sie hat am 3. Oktober zwei Nennungen auf der Heimatbahn in Berlin-Hoppegarten, im Großen Preis von Berlin (Gr. I) und im Preis der Deutschen Einheit (Gr. III). Über 2400 Meter, wie im „Großen Preis“, war sie im vergangenen Jahr schon einmal Vierte, im T. von Zastrow-Stutenpreis (Gr. II).

Die Lord of England-Tochter ist der vierte Nachkomme ihrer Mutter, die vier Rennen gewinnen konnte, Dritte im Rashid Shaykhutdinov-Cup (Gr. III) in Dortmund war und mit einem Rating von 87,5kg in die Zucht ging. Ihr Erstling Strasoldo (Daylami) hat bei seinem einzigen Start gewonnen, fünfjährig ist Santani (Jukebox Jury), in Frankreich in besserer Gesellschaft mehrfach platziert gelaufen, in England vergangenes Jahr zweimal über Hürden erfolgreich. Dreijährig ist der Sieger Sky Emperor (Holy Roman Emperor), ein Jährlingshengst hat Sea The Moon als Vater, wurde bei der BBAG-Jährlingsauktion zurückgekauft. Vor einigen Monaten ist eine rechte Schwester zu Stex zur Welt gekommen.

Sun Society, deren Mutter Sintra (Königsstuhl) Siegerin ist, stammt aus der Schwarzgold-Familie. Die dritte Mutter Shantou (Charlottown) war Listensiegerin, zu ihren Nachkommen über mehrere Generationen zählen u.a. Sommerabend (Shamardal), Sirius (Dashing Blade), Sanagas (Lomitas), Sommerlied (Var) und die Listensiegerinnen Celebrity (Shamardal) und Cherry Lady (Soldier Hollow).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!