Drucken Redaktion Startseite

2020-09-20, Mailand, 4. R. - Premio del Piazzale

4 Premio del Piazzale

Gruppe III, 64.900 €
3 jährige und ältere Pferde

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten3,4:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Potemkin (GER) 2011
 / db. W. v. New Approach - Praia (Big Shuffle)

Tr.: Simon James Stokes / Jo.: Dennis Schiergen
57,0 kg 32.000 € 3,4
2
Out of Time (ITY) 2016
 / F. H v. Sakhee's Secret - Calma Apparente (Rainbow Quest)

Tr.: Alduino Botti / Jo.: Dario Vargiu
57,0 kg 14.000 € 2,4
3
Wonnemond (GER) 2013
 / b. W. v. Areion - Windaja (Surako)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Ronan Thomas
57,0 kg 8.000 € 10,0
4
Mission Boy (IRE) 2016
 / b. H. v. Paco Boy - Miss Mission (Second Empire)

Tr.: Alduino Botti / Jo.: Carlo Fiocchi
57,0 kg 4.000 € 8,1
6
Dantes (GER) 2016
 / schwb. W. v. Poet's Voice - Diaccia (High Chaparral)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Gérald Mossé
57,0 kg 8,7

Kurzergebnis

POTEMKIN (2011), W., v. New Approach - Praia v. Big Shuffle, Bes.: Klaus Allofs & Stiftung Gestüt Fährhof, Zü.: Stiftung Gestüt Fährhof, Tr.: Simon Stokes, Jo.: Dennis Schiergen 2. Out of Time (Sakhee's Secret), 3. Wonnemond (Areion), 4. Mission Boy, 5. Pensiero d'Amore, 6. Dantes

Richterspruch

3 1/4, H, 3/4, H, 4

Zeit

1:43,20

Rennanalyse

Auf der Zielgeraden seiner Karriere noch ein Gruppe-Sieg: Potemkin, dessen Ruhestand eigentlich für Ende des Jahres vorgesehen ist, lief in Mailand noch einmal zu großer Form auf. Es war beim 33. Start sein 16. Sieg, sieben hat er auf Gruppe-Ebene gewonnen. Und verhalf jetzt seinem Trainer Simon Stokes, der eigentlich auf dem Fährhof für das Pre-Training und die Rekonvaleszenten in Sottrum zuständig ist, zu seinem ersten Gruppe-Sieg.  Er hat noch Nennungen in Hoppegarten, Düsseldorf und Hannover, bei seiner derzeitigen Verfassung wird er gewiss noch einmal an den Ablauf kommen.

Er ist der dritte Nachkomme der Praia, deren Erstling Paraisa (Red Ransom) zweijährig Listensiegerin war und Dritte im Preis der Winterkönigin (Gr. III). Nach Paraisa kam die Siegerin Patuca (Teofilo), nach Potemkin die ebenfalls erfolgreiche Princess Alba (Lando), dann Pealer, der von Campanologist stammt, über England in den Fernen Osten ging. Ein drei Jahre alter Hengst von Camelot brachte vorvergangenes Jahr bei Tattersalls 280.000gns., ging an Scheich Obaid al Maktoum, heißt jetzt Desert Emperor und wird von Roger Varian trainiert. Auch der danach gekommene Praiano (Dubawi) wurde bei Tattersalls von Varian gekauft, 500.000gns. mussten für ihn bezahlt werden. Der dritte Praia-Sohn in Folge kommt jetzt bei Tattersalls im Oktober in den Ring, er hat Sea The Stars als Vater. Nach einem Jahr Auszeit wurde Praia dieses Jahr von Frankel gedeckt.

Praia selbst war zweimal listenplatziert, sie ist eine Schwester der Gruppesiegerinnen und Black Type-Vererberinnen Paita (Intikhab), Mutter der Gr. III-Siegerin und Prix Vermeille (Gr. I)-Zweiten Pirika (Monsun) und Puntilla (Acatenango). Letztere ist die zweite Mutter des Gr. II-Siegers Pas de Deux (Saddex). Die Familie ist auf dem Fährhof bestens aufgestellt, derzeit stehen dort fünf Mutterstuten. Bei der anstehenden BBAG-Herbstauktion kommen aus der Familie zwei Jährlingshengste von Dream Ahead bzw. Maxios in den Ring.  

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Bilder

Potemkin. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!