Drucken Redaktion Startseite

2020-08-09, Hoppegarten, 8. R. - Preis von jaxx.de

8 Preis von jaxx.de

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 3-jährige Pferde, die nicht mehr als ein Rennen gewonnen haben.

Gew. 56,0 kg. Siegern 2 kg mehr. Seit 1.1.2020 sieglosen zweitplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,5:1. - Platzwette 1,1; 1,0;1. - Zweierwette 4,3:1. - Dreierwette 6,3:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Siavash (FR) 2017
 / b. W. v. Prince Gibraltar - Sizal (Sicyos)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Clément Lecoeuvre
56,5 kg
Seitenblender
3.000 € 2,5
2
Oriental Dream (GER) 2017
 / F. H. v. Lord of England - Oriental Light (Doyen)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 1.200 € 1,7
3
Arriga (GER) 2017
 / b. St. v. Arrigo - All Night Long (Ransom O'War)

Tr.: Eva Fabianova / Jo.: Jozef Bojko
54,0 kg 600 € 8,0
4
La Comtesse (GER) 2017
 / db. St. v. Thewayyouare - Lovana (Darshaan)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Michael Cadeddu
54,0 kg 300 € 23,0
5
So Chi (GER) 2017
 / b. St. v. Tai Chi - Solange (Kamsin)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Michal Abik
54,0 kg 18,0

Kurzergebnis

SIAVASH (2017), W., v. Prince Gibraltar - Sizal v. Sicyos, Zü.: SCEA de Maulepaire, Bes.: Darius Racing, Tr.: Hans Albert Blume, Jo.: Clément Lecoeuvre, GAG: 70,5 kg, 2. Oriental Dream (LOrd of England), 3. Arriga (Arrigo), 4. La Comtesse, 5. So Chi

Richterspruch

Si. 1-7-7-2½

Zeit

2:34,39

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Rue du Bonheur

Rennanalyse

Noch bestens in Erinnerung ist in Deutschland Prince Gibraltar (Rock of Gibraltar), der 2015 den Großen Preis von Baden (Gr. I) gewinnen konnte, aber auch schon zweijährig auf Gr. I-Ebene erfolgreich war, im Critérium de Saint-Cloud. Er steht zu einer Decktaxe von 3.000 Euro im Haras de Montaigu und obwohl er schon einige Sieger auf der Flachen hatte, geht es bei seinen Nachkommen eher in Richtung Hindernissport. 2020 hat er 41 Stuten gedeckt.

Siavash ist als Jährling in Deauville für 28.000 Euro von der HFTB Racing Agency gekauft worden. In Hoppegarten absolvierte er seinen dritten Start, zuvor war er Zweiter in Argentan gewesen. Frankreich dürfte künftig wieder ein Ziel für ihn sein, er scheint nach bisherigen Eindrücken nicht verkehrt zu sein. Die Mutter Sizal, die zweijährig in Maisons-Laffitte gewonnen hat, vierjährig über Sprünge erfolgreich war, hatte bereits die gute Villa Molitor (Muhtathir) auf der Bahn, Listensiegerin in Marseille und Cagnes-sur-mer, Dritte im Prix Penelope (Gr. III). Vier andere Nachkommen haben gewonnen. Die zweite Mutter ist Halbschwester der Ramona Handicap (Gr. I)-Siegerin Tuzla (Panoramic), Siegerin in vier weiteren Gr.-Rennen in den USA, Mutter des Gr. III-Siegers und National Stakes (Gr. I)-Zweiten Toscanini (Shamardal).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Siavash setzt sich unter Clement Lecoeuvre gegen den Favoriten Oriental Dream durch. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2021 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!