Drucken Redaktion Startseite

2020-06-28, Hannover, 1. R. - Namos-Trophy

1 Namos-Trophy

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 3-jährige Stuten, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Stutenrennnen | Gew. 56,0 kg. Für jeden Sieg in der Kategorie D 2 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten2,2:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Daring Light (GER) 2017
 / b. St. v. Jukebox Jury - Daring Art (Areion)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 3.000 € 2,2
2
Vallee des Fleurs (GER) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Vallanda (Lomitas)

Tr.: Marcel Weiß / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 1.200 € 2,8
3
Blue Dream (GER) 2017
 / b. St. v. Adlerflug - Blue Siam (Excellent Art)

Tr.: Jan Korpas / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 600 € 4,3
4
Queensland (GER) 2017
 / b. St. v. War Command - Quintana (Fantastic Light)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
56,0 kg 300 € 9,8
5
Blondynka Mnm (IRE) 2017
 / F. St. v. Night of Thunder - Fair Hill (New Approach)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Clément Lecoeuvre
56,0 kg 32,0
6
Amaana (GER) 2017
 / Bsch. St. v. Reliable Man - Audrey (Sholokhov=

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Andre Best
56,0 kg 97,1
7
Dangerous Mind (GER) 2017
 / F. St. v. Electric Beat - Destille (Paolini)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Jozef Bojko
56,0 kg 78,9

Kurzergebnis

DARING LIGHT (2017), St., v. Jukebox Jury - Daring Art v. Areion, Bes. u. Zü.: Gestüt Auenquelle, Tr.: Marcel Weiß, Jo.: Adrie de Vries 2. Vallee des Fleurs (Soldier Hollow), 3. Blue Dream (Adlerflug), 4. Queensland, 5. Blondynka Mnm, 6. Amaana, 7. Dangerous Mind

Richterspruch

3/4, 1 1/4, Hals

Zeit

1:39,16

Rennanalyse

Zweiter Sieg innerhalb weniger Wochen für Daring Light, Ende Mai hatte sie auf der Heimatbahn in Hoppegarten erfolgreich debütiert, traf es erneut wohl nicht so ganz schwer an. Sie stammt aus dem vorletzten deutschen Jahrgang des inzwischen im irischen Burgage Stud stehenden Jukebox Jury (Montjeu). In Auenquelle wird man die Siege sicher nicht ungern registriert haben, denn die Mutter Daring Art (Areion), die bei nur vier Starts über 1500 Meter in Düsseldorf gewonnen hat, steht nicht mehr zur Verfügung. Sie hat nur zwei Fohlen gebracht, letztes Jahr einen Hengst von Soldier Hollow. Sie ist Schwester von Daring Match (Call me Big), der vier Listenrennen gewinnen konnte, Zweiter in der Goldenen Peitsche (Gr. II) war, sowie von Daring Love (Big Shuffle), Siegerin in der Maurice Lacroix-Trophy (Gr. II) und im Oppenheim-Rennen (LR), sie ist früh verunglückt. Weitere Geschwister waren zum Teil vielfache und gute Sieger. Es handelt sich um die Familie der Brüder und erfolgreichen Vererber Zafonic (Gone West) und Zamindar (Gone West).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Daring Light schlägt die Zuchtgefährtin Vallee des Fleurs. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!