Drucken Redaktion Startseite

2020-06-21, Düsseldorf, 6. R. - BMW Preis Düsseldorf

6 BMW Preis Düsseldorf

Listenrennen, 12.500 € (7.000, 3.250, 1.500, 750).
Für 3-jährige Stuten.

Stutenrennen | Gew. 56,5 kg. Stuten, die ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1,5 kg, die ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 3 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 1,8:1. - Zweierwette 8,5:1. - Dreierwette 27,6:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Elle Memory (GER) 2017
 / b. St. v. Maxios - Elle Danzig (Roi Danzig)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
1-2
56,5 kg 7.000 € 1,8
2
Sister Lulu (GER) 2017
 / b. St. v. Jukebox Jury - Simply Red (Dashing Blade)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
8-1-2
56,5 kg 3.250 € 8,8
3
Americana (GER) 2017
 / db. St. v. Adlerflug - Artica (Pentire)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
2-3
56,5 kg 1.500 € 5,4
4
New Harzburg (GER) 2017
 / b. St. v. Siyouni - Notre Dame (Acatenango)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Clément Lecoeuvre
Formen:
1-2
56,5 kg 750 € 7,1
5
Sidona (GB) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Sortilege (Tiger Hill)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
5-1-3
56,5 kg 7,5
6
Tex Australia (IRE) 2017
 / b. St. v. Australia - Tech Exceed (Exceed and Excel)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
4-2-5
56,5 kg
Scheuklappen
13,5

Kurzergebnis

ELLE MEMORY (2017), St., v. Maxios - Elle Danzig v. Roi Danzig, Zü. u. Bes.: Gestüt Wittekindshof, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Lukas Delozier, GAG: 88 kg, 2. Sister Lulu (Jukebox Jury), 3. Americana (Adlerflug), 4. New Harzburg,

Richterspruch

Ka. H-½-2-4-1¼

Zeit

2:10,37

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Annika, Kobra, Vive en Liberte. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Elle Memory eine Dopingprobe entnommen.Die RL belegte L.Delozier wegen Verstoß gegen Nr. 594/17 RO mit einer Geldbuße von 50 €, B.Murzabayev wegen Behinderung (Nr. 594/1 RO i. V. m. Nr. 490 RO) mit einer Geldbuße von 150 €.

Rennanalyse

Das bemerkenswerteste, ja aufregendste Rennen, das die große Elle Danzig (Roi Danzig) gewonnen hat, war sicher der Große Dallmayr-Preis (Gr. I) 1998. Zwei Pferde waren damals in München-Riem Kopf an Kopf über die Ziellinie gestürmt, die Wittekindshoferin, die Stanley Chin ritt, und der von Kevin Darley gesteuerte Artan (Be My Native). Der Zielrichter erklärte zunächst den Schützling von Martin Rölke als Sieger, doch nach einem längeren Blick auf das Zielfoto und noch längerer Beratung war klar, dass die Siegerin die damals Dreijährige aus dem Stall von Andreas Schütz war. Elle Danzig, die zuvor schon den Preis der Diana (damals Gr. II), den Großen Hansa-Preis (Gr. II) und die German 1000 Guineas (Gr. II) gewonnen hat, sollte sich später noch sieben weitere Gr.-Rennen holen, darunter zweimal den Premio Roma (Gr. I). Sie war ein eisenhartes Pferd, auf vielen Distanzen und allen Böden zuhause, was den Vater anbetrifft, eine typische Wittekindshoferin, denn Roi Danzig (Danzig) hat eigentlich sonst wenig bewirkt. 1999 stand er eine Saison im Union-Gestüt, große Spuren hat in diesem Jahr nicht hinterlassen.

Auch in der Zucht war Elle Danzig durchaus ein Erfolg, zwölf Sieger hat sie auf der Bahn, sieben hatten Black Type, darunter die Gr. III-Siegerin Elle Shadow (Shamardal) sowie die Listensieger El Comodin (Monsun) und Elle Gala (Galileo). Elle Galante (Galileo), die listenplatziert gelaufen ist, ist Mutter des King Edward VII Stakes (Gr. II)-Siegers Balios (Shamardal) und des Triumph Hurdle (Gr. I)-Siegers Pentland Hills (Motivator).

Der letzte Nachkomme der Elle Danzig – sie ging kurz nach der Geburt im Alter von 22 Jahren ein, das Fohlen wurde von einer Amme groß gezogen – ist die Maxios-Tochter Elle Memory, die in Dortmund beim zweiten Start leicht gewann, jetzt in Düsseldorf auf Listenebene nachzog. Es war eine knappe Entscheidung in einem Rennen, in dem trotz des dezimierten Feldes nicht alle Teilnehmerinnen einen glücklichen Verlauf hatten. Die ersten drei haben ein „Diana“-Engagement, Zwischenstation könnte noch in Hamburg gemacht werden. In einem relativ offenen Wettmarkt wird Elle Memory von Race Bets mit 10:1 notiert – kann man wetten, muss man aber sicher nicht.

Von ihren Schwestern sind derzeit die Nereide-Rennen (LR)-Siegerin Elle Gala, die dieses Jahr ein Stutfohlen von Belardo gebracht hat, und Elle Shadow in der Wittekindshofer Herde. Die dreifache Gr. III-Siegerin Elle Shadow hatte bisher extrem viel Pech in der Zucht, dieses Jahr aber nach fünf Jahren endlich wieder ein Fohlen gebracht, einen Hengst von Protectionist.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Auf den Spuren ihrer berühmten Mutter? Elle Memory gewinnt mit Lukas Delozier den BMW Preis Düsseldorf. ©Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!