Drucken Redaktion Startseite

2020-06-21, Düsseldorf, 5. R. - Preis der Fördervereins Kulturgut Königsallee

5 Preis der Fördervereins Kulturgut Königsallee

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 3-jährige Pferde, die keine zwei Rennen gewonnen haben.

Gew. 58,0 kg. Siegern 2 kg mehr. Sieglosen zweitplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 1,2:1. - Platzwette 1,2; 5,5:1. - Zweierwette 31,0:1. - Dreierwette 91,0:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Palace Boy (GER) 2017
 / b. H. v. Nathaniel - Palace Princess (Tiger Hill)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 3.000 € 1,2
2
Ambrosius (GER) 2017
 / b. H. v. Amaron - Albara (Barathea)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Rene Piechulek
58,0 kg 1.200 € 50,9
3
Eisenherz (GER) 2017
 / db. W. v. Kamsin - Ella Ransom (Ransom O'War)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 600 € 12,4
4
Zero Six Nine (GER) 2017
 / b. St. v. Kamsin - Zenaat (Galileo)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Clément Lecoeuvre
56,5 kg 300 € 5,2
5
Sanssouci Star (GER) 2017
 / b. St. v. Lord of England - Sweet Enough (Platini)

Tr.: Ertürk Kurdu / Jo.: Jozef Bojko
56,0 kg 11,0
6
Vezale (FR) 2017
 / db. W. v. Sunday Break - Vejer (Dalakhani)

Tr.: Ursula Fröhlich / Jo.: Hana Mouchova
58,0 kg 74,9

Kurzergebnis

PALACE BOY (2017), H., v. Nathaniel - Palace Princess v. Tiger Hill, Zü. u. Bes.: Gestüt Höny-Hof, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Bauyrzhan Murzabayev, GAG: 68 kg, 2. Ambrosius (Amaron), 3. Eisenherz (Kamsin), 4. Zero Six Nine, 5. Sanssouci Star, 6. Vezale

Richterspruch

Üb. 5-2-3-10-13

Zeit

2:15,02

Zusatzinformationen

Nichtstarter: I Hear Thunder.

Rennanalyse

Bei seinen bisherigen vier Starts hatte es Palace Boy stets mit besseren Pferden seines Jahrgangs zu tun, wenn auch nur in der Sieglosen-Klasse. In Düsseldorf löste er eine leichtere Aufgabe ohne die geringsten Probleme Start-Ziel und könnte jetzt auf höherer Ebene angreifen. Ob es dann gleich das Derby sein wird, dürfte sein Team kurzfristig entscheiden. Bei RaceBets steht er aktuell bei 60:1, das dürfte wohl ein realistischer Kurs sein.

Sein Bruder Palace Prince (Areion), der seit dieser Saison in Frankreich in der Elevage Denis Joel steht, war 2015 Zweiter im von Nutan (Duke of Marmalade) gewonnenen Derby. Er war vierfacher Gr.-Sieger, u.a. in der Badener Meile (Gr. II), ein vielseitiges und gutes Rennpferd, der bisher beste Nachkomme der zweifachen Siegerin Palace Princess (Tiger Hill). Drei andere Produkte haben gewonnen, besaßen aber nur Handicap-Klasse. In den vergangenen drei Jahren ist Palace Princess stets güst geblieben, dieses Jahr war sie bei Best Solution in Auenquelle. Sie ist Schwester der Big Shuffle-Söhne und Gr.-Sieger Peppershot, Peppercorn und Pepperstorm, die ersten beiden wurden als Deckhengste aufgestellt, wenn auch nur mit übersichtlichem Erfolg. Nach hinten heraus handelt es sich um eine erfolgreiche Fährhofer Familie, aus der aktuell Potemkin (New Approach) zu nennen ist.

Palace Boys Vater Nathaniel (Galileo) hat sich vor allem durch die grandiose Enable in die Geschichtsbücher eingetragen, wie er überhaupt mehr gute Stuten als Hengste gebracht hat. In Deutschland hatte er bisher vor allem die inzwischen in die Zucht gewechselte Gr. II-Siegerin Amorella auf der Bahn.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Palace Boy cantert in Richtung Derby. Foto: Dr. Jens Fuchs

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!