Drucken Redaktion Startseite

2020-06-20, Dortmund, 2. R. - Preis der Rese-Video GmbH

2 Preis der Rese-Video GmbH

Kat. D, 2.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 625 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 6,8:1. - Platzwette 1,0; 1,1; 1,0:1. - Zweierwette 49,9:1. - Dreierwette 99,9:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sahib's Joy (GER) 2017
 / b. H. v. Soldier Hollow - So Squally (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Lukas Delozier
57,5 kg 3.000 € 6,8
2
Lancetti (GER) 2017
 / F. H. v. Neatico - Lacatena (Acatenango)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Martin Seidl
57,5 kg 1.200 € 14,5
3
Near The Moon (GB) 2017
 / db. W. v. Sea The Moon - Nota Bene (Slickly)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 600 € 1,3
4
Aktion (GB) 2017
 / F. St. v. Kallisto - Aussicht (Haafhd)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Clément Lecoeuvre
55,0 kg 300 € 17,9
5
Kadrun (GER) 2017
 / F. H. v. Hurricane Run - Kadinska (Peintre Celebre)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg
Seitenblender
18,3
6
Next Dawn (GB) 2017
 / F. W. v. Dawn Approach - Next Holy (Holy Roman Emperor)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 27,8
7
Lalith (GER) 2017
 / b. H. v. Dansili - Lysuna (Monsun)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Alexander Pietsch
57,0 kg 21,6
8
Hazweio (GER) 2017
 / F. W. v. Electric Beat - Hernanda Directa (Hernando)

Tr.: Uwe Schwinn / Jo.: Andre Best
57,0 kg 41,0

Kurzergebnis

SAHIB'S JOY (2017), H., v. Soldier Hollow - So Squally v. Monsun, Zü.: Gestüt Fährhof, Bes.: Stall Dipoli, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Lukas Delozier, GAG: 72 kg, 2. Lancetti (Neatico), 3. Near The Moon (Sea The Moon), 4. Aktion, 5. Kadrun, 6. Next Dawn, 7. Lalith, 8. Hazweio

Richterspruch

Üb. 4-2½-1¼-2½-1½-1¾-½

Zeit

2:05,86

Zusatzinformationen

Sahib's Joy verlor ein Eisen.

Rennanalyse

Von Jean-Pierre Carvalho war Sahib’s Joy vor Kurzem zu Peter Schiergen gewechselt. Schon bei den bisherigen Starts hatte er Ansätze gezeigt, steigerte sich jetzt noch einmal und kam zu einem souveränen Sieg gegen den Ittlinger Lancetti (Neatico). Beide dürften sich am Derbytag in Hamburg . erneut treffen, im BBAG Steherauktionsrennen. Aus dem Derby ist Sahib’s Joy inzwischen herausgenommen worden.

Der Soldier Hollow-Sohn ist bei der BBAG-Jährlingsauktion aus dem Fährhofer Kontingent für 46.000 Euro über Andi Wyss in jetzigen Besitz gekommen. Die Mutter So Squally hatte Fährhof vor einigen Jahren von Georg Baron von Ullmann erworben.  Fünf Fohlen hat sie für Fährhof gebracht, darunter die listenplatziert gelaufene So Smart (Selkirk), Mutter u.a. von So Chivalry (Camelot) und von Redinha (Dansili), Mutter des zwei Jahre alten Qaader (Night of Thunder), bereits Sieger und aktuell während Royal Ascot Zweiter in den Coventry Stakes (Gr. II). So Squally, die in den Besitz von Anastasie Christiansen-Croy gegangen ist, ist rechte Schwester des Gr. I-Siegers und Deckhengstes Shirocco, der Listensieger und Deckhengste Storm Trooper und September Storm sowie des mehrfachen Gr.-Siegers Subiaco. Die Schwester Shoah (Acatenango) ist erfolgreiche Mutterstute in Japan.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Sahib's Joy empfiehlt sich mit einem souveränen Sieg für bessere Aufgaben. www.galoppfoto.de - Stephanie Gruttmann

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!