Drucken Redaktion Startseite

2020-06-13, Dresden, 1. R. - Preis des Malerfachbetriebes Tillack

1 Preis des Malerfachbetriebes Tillack

Kat. D, 3.000 € (1.500, 600, 450, 300, 150). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,5 kg. Seit 1.1.2020 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 3,9:1. - Platzwette 3,1; 10,9:1. - Zweierwette 357,0:1. - Dreierwette 2.631,1:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sindra (GER) 2017
 / b. St. v. Amaron - Spicy (Kalatos)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Michael Cadeddu
55,5 kg 1.500 € 3,9
2
Apple Valley (IRE) 2017
 / F. St. v. Dream Ahead - Turakina (Teofilo)

Tr.: Angelika Glodde / Jo.: Leon Wolff
52,5 kg
Erl. 3 kg
600 € 38,5
3
Ninaba (GER) 2017
 / b. St. v. Areion - Ninigretta (Dashing Blade)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Sibylle Vogt
55,5 kg 450 € 20,1
4
Fabula (GER) 2017
 / db. St. v. Amaron - Fortezza (Law Society)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
55,5 kg 300 € 8,8
5
Toulouse (GER) 2017
 / F. St. v. Wiener Walzer - The Tigress (Tiger Hill)

Tr.: Angelika Glodde / Jo.: Filip Minarik
55,5 kg 150 € 8,6
6
Glady Gloria (GER) 2017
 / b. St. v. Samum - Glady Romana (Doyen)

Tr.: Claudia Barsig / Jo.: Maxim Pecheur
56,5 kg
Scheuklappen
1,6
7
Coco Lily (IRE) 2017
 /  F. St. v. Zebedee - Hurricane Lily (Ali-Royal)

Tr.: Frank Fuhrmann / Jo.: Jozef Bojko
55,5 kg 70,3

Kurzergebnis

SINDRA (2017), St., v. Amaron - Spicy v. Kalatos, Zü. u. Bes.: Hof Castanea, Tr.: Toni Potters, Jo.: Michael Cadeddu, GAG: 65 kg, 2. Apple Valley (Dream Ahead), 3. Ninaba (Areion), 4. Fabula, 5. Toulouse, 6. Glady Gloria, 7. Coco Lily

Richterspruch

Hüb. 9-2½-¾-1¾-3-12

Zeit

1:36,00

Zusatzinformationen

Auf Anordnung der RL wurde von Sindra eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Ein am Ende souveräner Sieg von Sindra, die sich von Start zu Start steigern konnte, zuvor in Hannover sicher bessere Konkurrenten getroffen hatte. Handicaps dürften erst einmal ihr Betätigungsfeld werden. Sie ist eine weitere Siegerin aus dem ersten Jahrgang von Amaron (Shamardal), der durch seine Tochter Run Wild auch international auf sich aufmerksam gemacht hat.

Sindra ist Erstling der vierfachen Siegerin Spicy (Kalatos), die drei Rennen in Hannover und eines in Bremen auf Distanzen bis zu 1750 Meter gewinnen konnte. Ihr zweiter Nachkomme Spicy Attack (Counterattack) ist im Jährlingsalter, sie geht auf der Zuchtkonto des Stalles Anpak. Spicy ist Schwester des guten Fliegers Schäng (Contat), Sieger in der Flieger-Trophy (Gr. III) in Hamburg, dazu in zwei Listenrennen in Hannover und einem in Mailand. Zwei weitere Geschwister haben gewonnen, darunter ist der solide Handicapper Sha Gino (It’s Gino).

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Souverän kommt Sindra bei ihrem dritten Start zum ersten Sieg. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2022 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!