Drucken Redaktion Startseite

2020-06-01, Deauville, 6. R. - Poule d’Essai des Pouliches

6 Poule d’Essai des Pouliches

Gruppe I, 300.000 €
3 jährige Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten8,8:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Dream and Do (IRE) 2017
 / b. St. v. Siyouni - Venetia's Dream (Librettist)

Tr.: Frédéric Rossi / Jo.: Maxime Guyon
57,0 kg 171.420 € 8,8
4
Tropbeau (GB) 2017
 / b. St. v. Showcasing - Frangipanni (Dansili)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Mickael Barzalona
57,0 kg 17.130 € 2,8
9
Tickle Me Green (GER) 2017
 / b. St. v. Sea The Moon - Tickle Me Pink (Groom Dancer)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Pierre-Charles Boudot
57,0 kg 7,3
12
Emoji (GER) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Exotic Rose (Manduro)

Tr.: Francis-Henri Graffard / Jo.: Olivier Peslier
57,0 kg 19,0

Kurzergebnis

DREAM AND DO (2017), St., v. Siyouni - Venetia's Dream v. Librettist, Bes. u. Zü.: Haras du Logis Saint Germain, Tr.: Frédéric Rossi, Jo.: Maxime Guyon 2. Speak of the Devil (Wootton Bassett), 3. Mageva (Wootton Bassett), 4. Tropbeau, 5. Ellerslie Lace, 6. My Love's Passion, 7. Marieta, 8. Simeen, 9. Tickle me Green, 10. Yomogi, 11. Desobeissance, 12. Emoji

Richterspruch

N, 2, K, 1 1/2, kH, H, 3, 1, 4 1/2, 12, 4

Zeit

1:35,68

Rennanalyse

Höhen und Tiefen hat der aus einer alten Marseiller Rennsportfamilie stammende Frederic Rossi in seiner bisherigen Trainerkarriere erlebt, im Moment schwimmt er wieder einmal ganz oben. Mit Dream and Do, einem Eigengewächs des Haras du Logis Saint Germain, schaffte er jetzt seinen ersten Gr. I-Erfolg. Als Jährling war Dream and Do bei Arqana im Ring, doch wurde sie für 80.000 Euro zurückgekauft, auch weil sie beim Check des Tierarztes durchgefallen war. Von irgendwelchen Problemen war schon bei ihrer Zweijährigen-Kampagne nichts zu bemerken. Sie lief viermal, gewann Ende Oktober den Prix Miesque (Gr. III). Beim ersten Start 2020 hatte sie sich im Prix de la Grotte (Gr. III) Tropbeau (Showcasing) beugen müssen, die konnte diesmal auf den letzten Metern nicht mehr mithalten und wurde als Favoritin nur Vierte.

Zu ihrem Vater Siyouni (Pivotal) muss nicht viel gesagt werden. Er ist zu einem . Sein bester Nachkomme war dieses Jahr sicher der Prix du Jockey Club (Gr. I)-Sieger Sotsass. Die Mutter Venetias Dream (Librettist) ist platziert gelaufen, war für den britischen Trainer Stuart Williams ein eher mäßiges Rennpferd.Dream and Do ist ihr Erstling, sie hat eine zweijährige Stute von The Gurkha, einen Jährlingshengst von Gleneagles, wurde letztes Jahr von Ribchester gedeckt. Sie ist Schwester von sechs Siegern, darunter L’Enjoleuse (Montjeu), Mutter des mehrfachen Gr. I-Siegers und Deckhengstes Charm Spirit (Invincible Spirit). Als dieser auf den Plan getreten war, stieg auch das Interesse an Venetian Dream. Sie kostete am Ende ihrer Rennlaufbahn nur 1.000 Euro, 2016 war sie dann tragend von Siyouni 80.000gns. wert, ein im Nachhinein gutes Geschäft.

Aus der Familie kommt auch Ransom O’War (Red Ransom), Sieger im Großer Dallmayr-Preis (Gr. I). Wo Dream and Do jetzt läuft, ist noch unklar, so ganz traut ihrem Trainer Stehvermögen nicht zu, trotzdem bleibt der Prix de Diane (Gr. I) ein Thema.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!