Drucken Redaktion Startseite

2020-05-29, Dortmund, 1. R. - "Stay save and strong"-Rennen (Gras/Turf)

1 "Stay save and strong"-Rennen (Gras/Turf)

Kat. D, 3.000 € (1.500, 600, 450, 300, 150). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Hengste und Wallache.

Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Hengsten und Wallachen 1 kg, drittplatzierten Hengsten und Wallachen 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,0:1. - Platzwette 1,6; 2,2:1. - Zweierwette 7,5:1. - Dreierwette 15,3:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Notre Ruler (GER) 2017
 / b. H. v. Ruler Of The World - Nordtänzerin (Danehill Dancer)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Lukas Delozier
58,0 kg
Scheuklappen, Erl. 5 kg
1.500 € 2,0
2
Near The Moon (GB) 2017
 / db. W. v. Sea The Moon - Nota Bene (Slickly)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
57,0 kg 600 € 5,5
3
Sir Polski (GER) 2017
 / F. H. v. Polish Volcano - Sweet Montana (Lando)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
57,5 kg 450 € 3,5
4
Fataliste (GER) 2017
 / b. H. v. Reliable Man - Fata Morgana (Monsun)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
57,0 kg 300 € 17,7
5
Amaranto (GER) 2017
 / b. W. v. Teofilo - Amare (Hernando)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marco Casamento
57,0 kg 150 € 9,0
6
Shano (GER) 2017
 / b. H. v. Lord of England - Sadiola (Tiger Hill)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Sibylle Vogt
57,0 kg 31,2
7
Veyron (FR) 2017
 / b. W. v. Reliable Man - La Salvita (Big Shuffle)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Alexander Pietsch
57,0 kg 71,1

Kurzergebnis

NOTRE RULER (2017), H., v. Ruler Of The World - Nordtänzerin v. Danehill Dancer, Zü.: Gestüt Wittekindshof, Bes.: Stall Hornoldendorf, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Lukas Delozier, GAG: 70,5 kg, 2. Near The Moon (Sea The Moon), 3. Sir Polski (Polish Vulcano), 4. Fataliste, 5. Amaranto, 6. Shano, 7. Veyron

Richterspruch

Ka. K-3-1¾-K-4½-1

Zeit

2:08,91

Rennanalyse

Seit vielen Jahren wird auf der BBAG-Jährlingsauktion im Auftrag des Unternehmers Arend Oetker ein Hengst gekauft, der dann von Peter Schiergen trainiert wird und die Rennbahn im Besitz des Stalles Hornoldendorf betritt. Und dies stets ohne die Anwesenheit seines Eigners, denn der heute 81jährige Oetker, wohnhaft in Berlin, hat noch nie ein Rennen live gesehen. Auch nicht das Deutsche Derby 2013, das der ihm gehörende Lucky Speed (Silvano) unter Andrasch Starke gewann. Immerhin hielt Oetker im Jahr darauf die Derbyrede im Hamburger Hotel Atlantic – am darauffolgenden Derbytag war er zu einer Feier zum 60. Geburtstag von Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeladen.

Ob Notre Ruler, einer von aktuell drei Oetker-Pferden im Asterblüte-Stall, am 12. Juli in Hamburg-Horn antreten wird, ist nicht ganz unmöglich, das Derby ist eigentlich stets das Ziel der Hornoldendorf-Kandidaten, aber der Hengst, der sich in einer knappen Entscheidung gegen einen Debütanten aus dem Wöhler-Stall durchsetzte, muss sicher noch zulegen. RaceBets notiert ihn zu einem Kurs von 30:1 auf den Derbysieg, momentan gibt es in dieser Kursregion möglicherweise noch bessere Alternativen.

Für 20.000 Euro war Notre Ruler bei der BBAG ein durchaus günstiger Kauf. Sein Vater Ruler of the World (Galileo) hat das Epsom Derby (Gr. I) gewonnen. Er begann seine Deckhengstkarriere in Coolmore, wechselte für dieses Jahr in das Haras de Bouquetot nach Frankreich, wo er für eine Decktaxe von 6.000 Euro auch Besuch von deutschen Stuten bekommen hat. Sein erster Jahrgang ist vierjährig, mit der mehrfachen Gr. I-Siegerin Iridessa hat er bereits eine herausragende Stute auf der Bahn, ansonsten aber noch nicht viel mehr. Die Mutter Nordtänzerin war Siegerin im Merrill Lynch Euro Cup (Gr. II) und im Preis der Winterkönigin (Gr. III), dazu mehrfach gruppeplatziert, so als Dritte im Preis der Diana (Gr. I). Sie hat zwar bislang sechs Sieger auf der Bahn, aber noch nicht ein Pferd annähernd ihrer Klasse. Die besten waren noch der Gr. III-Dritte Noble Galileo (Galileo) und der gute Handicapper Notre Same (Samum), Notre Jury (Jukebox Jury) hat letztes Jahr drei Rennen über Sprünge in Frankreich gewonnen. Notre Aussie (Australia), bereits im Wallach-Status, wird für Wittekindshof von Peter Schiergen trainiert, dieses Jahr ist eine Stute von Guiliani zur Welt gekommen. Nordtänzerin ist eine Schwester des Gr. III-Siegers und Derby-Zweiten Nadour al Bahr (Be My Guest) und der Gr. III-Siegerin North Queen (Desert King), die nächste Mutter ist Schwester von Network (Monsun), Union-Rennen (Gr. II)-Sieger und herausragender Vererber von Hindernispferden.     

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Eng wars: Notre Ruler (li.) holt sich seinen ersten Sieg gegen Near the Moon. www.galoppfoto.de - Stephanie Gruttmann

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!