Drucken Redaktion Startseite

2020-05-23, Baden-Baden, 5. R. - Preis der Annette Hellwig Stiftung - Silberne Peitsche

5 Preis der Annette Hellwig Stiftung - Silberne Peitsche

Gruppe III, 27.500 € (16.000, 6.000, 3.000, 1.500, 1.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 54,0 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Siegern seit 1.7.2019 eines Rennens der Gruppe III 1 kg, der Gruppe II 2 kg, der Gruppe I 3 kg mehr. Pferden, die seit 1.7.2019 keinen Geldpreis von 12.000 € gewonnen haben, 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten Siegwette 3,3:1. - Platzwette 1,8; 4,7; 1,8:1. - Zweierwette 117,9:1. - Dreierwette 398,9:1.3,4; 3,4; 3,4; 3,4; 3,4; 3,4:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Namos (GER) 2016
 / b. H. v. Medicean - Namera (Areion)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
3-4-15-5-1-1-2
57,0 kg 16.000 € 3,1
2
K Club (IRE) 2016
 / b. St. v. Kodiac - Big Boned (Street Sense)

Tr.: Erika Mäder / Jo.: Martin Seidl
Formen:
6-8-5-13-4-4-3-7-3-8
55,5 kg 6.000 € 47,6
3
Majestic Colt (GB) 2015
 / b. H. v. Clodovil - Majestic Dubawi (Dubawi)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
1-2-2-1-1-1-1-3
57,0 kg 3.000 € 2,8
4
Schäng (GER) 2013
 / b. H. v. Contat - Shaheen (Tertullian)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
12-9-8-4-6-6-3-6-2-12
57,0 kg 1.500 € 25,3
5
Big Boots (IRE) 2016
 / db. H. v. Society Rock - Dairy Herd (Footstepsinthesand)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marco Casamento
Formen:
9-5-3-3-1-1-5-1-3-1
58,0 kg 1.000 € 12,4
6
Zerostress (GER) 2016
 / b. H. v. Areion - Zaya (Diktat)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
6-8-5-1
57,0 kg
Ohrenstöpsel
34,1
7
Tosen Shauna (IRE) 2016
 / b. St. v. Alhebayeb - Naked Poser (Night Shift)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
2-4-2-4-4-2-2-3-1-1
55,5 kg 6,1
8
Coco City (FR) 2014
 / b. W. v. Elusive City - Coco (Storm Bird)

Tr.: Hella Sauer / Jo.: Filip Minarik
Formen:
4-5-1-2-4-4-4-8-6-4
58,0 kg 15,6
9
Mc Queen (FR) 2012
 / Sch. W. v. Silver Frost - Misdirect (Darshaan)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
5-7-5-8-6-3-1-2-5-8
57,0 kg 16,5
10
Cabarita (GER) 2015
 / F. St. v. Areion - Caesarina (Hernando)

Tr.: Matthias Keller / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
10-5-7-6-2-10-4-8-5-6
55,5 kg 77,7
11
Power Jack (GB) 2016
 / F. W. v. Sepoy - Palais Polaire (Polar Falcon)

Tr.: Bohumil Nedorostek / Jo.: Renato Souza
Formen:
4-2-4-1-5-2-1-6
57,0 kg 25,9

Kurzergebnis

NAMOS (2016), H., v. Medicean - Namera v. Areion, Zü.: Gestüt Brümmerhof, Bes.: Stall Namaskar, Tr.: Dominik Moser, Jo.: Wladimir Panov, GAG: 92,5 kg, 2. K Club (Kodiac), 3. Majestic Colt (Clodovil), 4. Schäng, 5. Big Boots, 6. Zerostress, 7. Tosen Shauna, 8. Coco City, 9. Mc Queen, 10. Cabarita, 11. Power Jack

Richterspruch

Ka. kK-¾-1¾-1-1½-1½-H-1¾-¾-1

Zeit

1:11,04

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Zargun, Circuskind. Auf Anordnung von Deutscher Galopp wurde von Namos eine Dopingprobe entnommen. Auf Anordnung der RL wurde von K Club eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Als Jährling war Namos im Auktionsring der BBAG, verließ diesen aber unverkauft bei 64.000 Euro. Den Besitzer wechselte er aber dann doch, er ist das erste Pferd von Petra Stucke aus Berlin, die den Brümmerhof erstmals am „Tag der Gestüte“ besuchte, dort den Wunsch äußerte, einmal ein Rennpferd zu besitzen. Das war dann Namos, der auf privater Basis für 30.000 Euro in ihr Eigentum wechselte, zweijährig aber nicht herauszubringen war. Dreijährig war er dann schnell auf Touren, gewann gleich beim dritten Start die Silberne Peitsche, diesen Erfolg konnte er jetzt in einem Wimpernschlagfinish wiederholen. Dass er auch international mithalten kann, hatte er im letzten Juli mit einem fünften Platz im Prix Jean Prat (Gr. I) über 1400 Meter bewiesen.

Sein Vater Medicean (Machiavellian), der im vorletzten Jahr im Alter von 21 Jahren im Cheveley Park Stud in Newmarket eingegangen ist, war ein zuverlässiger Vererber erstklassiger Pferde. In Deutschland ist er durch den Gr. I-Sieger Neatico in den Vordergrund getreten. Die Mutter Namera (Areion) war eine sehr gute Fliegerin, sie gewann den Bayerischen Fliegerpreis (LR), war Zweite im Premio Omenoni (Gr. III) und Dritte in der Goldenen Peitsche (Gr. II). Namos ist ihr Erstling, danach kamen die ebenfalls von Dominik Moser trainierten Narcos (Soldier Hollow) und die zweijährige Stute Namika (Maxios), eine Jährlingsstute mit Namen Narmada hat Adlerflug als Vater, eine Stutfohlen Soldier Hollow. In diesem Jahr war Namera bei Too Darn Hot. Sie ist eine rechte Schwester der listenplatziert gelaufenen Najinska (Areion) aus der erfolgreichen „N“-Familie, die in vielen deutschen Zuchten erfolgreich verankert ist.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Namos (rechts) gewinnt mit Wladimir Panov die Silberne Peitsche. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer
Namos gewinnt mit Wladimir Panov die Silberne Peitsche. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer
Namos mit Wladimir Panov nach dem Sieg in der Silbernen Peitsche. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer
Namos mit Wladimir Panov nach dem Sieg in der Silbernen Peitsche. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer
Namos gewinnt mit Wladimir Panov die Silberne Peitsche. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer
Namos gewinnt mit Wladimir Panov die Silberne Peitsche. www.galoppfoto.de - Sarah Bauer

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!