Drucken Redaktion Startseite

2020-05-17, Köln, 7. R. - Preis des Kölner Renn-Verein 1897 e.V

7 Preis des Kölner Renn-Verein 1897 e.V

Kat. D, 3.000 € (1.500, 600, 450, 300, 150). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Stuten.

Stutenrennnen |Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Stuten 1 kg, drittplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,5:1. - Platzwette 1,5; 1,6:1. - Zweierwette 6,5:1. - Dreierwette 32,6:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Deia (GER) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Divya (Platini)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 1.500 € 2,5
2
Tangut (GER) 2017
 / F. St. v. Adlerflug - Tucana (Acatenango)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 600 € 4,3
3
Nasrani (GER) 2017
 / F. St. v. Areion - Nashita (Shirocco)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 450 € 18,3
4
Army of One (GER) 2017
 / b. St. v. Kingston Hill - Auctorita (Authorized)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 300 € 4,9
5
Rosea (GER) 2017
 / b. St. v. Nathaniel - Royal Dubai (Dashing Blade)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Lukas Delozier
58,0 kg 150 € 3,7
6
Ecaterina (FR) 2017
 / F. St. v. Tin Horse - Emelda (Dashing Blade)

Tr.: Sarah Weis / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 30,9

Kurzergebnis

DEIA (2017), St., v. Soldier Hollow - Divya v. Platini, Zü. u. Bes.: Gestüt Park Wiedingen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Martin Seidl, GAG: 74 kg, 2. Tangut (Adlerflug), 3. Nasrani (Areion), 4. Army of One, 5. Rosea, 6. Ecaterina

Richterspruch

Le. 2-9-4-23-27

Zeit

2:14,85

Rennanalyse

Erster Start, erster Sieg für die blaublütig gezogene Deia, von deren großartigen Geschwistern interessanterweise keiner beim Erstauftritt erfolgreich war. Zwei rechte Brüder sind inzwischen Deckhengste: Dschingis Secret (Soldier Hollow), Sieger in vier Gruppe-Rennen, darunter dem Großen Preis von Berlin (Gr. I) und dem Prix Foy (Gr. II), er wurde vergangenes Jahr im Haras de Saint Arnoult aufgestellt, und Destino (Soldier Hollow), Gr. III-Sieger, Zweiter im Deutschen Derby (Gr. I), aktuell in seiner ersten Saison als Deckhengst im Gestüt Westerberg. Eine rechte Schwester ist Diana Storm (Soldier Hollow), die mehrfach gruppeplatziert war, 2018 bei Arqana für 400.000 Euro Elias Mikhalides zugeschlagen wurde. Eine Jährlingsstute und ein Stutfohlen haben erneut Soldier Hollow als Vater, auch dieses Jahr stand die Mutter Divya (Platini), die bei acht Starts drei Rennen gewonnen hat, einmal mehr auf der Liste des Champions.

Divya ist rechte Schwester der zweifachen Gr. III-Siegerin Deva (Platini), Mutter des zweifachen Gr.-Siegers Devastar (Areion), der im Haras du Mazet in Frankreich steht. Die zweite Mutter Diana Dance (Northern Dancer) hat sich längst als Kronjuwel für die Park Wiedinger Zucht von Helmut von Finck erwiesen.

Dass Deia in Richtung Henkel-Preis der Diana (Gr. I) marschiert, dürfte als gesichert gelten. Bei RaceBets gibt es 25:1 auf ihren Sieg in dem Klassiker. Wo sie zuvor läuft, ist noch nicht geklärt, Berlin-Hoppegarten mit den Diana-Trial (Gr. II) könnte am Pfingstsonntag noch etwas früh kommen.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Nicht aus der Art geschlagen: Deia kommt zu einem souveränen Sieg. Foto: Dr. Jens Fuchs

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!