Drucken Redaktion Startseite

2020-05-16, Düsseldorf, 1. R. - Hein Bollow-Memorial-Rennen

1 Hein Bollow-Memorial-Rennen

Kat. D, 3.000 € (1.500, 600, 450, 300, 150). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 6 ZP) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Stuten.

Stutenrennnen |Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Stuten 1 kg, drittplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,0:1. - Platzwette 1,6; 2,4:1. - Zweierwette 9,6:1. - Dreierwette 27,7:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Sister Lulu (GER) 2017
 / b. St. v. Jukebox Jury - Simply Red (Dashing Blade)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 1.500 € 2,0
2
Elle Memory (GER) 2017
 / b. St. v. Maxios - Elle Danzig (Roi Danzig)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Lukas Delozier
57,0 kg 600 € 6,7
3
Airhorse One (GER) 2017
 / Sch. St. v. Silvaner - Amazing Grey (Mastercraftsman)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
57,0 kg 450 € 10,9
4
Tymeria (IRE) 2017
 / b. St. v. Holy Roman Emperor - Tiangua (Lomitas)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marco Casamento
57,0 kg 300 € 10,8
5
Inchiquin (GER) 2017
 / b. St. v. Camelot - Indian Breeze (Monsun)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
57,0 kg 150 € 2,8
6
Sanssouci Star (GER) 2017
 / b. St. v. Lord of England - Sweet Enough (Platini)

Tr.: Ertürk Kurdu / Jo.: Jozef Bojko
57,0 kg 50,8

Kurzergebnis

SISTER LULU (2017), St., v. Jukebox Jury - Simply Red v. Dashing Blade, Zü.: Thoams Schäffer, Bes.: Stall Simply Red, Tr.: Markus Klug, Jo.: Martin Seidl, GAG: 71 kg, 2. Elle Memory (Maxios), 3. Airhorse One (Silvaner), 4. Tymeria, 5. Inchiquin, 6. Sanssouci Star

Richterspruch

Ka. H-4½-½-½-H

Zeit

2:14,03

Rennanalyse

Bei ihrem einzigen Start war Sister Lulu nur an Sidona (Soldier Hollow) gescheitert, die später am Nachmittag allerdings eine enttäuschende Vorstellung gab. Die dadurch gewonnene Erfahrung dürfte am Ende den Ausschlag gegenüber der Debütantin Elle Memory (Maxios) gegeben haben, wobei diese allerdings nicht immer die beste Lage hatte. Beim nächsten Aufeinandertreffen könnte es durchaus umgekehrt ausgehen.

Sister Lulu, aufgewachsen im Gestüt Etzean, wurde bei der BBAG von ihrem Züchter zurückgekauft. Sie stammt aus dem vorletzten deutschen Jahrgang von Jukebox Jury (Montjeu), der inzwischen im Burgage Stud in Irland steht. Sie ist der letzte bekannte Nachkomme ihrer Mutter Simply Red, eine Siegerin, Mutter von bisher vier Black Type-Pferden, an der Spitze die Premio Dormello (Gr.III)-Siegerin Scoubidou (Johan Cruyff), die in Japan eine Gr. III-platzierte Tochter hat. Weitere Geschwister sind die gruppe- bzw. listenplatziert gelaufenen Slowfoot (Hernando), Schulz (Rail Link) und Sutra (Big Shuffle). Nachkommen von deren Schwester Shadow Queen (Lando) sind die Gr. III-Sieger Shadow Sadness (Soldier Hollow) und Survey (Big Shuffle), aus der Sommermärchen (Pentire) stammt Sommerlied (Var), Siegerin im South African Fillies Sprint (Gr. I). Ein Bruder ist der unlängst erfolgreiche Sommelier (Soldier Hollow). Nach hinten heraus handelt es sich um die Schwarzgold-Linie, ein aktueller Name aus einem Seitenzweig ist Stex (Lord of England), gerade Listensiegerin in Hannover.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Sister Lulu kommt gegen Elle Memory knapp nach Hause. www.galoppfoto.de - Stephanie Gruttmann

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!