Drucken Redaktion Startseite

2019-09-28, Newmarket, 3. R. - Middle Park Stakes

3 Middle Park Stakes

Gruppe I, 306.000 €
2 jährige Hengste

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten3,8:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Earthlight (IRE) 2017
 / F. H. v. Shamardal - Winters Moon (Nerw Approach)

Tr.: Andre Fabre / Jo.: Mickael Barzalona
57,0 kg 173.000 € 3,8
2
Golden Horde (IRE) 2017
 / F. H. v. Lethal Force - Entreat (Pivotal)

Tr.: Clive G. Cox / Jo.: Adam Kirby
57,0 kg 66.000 € 17,0
5
Threat (IRE) 2017
 / F. H. v. Footstepsinthesand - Flare of Firelight (Birdstone)

Tr.: Richard Hannon / Jo.: Pat Dobbs
57,0 kg 8.000 € 9,0
6
Lope y Fernandez (IRE) 2017
 / b. H. v. Lope de Vega - Black Dahlia (Dansili)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Donnacha O'Brien
57,0 kg 4.000 € 10,0

Kurzergebnis

EARTHLIGHT (2017), H., v. Shamardal - Winters Moon v. New Approach, Bes. u. Zü.: Godolphin, Tr.: André Fabre, Jo.: Mickael Barzalona 2. Golden Horde (Lethal Force), 3. Summer Sands (Coach House), 4. King Neptune, 5. Threat, 6. Lope y Fernandez, 7. Mums Tipple, 8. Monarch of Egypt

Richterspruch

H, 1 3/4, 1/2, 3/4, kK, 1 1/4, 1 3/4

Zeit

1:09,31

Rennanalyse

Es war kein brillanter Triumph, es war eher eine Art Arbeitssieg, den Earthlight in den Middle Park Stakes erzielte, einem Rennen, das einige zuvor schon sehr positiv aufgefallene Zweijährige am Start am sah. Doch enttäuschten sowohl die irischen Vertreter also auch die zuvor mit erheblichen Vorschusslorbeeren bedachten Teilnehmer aus dem Richard Hannon-Stall. Pech hatte zudem Siskin (First Defence), der sich in der Startbox überschlug und zurückgezogen werden musste. Earthlight hingegen behielt seine weiße Weste.

Bei seinem Debüt gewann er über 1100 Meter in Maisons-Laffitte, war dann Anfang Juli in Deauville über 1200 Meter erfolgreich, gewann dort dann auch den Prix de Cabourg (Gr. III), wobei er stets als klarer Favorit angetreten war. Im Prix Morny (Gr. I) war ihm noch die dann Zweitplatzierte Raffle Prize (Slade Power) von den Wettern vorgezogen, diesmal wurde er wieder als Favorit gesattelt. Langfristig sind die 2000 Guineas (Gr. I) das Ziel für ihn. Nach seiner Abstammung sollte er durchaus auch längere Strecken im Tank haben, für dieses Jahr ist Schluss.

Der Sohn von Shamardal (Giant’s Causeway), der aktuell in Pinatubo einen weiteren erstklassigen Zweijährigen erfolgreich auf der Bahn hat, ist der Erstling der wenig gelaufenen Winters Moon (New Approach), die zweijährig gewonnen hat, Dritte in den Dubai Fillies‘ Mile Stakes (Gr. I) und den Sweet Solera Stakes (Gr. III) war. Sie hat eine Jährlingsstute von Dubawi und eine rechte Schwester von Earthlight im Fohlenalter. Winters Moon ist Schwester des Criterium de Saint-Cloud (Gr. I)-Siegers Mandaean (Manduro) und der Prix Saint-Alary (Gr. I)-Siegerin Wavering (Refuse to Bend), Mutter von zwei gruppeplatziert gelaufenen Pferden. Die nächste Mutter Summertine Legacy (Darshaan) stand schon bei Andre Fabre, sie siegte im Prix des Reservoires (Gr. III) und war Dritte im Prix Saint-Alary (Gr. I). Es handelt sich um die direkte Linie des Champions Golden Fleece (Nijinsky), Sieger im Epsom Derby (Gr.I). 

Earthlight ist einer von 23. Gr. I-Siegern für Shamardal, der im Jahrgang 2017 82 Nachkommen hatte. Nachdem er einige Jahre im Kildangan Stud in Irland nur eigene Stuten gedeckt hatte, hat Darley in diesem Jahr sein Buch wieder für ausgewählte fremde Züchter geöffnet. Brümmerhof und Fährhof zählten zu den deutschen Züchtern, die Stuten zu ihm schicken konnten. Der Markt würde Shamardal-Nachkommen natürlich mit offenen Armen aufnehmen, immerhin kommen acht seiner Jährlinge nächste Woche in Book 1 bei Tattersalls in den Ring.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Bilder

Earthlight kommt sicher zu seinem fünften Erfolg. www.galoppfoto.de - JJ Clark
Kein Kontakt mit den französischen Medien, aber mit der britischen Presse spricht er: Andre Fabre. www.galoppfoto.de - JJ Clark

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!