Drucken Redaktion Startseite

2019-09-27, Köln, 2. R. - Preis der Jean Harzheim Pferdetransporte

2 Preis der Jean Harzheim Pferdetransporte

Kat. D, 6.000 € (3.000, 1.200, 900, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 5,9:1. - Platzwette 3,3; 3,6:1. - Zweierwette 28,1:1. - Dreierwette 124,5:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Shenouni (GER) 2017
 / b. St. v. Siyouni - She Bang (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
56,0 kg 3.000 € 5,9
2
Big Beat (GER) 2017
 / b. H. v. Soldier Hollow - Bella Flora (Slip Anchor)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 1.200 € 6,7
3
Byteria (GER) 2017
 / F. St. v. Waldpark - Becassin (Areion)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
56,0 kg 900 € 11,0
4
Sean (GER) 2017
 / b. H. v. Excelebration - Sharin (Areion)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 600 € 2,1
5
Thymian As (GER) 2017
 / b. H. v. Soldier Hollow - Thymian Girl (Sholokhov)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 300 € 13,7
6
Lady of New York (GER) 2017
 / b. St. v. Pastorius - Lomitas Dream (Lomitas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
56,0 kg 4,9
7
Liath Luachra (IRE) 2017
 / schwb. St. v. Bated Breath - Empress Anna (Imperial Ballet)

Tr.: Jan Mathijs Snackers / Jo.: Esther Ruth Weißmeier
56,0 kg 25,8

Kurzergebnis

SHENOUNI (2017), St., v. Siyouni - She Bang v. Monsun, Zü.: Stall Ullmann, Bes.: Gestüt Schlenderhan, Tr.: Jean-Pierre Carvalho, Jo.: Filip MInarik, GAG: 72 kg, 2. Big Beat (Soldier Hollow), 3. Byteria (Waldpark), 4. Sean, 5. Thymian As, 6. Lady of New York, 7. Liath Luachra

Richterspruch

Si. ¾-¾-6½-3¾-3½-8

Zeit

1:19,36

Rennanalyse

Erfolgreicher Einstand der Schlenderhanerin Shenouni, die noch ein Engagement für den Preis der Winterkönigin (Gr. III) hat und natürlich auch für die Diana genannt wurde. Ihr Vater Siyouni (Pivotal), der bisher 19 Gr.-Sieger gestellt hat, ist mit einer Decktaxe von 100.000 Euro in diesem Frühjahr im Haras de Bonneval des Aga Khan der teuerste Deckhengst Kontinentaleuropas gewesen. Als 2016 Shenounis Mutter bei ihm war, lag sein Tarif noch bei 30.000 Euro, gestartet ist er mit 7.000 Euro.

She Bang (Monsun) war nur wenige Male am Start, sie hat dreijährig über 2400 Meter in Vittel gewonnen. Ihr Erstling Subpoena (Lawman) ist Siegerin, im Jährlingsalter ist ein Adlerflug-Hengst, ein Stutfohlen stammt von Camelot ab. In diesem Jahr war She Bang bei Adlerflug.

Sie ist eine Schwester des Listenzweiten Sargas (Shirocco) und zweier anderer Sieger, deren Mutter Servenya (Dashing Blade) hat ein Listenrennen in Düsseldorf gewonnen und war Zweite im Herzog von Ratibor-Rennen (damals LR). Sie ist Schwester des Listensiegers Skythe (Spectrum) aus der Schwarzgold-Familie.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Erfolgreicher Einstand für die Schlenderhanerin Shenouni. Foto: Dr. Jens Fuchs
Ehrung im Rahmen des Kölner Renntags: Janina Reese, Friedrike Schloms, Rebecca Danz und Janina Beckmann (ab 2. v. li.) dürfen ab sofort als Publictrainerinnen tätig werden. Foto: Dr. Jens Fuchs

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!