Drucken Redaktion Startseite

2019-09-08, München, 1. R. - "Die Schöne Münchnerin"-Rennen

1 "Die Schöne Münchnerin"-Rennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 21,9:1. - Platzwette 2,2; 1,1:1. - Zweierwette 10,3:1. - Dreierwette 113,6:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Prince Oliver (FR) 2017
 /  b.H. v. Penny's Picnic - Comnena (Tiger Hill)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Wladimir Panov
58,0 kg 3.000 € 21,9
2
Night Fever (GER) 2017
 / b. St. v. Dylan Thomas - Night Heart (High Chaparral)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
57,0 kg 1.200 € 1,2
3
Magic Baron (FR) 2017
 /  R. H. v. Dabirsim - American Nizzy (American Post)

Tr.: Luboš Urbánek / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 600 € 9,8
4
Patchouli (GER) 2017
 / Dbsch. St. v. Amaron - Pearl Royale (Sholokhov)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Kevin Woodburn
56,0 kg 300 € 18,2
5
Nordic Oak (IRE) 2017
 / b. St. v. Nathaniel - Nordic Spruce (Dynaformer)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Jozef Bojko
56,5 kg 11,8
6
Wahiba Sands (IRE) 2017
 / F. H. v. Footstepsinthesand - Damoiselle (Sky Classic)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: Rene Piechulek
58,0 kg 9,8

Kurzergebnis

PRINCE OLIVER (2017), H., v. Penny's Picnic - Comnena v. Tiger Hill, Zü.: Nicholas de Chambure, Bes.: Stall Bethke-Jaenicke, Tr.: Michael Figge, Jo.: Wladimir Panov, GAG: 72 kg, 2. Night Fever (Dylan Thomas), 3. Magic Baron (Dabirsim), 4. Patchouli, 5. Nordic Oak, 6. Wahiba Sands

Richterspruch

Le. 3-6-H-K-1¼

Zeit

1:46,59

Rennanalyse

Start-Ziel stiefelte Prince Oliver nach Hause, eine deutliche Steigerung gegenüber dem Debüt, als er 14 Tage zuvor in Iffezheim in einem gut besetzten Rennen noch keine Chance hatte. Offensichtlich hatte ihn das Rennen deutlich weitergebracht. Er hat eine Menge Nennungen für bessere Rennen, auch für das Derby, doch bis dahin ist es natürlich noch ein weiter Weg. Auktionsrennen stehen ihm ebenfalls offen, bei der BBAG-Jährlingsauktion ist er aus dem Angebot des Haras de Grandcamp für 8.000 Euro zurückgekauft worden.

Er stammt aus dem zweiten Jahrgang von Penny’s Picnic (Kheleyf), der im Frühjahr im Haras de Hoguenet zu einem Tarif von 5.000 Euro stand. Er war ein sehr guter Zweijähriger, hat das Critérium de Maisons-Laffitte (Gr. II) gewonnen, kam dann dreijährig nicht recht weiter. So ist es relativ unklar, ob er Stehvermögen vererbt. Das könnte von mütterlicher Seite kommen, denn er ist ein Halbbruder von Carpathian (Elusive City), der zweimal das Silberne Band (LR) gewinnen konnte. Zwei andere Geschwister haben gewonnen. Die Mutter war nicht am Start, ist eine Schwester der Prix Cleopatre (Gr. III)-Zweiten Antiquities (Kaldounevees), Mutter der Listensiegerin und Irish Oaks (Gr. I)-Dritten Mary Tudor (Dawn Approach). Die nächste Mutter Historian (Pennekamp), Listensiegerin, ist Schwester des Gr. I-Siegers und Top-Vererbers Street Cry (Machiavellian) aus einer starken Familie, der auch Shamardal (Giant’s Causeway) angehört.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Ein souveräner Sieg von Prince Oliver unter Wladimir Panov. www.galoppfoto.de - WiebkeArt

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!