Drucken Redaktion Startseite

2019-09-01, Baden-Baden, 5. R. - 86. Oettingen-Rennen

5 86. Oettingen-Rennen

Gruppe II, 70.000 € (40.000, 15.500, 8.000, 4.000, 2.500).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 56,0 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Siegern seit 1.1.2019 eines Rennens der Gruppe II 1,5 kg, der Gruppe I 3 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 1,8:1. - Platzwette 1,2; 1,3; 1,5:1. - Zweierwette 5,2:1. - Dreierwette 16,8:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Vintager (GB) 2015
 / Sch. W. v. Mastercraftsman - White and Red (Orpen)

Tr.: Charles Appleby / Jo.: William Buick
Formen:
1-4-3-9-7-1-4
58,0 kg 40.000 € 1,8
2
Nica (GER) 2015
 / Dbsch. St. v. Kamsin - Narrika (Santiago)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
3-1-6-2-1-4-1
56,5 kg 15.500 € 5,5
3
Wonnemond (GER) 2013
 / b. W. v. Areion - Windaja (Surako)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
1-4-7-5-2-1-3-2-7-0
58,0 kg 8.000 € 7,7
4
Ninario (GER) 2015
 / F. H. v. Areion - Ninigretta (Dashing Blade)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marco Casamento
Formen:
3-8-4-1-5-4-2-3-3
58,0 kg 4.000 € 18,7
5
Crossing The Line (GB) 2015
 / db. St. v. Cape Cross - Terentia (Diktat)

Tr.: Andrew Balding / Jo.: David Probert
Formen:
3-13-2-8-5-1-7-1-1-1
56,5 kg 2.500 € 8,5
6
Palace Prince (GER) 2012
 / db. H. v. Areion - Palace Princess (Tiger Hill)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
8-2-5-4-11-7-7-4-7-4
58,0 kg
Seitenblender
9,8
7
Zargun (GER) 2015
 / b. W. v. Rock of Gibraltar - Zenaat (Galileo)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
5-7-8-2-2-8-1-3-2-1
58,0 kg
Seitenblender
16,9

Kurzergebnis

VINTAGER (2015), W., v. Mastercraftsman - White and Red v. Orpen, Zü. u. Bes.: Godolphin Management Co. Ltd., Tr.: Charles Appleby, Jo.: William Buick, GAG: 96 kg, 2. Nica (Kamsin), 3. Wonnemond (Areion), 4. Ninario, 5. Crossing The Line, 6. Palace Prince, 7. Zargun

Richterspruch

Ka. H-3-kK-2½-8½-33

Zeit

1:38,39

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Nyaleti. Auf Anordnung des Direktoriums wurde von Vintager eine Dopingprobe entnommen. Der Trainer der Zweitplatzierten Nica legt Protest gegen die Siegerin Vintager ein. Die Rennleitung weist den Protest zurück. Die spätere Siegerin Vintager kommt mit der Führung in die Gerade außen von ihr liegt die spätere Zweitplatzierte Nica. Im Verlauf der Geraden löst sich Vintager von Nica bis auf eine gute Länge und hängt dabei etwas nach außen. Infolgedessen entscheidet sich Herr Piechulek, sein Pferd Nica nach innen zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt ist Vintager das besser gehende Pferd. Ca. 200 m vor dem Ziel wird Vintager etwas müde und Nica zieht nochmal an, wodurch sie bis auf einen Hals an die Siegerin heranläuft. Der Reiter von Nica kann zu jeder Zeit des Rennens sein Pferd unterstützen und für die Rennleitung ist auch nicht erkennbar, dass Nica an Boden verloren haben soll. Die Rennleitung kann keine rennentscheidende Behinderung von Nica durch Vintager erkennen.

Rennanalyse

Im Winter war Vintager auf privater Basis von Godolphin aus dem Stall von Trainer David Menuisier gekauft worden. Er hatte bis dahin zwei Rennen gewonnen, zuletzt ein Handicap. Er wurde kastriert, nach Dubai geschickt, doch dort blieb er beim einzigen Start unplatziert. Auch in England benötigte er etwas Anlaufzeit, doch dann siegte er Mitte Juni im Prix Bertrand du Breuil (Gr. III) über die Meile in Chantilly. Nach kurzer Pause setzte er sich als Favorit auch in Iffezheim durch, sein Jockey gab aber anschließend zu, dass er wohl etwas zu früh in Front gewesen sei, deshalb wurde es noch einmal sehr eng.

Als Fohlen hatte der Mastercraftsman-Sohn 25.000gns. gekostet, als Jährling 65.000gns. Er ist Bruder eines Siegers, stammt aus einer deutschen Linie. Seine Mutter White and Red (Orpen) ist Tochter der guten White on Red (Königsstuhl), deren Sohn Wild Passion (Acatenango) das Walther J. Jacobs-Rennen (Gr. III) gewonnen hat, dazu Gr. I-Hürdenrennen in Fairyhouse und Punchestown/Irland. Eine Gr. I-Siegerin über Hürden aus der Familie war auch Whiteout (Samum). Durch Wild Romance (Alkalde) und ihre Nachkommen ist die Linie in mehreren deutschen Zuchten sehr lebendig, in RöttgenFährhof und Ammerland, ein aktuelles Grand Prix-Pferd ist Walsingham (Campanologist).

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Mit dem Sieg von Vintager beginnt ein denkwürdiger Tag für Godolphin. Foto: Dr. Jens Fuchs
Knappe Entscheidung: Vintager ist mit William Buick im 86. Oettingen-Rennen nur "mit Hals" vorne. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Erster Deutschland-Sieg für den Trainer - Vintager mit William Buick und Trainer Charles Appleby nach dem Sieg im 86. Oettingen-Rennen. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Vintager mit William Buick nach dem Sieg im 86. Oettingen-Rennen. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!