Drucken Redaktion Startseite

2019-08-18, Hannover, 5. R. - Großer Preis der Deutschen Bank AG

5 Großer Preis der Deutschen Bank AG

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 54,5 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Pferden, die seit 1.1.2019 ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 2 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 5,8:1. - Platzwette 2,7; 2,6:1. - Zweierwette 19,9:1. - Dreierwette 48,4:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Ladykiller (GER) 2016
 / F. H. v. Kamsin - Lady Jacamira (Lord of England)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
5-2-1
54,5 kg 14.000 € 5,8
2
Edith (GER) 2014
 / F. St. v. It's Gino - Eliza Fong (Dr Fong)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Jaromir Safar
Formen:
6-3-2-1-4-1-6-6-4-2
56,5 kg
Seitenblender
6.500 € 8,6
3
Weltstar (GER) 2015
 / db. H. v. Soldier Hollow - Wellenspiel (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
1-1-4-2-4-1
58,0 kg 3.000 € 1,6
4
Liberty London (GER) 2016
 / b. St. v. Maxios - Ledicea (Medicean)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
12-4-1-2-7
53,0 kg 1.500 € 4,3
5
Wild Comet (GER) 2013
 / b. St. v. Soldier Hollow - Wild Angel (Acatenango)

Tr.: Marco Klein / Jo.: Marco Casamento
Formen:
6-1-3-10-4-7-5-1-8-1
56,5 kg 14,7

Kurzergebnis

LADYKILLER (2016), H. v. Kamsin - Lady Jacamira v. Lord of England, Zü.: Gestüt Karlshof, Bes.: Rennstall Gestüt Hachtsee, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Bauyrzhan Murzabayev, GAG: 90 Kg, 2. Edith ( It's Gino), 3. Weltstar (Soldier Hollow), 4. Liberty London, 5. Wild Comet

Richterspruch

Si. 1¼-1-2-8½

Zeit

2:23,54

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Secret Potion. Auf Anordnung des Direktoriums wurde von Ladykiller eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Es hat nie ein Zweifel an dem großen Talent von Ladykiller gegeben. Der Hengst war zweijährig gleich beim Debüt erfolgreich gewesen, über die Meile in München, hatte dort damals auch Rang zwei im Auktionsrennen belegt. Eine Verletzung machte jedoch alle klassischen Hoffnungen zunichte, der Neuanfang vor einigen Wochen in einem allerdings gut besetzten Dreijährigenrennen in Köln war noch nicht so aufregend. Der Mut seiner Umgebung, in gleich in der Listenklasse aufzubieten, wurde jetzt belohnt, wobei ihm die Bodenverhältnisse sicher gepasst haben. Dass er u.a. den vorjährigen Derbysieger Weltstar (Soldier Hollow) bei dessen Comeback auf die Verliererstraße geschickt hat, sollte man allerdings nicht ganz so hoch hängen. Ladykiller könnte in Hannover noch in einem Auktionsrennen antreten, er ist natürlich auch ein interessanter Kandidat für den Preis der Deutschen Einheit (Gr. III), auf Dauer könnten ihm aber längere Distanzen liegen. 

Sein Vater Kamsin (Samum) ist in Frankreich ein gefragter Hengst insbesondere für die Zucht von Hindernispferden. Er steht zu einer Decktaxe von 6.000 Euro unter dem Étreham-Label im Haras de la Tuilerie.

Die Mutter Lady Jacamira war ein sehr gutes Rennpferd. Sie gewann dreijährig das BBAG-Auktionsrennen in Bremen, belegte dann Platz drei im Franz Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen (Gr. III) in Hamburg, diese Prüfung konnte sie dann ein Jahr später für sich entscheiden. Ihr Erstling war nicht am Start, ein Jährlingshengst heißt Lord Protector (Pastorius) und kommt mit der Lot-Nummer 193 im Angebot des Gestüts Karlshof bei der BBAG-Jährlingsauktion in den Ring. Ein Stutfohlen hat Counterattack als Vater, von ihm ist Lady Jacamira auch wieder gedeckt worden. Sie ist Schwester von drei Siegern, Lady Annina (Dashing Blade) ist Mutter von Lady Alida (Tobougg), Siegerin im Premio Mario Incisa della Rochetta (Gr. III) sowie der listenplatziert gelaufenen Lady’s Day (Librettist).  

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Ladykiller holt sich seinen ersten Listensieg u.a. gegen den Derbysieger Weltstar. www.galoppfoto.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!