Drucken Redaktion Startseite

2019-08-18, Düsseldorf, 7. R. - Großer Sparkassenpreis - Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf

7 Großer Sparkassenpreis - Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf

Listenrennen, 35.000 € (17.500, 7.000, 5.000, 3.000, 1.500, 1.000).
Für 3-jährige und ältere Stuten.

Gew. 56,0 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Stuten, die seit 1.1.2019 ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 2 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 5,6:1. - Platzwette 1,6; 1,5; 2,3:1. - Zweierwette 21,7:1. - Dreierwette 130,8:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Emerita (GER) 2015
 / b. St. v. Areion - Edmee (Green Tune)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
4-4-2-2-1-7-10-4-4-1
58,0 kg 17.500 € 5,6
2
Gypsy Spirit (GB) 2016
 /  b. St. v. Gregorian - Romany Gypsy (Indesatchel)

Tr.: Tom Clover / Jo.: Jack Mitchell
Formen:
15-2-17-3-7-3-3-7-2-4
56,0 kg 7.000 € 3,9
3
K Club (IRE) 2016
 / b. St. v. Kodiac - Big Boned (Street Sense)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
8-1-3-2-6-5-5-1-5-5
56,0 kg 5.000 € 8,9
4
Caesara (GB) 2015
 / db. St. v. Pivotal - Chantra (Lando)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
7-7-5-7-3-1-3-1-7-9
58,0 kg 3.000 € 26,4
5
Peace of Paris (GER) 2016
 / F. St. v. Helmet - Peace of Glory (Sholokhov)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
6-10-6-3-1
56,0 kg 1.500 € 12,0
6
Cabarita (GER) 2015
 / F. St. v. Areion - Caesarina (Hernando)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Andre Best
Formen:
2-10-4-8-5-6-5-10-3-7-5
58,0 kg 1.000 € 24,2
7
Magic Image (GB) 2016
 / F. St. v. Dubawi - White Rose (Platini)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Jean-Luc Guillochon
Formen:
1-14-13-2-9
56,0 kg 2,3
8
Skrei (IRE) 2015
 / Fsch. St. v. Approve - Midsomer Mist (Lawman)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Rene Piechulek
Formen:
3-11-12-9-10-1--2-4-5-8
58,0 kg
Scheuklappen
19,7

Kurzergebnis

EMERITA (2015), St. v. Areion - Edmee v. Green Tune, Zü. u. Bes.: Gestüt Paschberg, Tr.: Hans-Jürgen Gröschel, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 89 Kg, 2. Gypsy Spirit (Gregorian), 3. K Club (Kodiac), 4. Caesara, 5. Peace of Paris, 6. Cabarita, 7. Magic Image, 8. Skrei

Richterspruch

Si. 1¼-1½-1½-kK-2-1-7

Zeit

1:28,34

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Power Zone. Auf Anordnung des Direktoriums wurde von Emerita eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Es muss inzwischen schon als positive Überraschung gelten, wenn ein Black Type-Rennen in Deutschland von einem hierzulande trainierten Pferd gewonnen wird. Emerita war aus hiesiger Sicht ganz sicher die beste Stute in diesem Rennen, ihr Reiter hatte schon zuvor einiges Vertrauen und konnte das denn auch gut ummünzen. Zweijährig hatte sie bei ihrem einzigen Start in Bad Doberan gewonnen, war letzte und auch diese Saison häufig in besserer Klasse unterwegs, aber fast schon auf vierte Plätze abonniert. In Düsseldorf konnte sie im September 2018 über 1700 Meter gewinnen, war Zweite in einem Listenrennen in Hannover. Dieses Jahr war der vierte Platz in einem Gr. III-Rennen in Hamburg die bisher beste Leistung. Sie hat eine Nennung in einem Listenrennen am 1. September in Baden-Baden, könnte auch noch einmal nach Grafenberg zurückkommen, denn sie wurde für den Großen Preis der Landeshauptstadt (Gr. III) am 29. September eingeschrieben. Es ist anzunehmen, dass sie am Ende der Saison ins Gestüt gehen wird.

Die Areion-Tochter stammt aus der Edmee, die so häufig nicht gelaufen ist, vierjährig zwei Rennen über 1200 bzw. 1600 Meter gewonnen hat. Eine große Steherin ist Emerita, die als Jährling bei der BBAG für 6.000 Euro zurückgekauft wurde, also nicht. Edmee startete in der Zucht mit Enjoy (Siyouni), die nur einmal gelaufen ist, bedauerlicherweise früh verunglückte, eine zwei Jahre alte Stute von Power ist bei der BBAG nach Tschechien gegangen. Dieses Jahr ist eine rechte Schwester von Emerita zur Welt gekommen. Edmee, die dieses Jahr nicht gedeckt wurde,  ist Schwester von drei Siegern, spannender wird das Pedigree erst dahinter, denn die nächste Mutter Estelle (Emarati) ist eine Schwester von Caitano (Niniski). Dieser war Ende der 90er Jahre eines der besten Grand Prix-Pferde in Deutschland, Sieger in neun Rennen in vier Ländern, darunter der Aral-Pokal (Gr. I) und der Grand Premio del Jockey Club, ein wahrer Globetrotter des Turfs, der auch in Australien und dem Fernen Osten lief, am Ende die Farben von Gary Tanaka trug. Als Deckhengst ging er in den Osten Europas, viel gehört hat man nicht mehr von ihm. Eine Schwester von ihm, Lady Lodger (Be My Guest), war Gr. III-Siegerin in den USA. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Durch Emerita bleibt das Listenrennen im Lande. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!