Drucken Redaktion Startseite

2019-07-05, Hamburg, 2. R. - 150 Jahre Hamburger Kunsthalle-Rennen

2 150 Jahre Hamburger Kunsthalle-Rennen

Kat. D, 8.000 € (5.000, 1.700, 900, 400). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 3,1:1. - Platzwette 1,1; 1,0; 1,2:1. - Zweierwette 5,6:1. - Dreierwette 12,1:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Royal Lion (GER) 2016
 / b. W. v. Maxios - Royal Dubai (Dashing Blade)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg
Scheuklappen
5.000 € 3,1
2
Wachmann (GER) 2016
 / b. H. v. Campanologist - Windaja (Surako)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Wladimir Panov
58,0 kg 1.700 € 2,7
3
Eyes on Fire (GER) 2016
 / b. St. v. Campanologist - Envollee (In the Wings)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Adrie de Vries
56,0 kg 900 € 4,9
4
Free Lady (GER) 2016
 / b. St. v. Lord of England - Francfurter (Legend of France)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Marco Casamento
55,0 kg
Seitenblender
400 € 17,6
5
Shadowhunter (GER) 2016
 / db. H. v. Contat - Samarina (Platini)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Jaromir Safar
57,0 kg
Seitenblender
17,1
6
Selina (GER) 2016
 / F. St. v. Reliable Man - Samcible (Invincible Spirit)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Maxim Pecheur
55,0 kg 20,7
7
Noble Sky (FR) 2016
 / R. St. v. Never On Sunday - Nachita (Sagamix)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
55,0 kg 7,8

Kurzergebnis

ROYAL LION (2016), H., v. Maxios - Royal Dubai v. Dashing Blade, Zü. u. Bes. Gestüt Auenquelle, Tr.: Jens Hirscberger, Jo.: Filip MInarik, GAG: 67 kg, 2. Wachmann (Campanologist), 3. Eyes on Fire (Campanologist), 4. Free Lady, 5. Shadowhunter, 6. Selina, 7. Noble Sky

Richterspruch

Le. 2-¾-3¼-2¼-12-N

Zeit

1:51,18

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Amazing Dance. Auf Anordnung der RL wurde von Eyes on Fire eine Dopingprobe entnommen. Die RL belegte A.de Vries wegen Behinderung (Nr. 594/1 RO i. V. m. Nr. 490 RO) mit einer Geldbuße von 200 €.

Rennanalyse

Royal Lion hat schon einige Anlaufzeit benötigt, um sein erstes Rennen zu gewinnen, wobei diesmal sein ärgster Widersacher Wachmann einen sehr unglücklichen Rennverlauf hatte. Der Maxios-Sohn, ein einstiger BBAG-Kauf, ist noch für einen ganzen Schwung Auktionsrennen eingeschrieben, er sollte sich auch weiter verbessern.

Er ist der elfte Nachkomme seiner Mutter, die den Preis der Winterkönigin (Gr. III) gewinnen konnte und Dritte im Deutscher Herold-Preis (Gr. III) war. Über ihre Tochter Rumh (Monsun), Listensiegerin und mehrfach listenplatziert, ist sie zweite Mutter von Wild Illusion (Dubawi), Siegerin in den Nassau Stakes (Gr. I), dem Prix Marcel Boussac (Gr.I) und dem Prix de l’Opéra (Gr. I). Eine weitere Tochter der Royal Dubai ist die Listensiegerin Realeza (Maxios), die zwei Jahre alte Rosea (Nathaniel) steht für Fährhof bei Peter Schiergen. Im Jährlingsalter ist ein Soldier Hollow-Sohn, der den Weg zur BBAG-Jährlingsauktion nehmen wird. In der international weit verzweigten Familie sind Namen wie Royal Highness (Monsun), ihr Sohn Free Port Lux (Oasis Dream) und der Dubai World Cup (Gr. I)-Sieger Electrocutionist (Red Ransom) zu finden.  

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Royal Lion kommt nach mehreren Anläufen zu seinem ersten Sieg. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!