Drucken Redaktion Startseite

2019-06-30, Hamburg, 3. R. - Preis der Schwartauer Werke

3 Preis der Schwartauer Werke

Kat. D, 8.000 € (5.000, 1.700, 900, 400). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Stuten.

EBF-Rennen | Stutenrennen | Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Stuten 1 kg, drittplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 3,1:1. - Platzwette 1,3; 1,4; 1,7:1. - Zweierwette 18,2:1. - Dreierwette 72,0:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Vallee des Fleurs (GER) 2017
 / b. St. v. Soldier Hollow - Vallanda (Lomitas)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Andrasch Starke
58,0 kg 5.000 € 3,1
2
Paloma Ohe (GB) 2017
 / F. St. v. Rio De La Plata - Pom Pom Pom (Big Shuffle)

Tr.: Jan Korpas / Jo.: Martin Laube
58,0 kg 1.700 € 6,2
3
Vive en liberte (GER) 2017
 / db. St. v. Soldier Hollow - Vive madame (Big Shuffle)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Michael Cadeddu
58,0 kg 900 € 5,8
4
Lagune (GER) 2017
 / b. St. v. Amarillo - Larmina (Thewayyouare)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 400 € 13,2
5
Zarena (GER) 2017
 / F. St. v. Lord of England - Zalata (Pomellato)

Tr.: Yasmin Almenräder / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 13,8
6
Candy Sweet (GER) 2017
 / F. St. v. Amaron - Chalkidikis Elpida (Mamool)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
58,0 kg 2,9
7
Morning Claire (FR) 2017
 / db. St. v. Joshua Tree - Morning Rose (Acatenango)

Tr.: Bohumil Nedorostek / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 23,6

Kurzergebnis

VALLEE DES FLEURS (2017), St., v. Soldier Hollow - Vallanda v. Lomitas, Zü. u. Bes.: Gestüt Auenquelle, Tr.: Jens Hirschberger, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 70,5 kg, 2. Paloma Ohe (Rio De La Plata), 3. Vive en liberte (Soldier Hollow), 4. Lagune, 5. Zarena, 6. Candy Sweet, 7. Morning Claire

Richterspruch

Le. 1½-H-2½-3¼-kK-6

Zeit

1:27,35

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Emoji.

Rennanalyse

Vierte bei vier Startern war Vallee des Fleurs bei ihrem Debüt in Köln gewesen, doch täuscht diese Platzierung schon etwas darüber hinweg, dass sie bis kurz vor dem Ziel vorne gewesen war und am Ende nur geringen Rückstand auf die vorderen Pferde hatte. In Hamburg kam sie Start-Ziel leicht hin, die Routine spielte natürlich auch eine gewisse Rolle.

Die Soldier Hollow-Tochter ist der erste siegreiche Nachkomme von Vallanda, die nur dreimal am Start und dabei einmal Vierte war. Die vor Vallee des Fleurs geborenen Hengste kamen nicht an den Ablauf oder haben noch nicht gewonnen. Im Jährlingsalter ist Vallando (Lord of England), ein Hengstfohlen hat erneut Soldier Hollow als Vater. Vallanda ist Schwester von Val Mondo (Lando), der das Deutsche St. Leger (Gr. III) gewinnen konnte und Dritter im Gerling-Preis war. Die nächste Mutter, die vierfache Siegerin Valleria (Big Shuffle), ist Schwester des in Italien zweimal in Gr. I-Hürdenrennen erfolgreichen Valgano (Acatenango) und von Viper (Banyumanik), der den Badener Roulette-Preis (LR) über Hürden gewonnen hat. Aus der Familie kommt auch Recorder (X), Gr. III-Sieger für Queen Elizabeth II und Nachwuchsdeckhengst in Frankreich.  

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Vallee des Fleurs gewinnt das Zweijährigen-Rennen unter Andrasch Starke Start-Ziel. www.galoppfoto.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!