Drucken Redaktion Startseite

2019-06-23, Mailand, 5. R. - Oaks d'Italia

5 Oaks d'Italia

Gruppe II, 407.000 €
3 jährige Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten161:1

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Lamaire (IRE) 2016
 / b. St. v. Casamento - Lilanga (Kalanisi)

Tr.: Riccardo Santini / Jo.: Fabio Branca
56,0 kg 185.000 € 16,1
3
Call Me Love (GB) 2016
 / F. St. v. Sea the Stars - Fresnay (Rainbow Wuest)

Tr.: Alduino Botti / Jo.: Dario Vargiu
56,0 kg 44.000 € 2,9
4
Apadanah (GER) 2016
 / db. St. v. Holy Roman Emperor - Amazone (Adlerflug)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Antoine Hamelin
56,0 kg 22.000 € 12,5

Kurzergebnis

LAMAIRE (2016), St., v. Casamento - Lilanga v. Kalanisi, Bes.: Razza Dormello Olgiata Di Citai, Zü.: Razza Dormello Olgiata and CITAI, Tr.: Riccardo Santini, Jo.: Fabio Branca 2. Must Be Late (Champs Elysees), 3. Call Me Love (Sea the Stars), 4. Apadanah, 5. Elisa Again, 6. Cima Fire, 7. Malevra, 8. Bunora d l'Alguer, 9. Spietata, 10. King Power, 11. Zolushka

Richterspruch

kK, 3/4, 1 1/2, 3, 1 1/2, 1 1/2, 3/4, 1, 4, 12

Zeit

2:13,50

Rennanalyse

Zwei weniger gewettete Pferde machten den Sieg in den italienischen Oaks unter sich aus, wobei mit Lamaire die größere Außenseiterin das Rennen auf den letzten Metern für sich entschied. Die Favoritin Call me Love aus dem Quartier von Alduino Botti wurde Dritte, hatte jedoch auch keinen reibungslosen Rennverlauf. Die deutsche Starterin Apadanah wurde dahinter ordentliche Vierte, doch auch sie wurde von der Siegerin bei deren Vorstoß zumindest etwas gestört. 

Lamaire sorgte mit ihrem Sieg für den ersten von zwei Gruppetreffern des Tages ihres Vaters Casamento. Eine gute halbe Stunde später legte Malotru bei den Zweijährigen nach. Es waren nach Communique, Sieger in den Jockey Club Stakes (Gr. II) die Gruppesieger zwei und drei für ihn in diesem Jahr, er steht inzwischen in der irischen Hindernispferdezucht. 

Es war der dritte Sieg insgesamt der von Riccardo Santini vorbereiteten Lamaire. Sie war zweijährig zweimal gelaufen, war einmal Erste, einmal Zweite. Nach einem weiteren Sieg beim Jahresdebüt sowie einem dritten Platz auf Listenebene war es dann vorerst nicht so richtig weitergegangen. Im Premio Regina Elena (1000 Guineas) (Gr. III) war sie Sechste. Danach ging sie auf weitere Distanzen und wurde zuletzt Zweite im Premio Mario Incisa Della Rocchetta (L.) Die weitere Steigerung der Distanz in den Oaks kam ihr offenbar entgegen.

Zwei ältere Geschwister von Lamaire haben in Italien Rennen gewonnen, ebenso die Mutter Lilanga selbst. Ein junger Hengst im Jährlingsalter stammt von Footstepsinthesand. Eine Schwester von Lilanga war Dritte in den italienischen 1000 Guineas und Mutter der Listensiegerin und ebenfalls Gr. III-platzierten Lorenzetta.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Videos

See video

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!