Drucken Redaktion Startseite

2019-06-02, Baden-Baden, 2. R. - BBAG Badener Jugendpreis

2 BBAG Badener Jugendpreis

Kat. D, 10.000 € (5.000, 2.000, 1.500, 1.000, 500). Sonderbonus der BBAG von 3.000 Euro für den Besitzer des Siegers, wenn das Pferd auf einer Auktion der BBAG angeboten wurde, im Auktionsring erschienen ist und den ersten Lebenssieg erzielt. Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €. Ausgezahlte Preise: 5.000, 2.000, 1.500, 1.000.
Für 2-jährige sieglose Pferde.

Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,0:1. - Platzwette 1,1; 1,4:1. - Zweierwette 3,1:1. - Dreierwette 5,5:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
La La Land (GER) 2017
 / F. St. v. Outstrip - La Caldera (Hernando)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Lukas Delozier
56,0 kg 5.000 € 2,0
2
Real Fan (FR) 2017
 / b. St. v. Gutaifan - Reality (Slickly)

Tr.: Mathieu Palussiere / Jo.: Antoine Hamelin
56,0 kg
Seitenblender
2.000 € 3,1
3
Vancuro (GER) 2017
 / b. H. v. Areion - Veligandu (Hurricane Run)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Michael Cadeddu
58,0 kg 1.500 € 4,4
4
Akatino (GER) 2017
 / b. H. v. Sidestep - Akatina (Desert Prince)

Tr.: Karl Demme / Jo.: Maxim Pecheur
58,0 kg 1.000 € 6,4

Kurzergebnis

LA LA LAND (2017), St., v. Outstrip - La Caldera v. Hernando, Zü. u. Bes.: Gestüt Karlshof, Tr.: Henk Grewe, Jo.: Lukas Delozier, GAG: 72 kg, 2. Real Fan (Gutaifan), 3. Vancuro (Areion), 4. Akatino

Richterspruch

Üb. 4-3¼-1¼

Zeit

0:59,83

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Key To Success.

Rennanalyse

Das erste Zweijährigen-Rennen der Saison in Deutschland hatte wie in den Vorjahren eine quantitativ doch bescheidene Besetzung gefunden. Die Siegerin La La Land war als Favoritin ins Rennen gegangen, es waren gute Trainingsleistungen kolportiert worden, das konnte sie denn auch bestens umsetzen. Sie war bei der BBAG im Ring, wurde für 38.000 Euro zurückgekauft, ist dementsprechend für eine ganze Reihe von Auktionsrennen starberechtigt und hat auch ein Engagement im Preis der Winterkönigin (Gr. III).

Von ihrem Vater Outstrip (Exceed and Excel) war an dieser Stelle in den letzten Wochen häufiger die Rede. Der Sieger im Breeders‘ Cup Juvenile Turf (Gr. I) steht zu einer Decktaxe von 5.000 Pfund im Dalham Hall Stud in Newmarket, sein erster Jahrgang ist zweijährig, er hat bereits eine Listensiegerin auf der Bahn.

Die Mutter La Caldera (Hernando) stammt aus Fährhofer Zucht, sie hat zwei Rennen gewonnen. Ihr Erstling La Mia (Samum) ist Siegerin, danach kam La La Land, auch noch für Karlshof, für ihren neue Besitzer Roland Lerner hat die Mutter dieses Jahr ein Stutfohlen von Areion gebracht. La Caldera ist Schwester zu neun Siegern, Le Tiger Still (Tiger Hill) und La Hermana (Hernando) waren Black Type-platziert, Letzere hatte die Gr. III-Siegerin La Luna de Miel (Monsun) und die Listensiegerin La Salvita (Big Shuffle) auf der Bahn. Die nächste Mutter La Candela (Alzao) ist Schwester des großen Lomitas (Niniski) aus der bestens bekannten Fährhofer L-Familie.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

La La Land gewinnt das erste Zweijährigen-Rennen 2019 in Deutschland. www.galoppfoto.de

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!