Drucken Redaktion Startseite

2019-05-05, Dresden, 4. R. - Jubiläumsrennen der Firma Palasax GmbH und des Wirtschaftsbüro Kiefers

4 Jubiläumsrennen der Firma Palasax GmbH und des Wirtschaftsbüro Kiefers

Kat. D, 6.000 € (3.000, 1.200, 900, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,5 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 7,7:1. - Platzwette 1,5; 1,3; 1,1:1. - Zweierwette 30,3:1. - Dreierwette 33,9:1. Nichtstarter: Tuo Sogno, Helina.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Alpinius (GER) 2016
 / b. H. v. Gale Force Ten - Algoma (Monsun)

Tr.: Uwe Stech / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
57,5 kg 3.000 € 7,7
2
Diary of Dreams (GER) 2016
 / schwb. St. v. Pomellato - Delightful Lady (Verglas)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Wladimir Panov
56,5 kg 1.200 € 5,1
3
Reine des Fleurs (GER) 2016
 / b. St. v. Soldier Hollow - Reine Liberte (Big Shuffle)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Jozef Bojko
56,0 kg 900 € 1,7
4
Zauberlady (GER) 2016
 / b. St. v. Kingsbarns - Zaubertänzerin (Lord of England)

Tr.: Angelika Glodde / Jo.: Jiri Palik
55,5 kg
Scheuklappen
600 € 9,3
5
Bently (IRE) 2016
 / Sch. H. v. Alhebayeb - Beyond The Sea (Fasliyev)

Tr.: Tomas Vana / Jo.: Vendula Korečková
58,0 kg 300 € 17,5
6
Irukandji (GER) 2016
 / b. W. v. Mamool - Intriguing (Fasliyev)

Tr.: Frank Fuhrmann / Jo.: Mirko Sanna
57,5 kg 25,7
7
La Vida (GER) 2016
 / b. St. v. Overdose - La Pasa (Santiago)

Tr.: Pavel Hlavaty / Jo.: Martin Laube
56,0 kg 12,8

Kurzergebnis

ALPINIUS (2016), H., v. Gale Force Ten - Algoma v. Monsun, Zü.: Gestüt Küssaburg, Bes.: Stall Mountain River, Tr.: Uwe Stech, Jo.: Bayarsaikhan Ganbat, GAG: 69,5 kg, 2. Diary of Dreams (Pomellato), 3. Reine des Fleurs (Soldier Hollow), 4. Zauberlady, 5. Bently, 6. Irukandji, 7. La Vida

Richterspruch

Üb. 5-2¾-2¼-K-15-H

Zeit

1:29,00

Rennanalyse

Mit Helina und Tio Sogno mussten gleich zwei höher eingeschätzte Kandidaten an der Startstelle zurückgezogen werden, was natürlich dem Rennen seinen Reiz nahm und den Veranstalter Geld kostete. Der souveräne Sieger Alpinius hatte in Hoppegarten auf etwas längerer Distanz unauffällig debütiert, die Steigerung kam aber keineswegs unerwartet. Er hat noch Engagements für diverse Auktionsrennen, möglicherweise geht es gleich Ende Mai ebenfalls in Dresden über kurze 1200 Meter weiter.

Er stammt aus dem ersten Jahrgang des Jersey Stakes (Gr. III)-Siegers und Irish 2000 Guineas (Gr. I)-Zweiten Gale Force Ten (Oasis Dream), der für 3.000 Euro im Irish National Stud steht. Eine Reihe von Siegern hat er bereits auf der Bahn, aber noch keinen Nachkommen, der ein Black Type-Rennen gewinnen konnte. Die Mutter Algoma (Monsun) ist Siegerin, sechs Sieger hat sie bislang gebracht, sie haben in ganz Europa gewonnen. Sie ist Schwester der Listensiegerinnen Loutka (Trempolino) und She’s Complet (Oratorio) aus der Arionella (Bluebird). Es handelt sich um die Schlenderhaner Linie, die durch Urban Sea (Miswaki) und ihre Nachkommen Weltruhm erreicht hat.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Alpinius ist am Ende unter Enki Ganbat ein souveräner Sieger. www.galoppfoto.de

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!