Drucken Redaktion Startseite

2019-04-27, Düsseldorf, 6. R. - Perwoll-Rennen

6 Perwoll-Rennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die nicht mehr als ein Rennen gewonnen haben.,

Gew. 57,5 kg. Siegern 2 kg, zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 2,9:1. - Platzwette 3,2; 12,1:1. - Zweierwette 26,2:1. - Dreierwette 71,6:1.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Cliffs Art (IRE) 2016
 /  b. St. v. Canford Cliffs - Saldenart (Areion)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Martin Seidl
57,5 kg 3.000 € 2,9
2
Eyes on Fire (GER) 2016
 / b. St. v. Campanologist - Envollee (In the Wings)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Marco Casamento
55,5 kg
(tr. 57,5 kg)
1.200 € 21,5
3
Jewel Of The Sea (IRE) 2016
 /  b. St. v. Born to Sea - Madame Boulangere (Royal Applause)

Tr.: Lucien van der Meulen / Jo.: Anna van den Troost
56,5 kg 600 € 3,3
4
Royal Lion (GER) 2016
 / b. H. v. Maxios - Royal Dubai (Dashing Blade)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Andreas Helfenbein
57,5 kg 300 € 2,9
5
Choupette (FR) 2016
 / b. St. v. Linngari - Syllable (Halling)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Maxim Pecheur
56,5 kg 38,2
6
Nandano (GER) 2016
 / Bsch. W. v. Reliable Man - Nowosti (Lomitas)

Tr.: Ralf Rohne / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 22,2
7
Saint Andrews (FR) 2016
 / b. H. v. Makfi - Step With Joy (Kitten's Joy)

Tr.: Hans Albert Blume / Jo.: Lukas Delozier
57,5 kg 13,6

Kurzergebnis

CLIFFS ART (2016), St. v. Canford Cliffs - Saldenart v. Areion, Zü.: Marlene Haller/Irland, Bes.: Stall Memory, Tr.: Stefan Richter, Jo.: Martin Seidl, GAG: 77 kg, 2. Eyes on Fire (Campanologist), 3. Jewel Of The Sea (Born to Sea), 4. Royal Lion, 5. Choupette, 6. Nandano, 7. Saint Andrews

Richterspruch

Si. ½-7-4-5-20-6

Zeit

1:45,77

Zusatzinformationen

Saint Andrews wurde angaloppiert. Die RL belegte M.Casamento wegen Übergewichts (Nr. 594/12 RO) mit einem Reitverbot vom 11.05. bis einschl. 17.05. (3 Renntage).

Rennanalyse

Mit den besten Empfehlungen war Cliffs Art von Dresden angereist, schließlich hatte sie sich im vergangenen Jahr eines der Dortmunder Auktionsrennen für Stuten holen können und sich auch in einem Listenrennen in Hannover nicht schlecht verkauft. So musste sie eine solche Aufgabe wie die in Düsseldorf eigentlich lösen können und das tat sie dann auch. Die positive Überraschung im Vorderfeld war bei ihrem Debüt die Zweitplatzierte Eyes on Fire (Campanologist), der Co-Favorit Royal Lion (Maxios) scheint doch etwas überschätzt zu sein. Cliffs Art hat jetzt eine Reihe von Auktionsrennen über die Meile vor sich.

Sie stammt aus der Zucht von Marlene Haller, doch ist ihre Mutter Saldenart dauerhaft in Irland stationiert. Cliffs Art, die bei der BBAG-Jährlingsauktion für 20.000 Euro Panorama Bloodstock zugeschlagen wurde, ist ihr dritter bekannter Nachkomme, Salien (Arcano) und Canford Art (Canford Cliffs) haben gewonnen. Ein zweijähriger Hengst heißt Thekeyisnottopanic (Rock of Gibraltar), er wurde im Februar 2018 bei Goffs für 4.500 Euro verkauft. Saldenart war dreifache Siegerin, darunter im Ladies Sprint Cup (LR) in Baden-Baden. Ihr rechter Bruder Saldario war listenplatziert, sechs andere Geschwister haben gewonnen, Saldenzar (Zinaad) war ein vielfacher Sieger im Osten Europas, wurde sogar als Deckhengst aufgestellt.  Es handelt sich hier um eine höchst erfolgreiche Wittekindshofer Familie, dessen letzter großer Sieger Sweet Thomas (Dylan Thomas) war, vergangene Saisim im  Deutschen St. Leger (Gr. III) erfolgreich, eine vorjährige Gr. II-Siegerin aus der Linie war Sky Full of Stars (Kendargent).

Der Vater Canford Cliffs (Tagula), ein erstklassiger Meiler, war bis 2017 als Deckhengst in Coolmore aufgestellt, hat bisher sieben Gr.-Sieger gebracht. Er steht inzwischen im Highlands Stud in Südafrika. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Cliffs Art kommt in der Saison 2019 mit Martin Seidl mit einem Sieg aus der Winterpause. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!