Drucken Redaktion Startseite

2018-10-12, Newmarket, 4. R. - Fillies' Mile

4 Fillies' Mile

Gruppe I, 562.000 €
2 jährige Stuten

Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten150:10

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Iridessa (IRE) 2016
 / b. St. v. Ruler of the World - Senta's Dream (Danehill)

Tr.: Joseph O'Brien / Jo.: Wayne M. Lordan
57,0 kg 319.000 € 150,0
2
Hermosa (IRE) 2016
 / b. St. v. Galileo - Beauty Is Truth (Pivotal)

Tr.: Aidan P. O'Brien / Jo.: Donnacha O'Brien
57,0 kg 121.000 € 35,0
3
Pretty Pollyanna (GB) 2016
 / b. St. v. Oasis Dream - Unex Mona Lisa (Shamardal)

Tr.: Michael Bell / Jo.: Daniel Tudhope
57,0 kg 60.500 € 45,0
7
Beyond Reason (IRE) 2016
 / b. St. v. Australia - No Explaning (Azamour)

Tr.: Charles Appleby / Jo.: William Buick
57,0 kg 100,0
8
Antonia de Vega (IRE) 2016
 / b. St. v. Lope de Vega - Witches Brew (Duke of Marmalade)

Tr.: Ralph Beckett / Jo.: Harry Bentley
57,0 kg 60,0

Kurzergebnis

IRIDESSA (2016), St., v. Ruler of the World - Senta's Dream v. Danehill, Bes,: Mrs C. Regalado-Sanchez, Zü.: Whisperview Trading Ltd., Tr.: Joseph O'Brien, Jo.: Wayne Lordan 2. Hermosa (Galileo), 3. Pretty Pollyanna (Oasis Dream), 4. Shambolic, 5. Zagitova, 6. Layaleena, 7. Beyond Reason, 8. Antonia de Vega

Richterspruch

1 1/4, 3/4, 4, 8, 2, kK, 6

Zeit

1:38,80

Rennanalyse

Wenn der Vater schon nicht gewinnt, dann wenigstens der Sohn. Die favorisierte Hermosa (Galileo) aus dem Stall von Aidan O’Brien kam nur auf den zweiten Platz, dafür sprang Iridessa ein und bescherte ihrem Trainer Joseph O’Brien den ersten Gruppe I-Sieg als Trainer auf britischem Boden. Die Zweijährige war zu einer hohen Quote angetreten, kein Wunder, denn nach ihrem Debutsieg im Juli in Killarney war sie auf Gr. III-Ebene auf dem Curragh Fünfte gewesen und auch ihr aktueller dritter Platz in einem Listenrennen in Leopardstown war nicht dazu angetan, sie in einem Gruppe I-Rennen in die Favoritenposition zu hieven. Ihre Umgebung machte auch die etwas weitere Distanz als Grund für die Leistungssteigerung aus, ihr Trainer meinte aber, dass Iridessa mehr ein Guineas- als ein Oaks-Pferd sei.

Eine wichtige Wegbereiterin ist sie sicher für ihren Vater Ruler of the World (Galileo). Der  Sieger im Epsom Derby (Gr. I), Bruder von Duke of Marmalade (Danehill), stand dieses Jahr für 8.000 Euro in Coolmore. Sein erster Jahrgang ist zweijährig, doch gab es bisher nur vier Sieger, einer war in Italien listenplatziert. Die Mutter Senta’s Dream (Danehill) kostete bei Tattersalls 2013 tragend von Equiano nur 14.000gns., doch hatte die damals neun Jahre alte, nie gelaufene Stute bis dahin nur zwei unbedeutende Sieger gebracht. Der Equiano-Nachkomme, eine Stute, blieb sieglos, eine Jährlingsstute hat Australia als Vater, ein Stutfohlen Camelot. Die zweite Mutter Starine (Mendocino) hat in Frankreich und den USA zehn Rennen gewonnen, darunter die Matriarch Stakes (Gr.I) und den Breeders‘ Cup Filly & Mare Turf (Gr.I), hinzu kommen mehrere Gr. I-Platzierungen.

Links zum Rennen:
Kategorie:
  • Rennen - International

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!