Drucken Redaktion Startseite

2018-10-06, Dortmund, 2. R. - @Rennbahn Dortmund auf Facebook-Rennen

2 @Rennbahn Dortmund auf Facebook-Rennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300)., Ehrenpreis dem Besitzer, Trainer und Reiter des Siegers. Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die seit 1.1.2018 kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 56,0 kg. Für jeden Sieg in der Kategorie D seit 1.1.2018 2 kg mehr. Seit 1.1.2018 sieglosen zweitplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 20:10. - Platzwette 10, 10:10. - Zweierwette 10:10. - Dreierwette 23:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Valajani (GER) 2015
 / Bsch. H. v. Jukebox Jury - Ventiane (Königstiger)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
56,5 kg 3.000 € 20,0
2
Waldama (GER) 2015
 / b. St. v. Dabirsim - Walburga (One Cool Cat)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Andreas Helfenbein
54,5 kg 1.200 € 21,0
3
Livingstone (GER) 2015
 / F. W. v. Burma Gold - Loulou (Green Tune)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
56,0 kg 600 € 60,0
4
Sohra (GER) 2015
 / b. St. v. High Chaparral- Starla Dancer (Danehill)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Maxim Pecheur
54,0 kg 300 € 58,0

Kurzergebnis

VALAJANI (2015), H., v. Jukebox Jury - Ventiane v. Königstiger, Zü.: Gunther Barth, Bes.: Stall Dipoli, Tr.: Markus Klug, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 87,5 kg, 2. Waldama (Dabirsim), 3. Livingstone (Burma Gold), 4. Sohra

Richterspruch

Üb. 9-5½-21

Zeit

2:09,39

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Dunia, Owanga, Wonder of Lips. 50 € Gebühr gem. Nr. 448 RO für den Trainer von Waldama.

Rennanalyse

Ein von der Ausschreibung her gut gemeintes Rennen, das aber am Ende doch nur ein unzureichendes Feld am Start sah. Für Valajani, der immerhin schon zwei Listenplatzierungen aufzuweisen hat und seine bisher beste Leistung wohl als Fünfter im Oppenheim Union-Rennen (Gr. II) gezeigt hatte, war es nur ein gut honorierter Galopp.

Der Jukebox Jury-Hengst stammt aus einer Familie, mit der früher Matthias Barth, nach dessen frühem Tod dann sein Bruder Gunther sehr erfolgreich züchtet. Die Mutter Ventiane ist zwar nur platziert gelaufen, doch hat sie sich in der Zucht schon durchaus hervorgetan. Ihr Erstling Vatenko (Areion) war u.a. im BBAG-Auktionsrennen in Bad Harzburg erfolgreich, dann folgte der inzwischen nach Australien verkaufte und dort schon erfolgreiche Villardo (Jukebox Jury). Die Zweijährige Vialina (Lord of England) ist bei Roland Dzubasz im Rennstall, im Jährlingsalter ist Valdiana (Maxios).

Ventiane ist eine Halbschwester der dreifachen Gruppesiegerin Vanjura (Areion), die leider kurz vor dem Beginn ihrer Zuchtkarriere einging, und der Listensiegerin Vancovia (Dream Well) sowie des Gr. III-Siegers Veneto (New Approach). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Valajani landete in diesem Jahr schon zwei Listenplatzierungen, nun gelang mit Adrie de Vries auch der erste Sieg in 2018 - und das in überlegener Manier. Foto: Stephanie Gruttmann
Valajani. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!