Drucken Redaktion Startseite

2018-10-03, Hoppegarten, 7. R. - pferdewetten.de - 28. Preis der Deutschen Einheit

7 pferdewetten.de - 28. Preis der Deutschen Einheit

Gruppe III, 75.000 € (45.000, 16.000, 7.000, 4.500, 2.500).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 57,0 kg. f.3j., 59,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 30:10. - Platzwette 14, 13:10. - Zweierwette 40:10. - Dreierwette 120:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Va Bank (IRE) 2012
 / b. H. v. Archipenko - Vinales (Dilshaan)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
2-3-2-2-6-4-2-1-1-1
59,0 kg 45.000 € 30,0
2
Iquitos (GER) 2012
 / b. H. v. Adlerflug - Irika (Areion)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Eddy Hardouin
Formen:
3-4-5-1-15-2-7-2-1-2
59,0 kg 16.000 € 18,0
3
Itobo (GER) 2012
 / F. W. v. Areion - Iowa (Lomitas)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
3-4-1-5-2-2-5-1-1-1
59,0 kg 7.000 € 82,0
4
Balmain (GER) 2015
 / Bsch. H. v. It's Gino - Bear Nora (Highest Honor)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
1-2
57,0 kg 4.500 € 56,0
5
Northsea Star (GER) 2014
 / db. H. v. Sea The Stars - North Queen (Desert King)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
2-7-7-6-3-8-6-1-1-2
59,0 kg 2.500 € 256,0
6
Fulminato (GER) 2014
 / b. W. v. Excelebration - Fulminante (Dashing Blade)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
5-7-6-2-5-4-6-5-2-6
59,0 kg 207,0
7
Apoleon (H) (GER) 2010
 / W. v. Ogatonango (H) - Abisou (Goofalik)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Robin Weber
Formen:
9-3-2-1-9-4-4-4-8-12
59,0 kg 334,0

Kurzergebnis

VA BANK (2012), H., v. Archipenko - Vinales v. Dilshaan, Zü.: Airlie Stud, Bes.: Team Valor International u.J.P.Zienkiewicz, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: Kg, 2. Iquitos (Adlerflug), 3. Itobo (Areion), 4. Balmain, 5. Northsea Star, 6. Fulminato, 7. Apoleon

Richterspruch

Üb. 5-H-¾-5-3-11

Zeit

2:08,02

Rennanalyse

Es war der erst zweite Sieg von Va Bank in Deutschland, nach dem Erfolg im August 2016 im Preis der Sparkassen Finanzgruppe in Baden-Baden, der noch unter polnischer Regie zustande kam. Nach zwei erfolglosen Starts 2017 wechselte der Hengst, an dem sich inzwischen das Team Valor beteiligt hatte, zu Andreas Wöhler, für den er nach diversen Rückschlägen aber erst in diesem Frühjahr erstmals herauskam, diese Saison viermal platziert lief, in Baden-Baden zuletzt unglücklich unterlag und sich jetzt schadlos hielt. Geplant ist in diesem Jahr noch ein Start in Italien, nicht vorgesehen ist ein Dubai-Aufenthalt, der Anfang dieses Jahres verletzungsbedingt abgebrochen werden musste. Hong Kong wäre im Dezember natürlich auch noch eine Möglichkeit.

Va Bank war zu einem Zuschlagpreis von 4.500 Euro bei Tattersalls im irischen Fairyhouse ein günstiger Preis. Er hatte als junges Pferd einen Koppelunfall erlitten, war gegen einen Holzzaun gelaufen, dabei waren Splitter in ein Bein eingedrungen. Eigentlich harmlos, doch beim Entfernen dieser Splitter blieben optische Spuren zurück, weiße Punkte, das könnte den einen oder anderen gestört haben.

Sein Vater Archipenko (Kingmambo) stand im Lanwades Stud nahe Newmarket. Er war ein wahrer Globetrotter, hat fünf Grupperennen bis zu einer Distanz von 2000 Metern auf drei Kontinenten gewonnen. 2017 ist, 13jährig, bereits eingegangen. Er war immer etwas unterschätzt worden, doch hat er eine Reihe von besseren Pferden auf der Bahn, so die British Champions Fillies & Mares Stakes (Gr. I)-Siegerin Madame Chiang. Und den Hing Kong Cup (Gr. I)-Sieger Time Warp. Hinzu kommen auch Gr.-Sieger in Südamerika und Australien.

Va Bank ist der  einzige Nachkomme seiner Mutter Vinales (Dilshaan), die nicht am Start war. Sie ist eine Schwester zu vier Siegern, darunter Hordago (Highest Honor), der ein Listenrennen über Hürden im irischen Cork gewonnen hat. Ihre Schwester Entente Cordiale (Ela Mana-Mou) ist Mutter von Equiano (Acclamation), zweifacher Sieger in den King’s Stand Stakes (Gr. I) und Deckhengst im Newsells Park Stud. Dort wurde dessen Schwester Evita Peron (Pivotal) als Mutterstute eingestellt, Listensiegerin und Zweite im vorjährigen Franz Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen (Gr. III). Die Linie ist weitverzweigt auf der ganzen Welt mit vielen großen Siegern, auch in der Zucht des Aga Khan. Ein Gr.-I-Sieger ist der einstige australische Champion King’s Rose (Redoute’s Choice), klassischer Sieger in Neuseeland.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Überlegene Vorstellung von Va Bank und Eduardo Pedroza im 28. Preis der Deutschen Einheit. www.galoppfoto.de - Sabine Brose
Va Bank siegt mit Eduardo Pedroza im 28. Preis der Deutschen Einheit. www.galoppfoto.de - Frank Sorge
Va Bank mit Eduardo Pedroza nach dem Sieg im 28. Preis der Deutschen Einheit. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!