Drucken Redaktion Startseite

2018-09-30, Düsseldorf, 1. R. - Preis des Renaissance Düsseldorf-Hotel

1 Preis des Renaissance Düsseldorf-Hotel

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoten Siegwette 42:10. - Platzwette 16, 13:10. - Zweierwette 82:10. - Dreierwette 219:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Ramazotti (GER) 2016
 / db. H. v. Lope de Vega - Rosa Di Brema (Lomitas)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
57,0 kg 3.000 € 42,0
2
Accon (GER) 2016
 / b. H. v. Camelot - Anaita (Dubawi)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
58,0 kg 1.200 € 18,0
3
Daatis (GER) 2016
 / Dbsch. H. v. Dabirsim - Dramraire Mist (Darshaan)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Michael Cadeddu
57,0 kg 600 € 62,0
4
Lyronada (GB) 2016
 / db. St. v. Toronado - Lyra's Daemon (Singspiel)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Alexander Pietsch
55,0 kg 300 € 100,0
5
Narello (GER) 2016
 / Dbsch. H. v. Reliable Man - Nashita (Shirocco)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Adrie de Vries
57,0 kg 48,0
6
Echo Echo (GER) 2016
 / F. St. v. Lord of England - Echo Bravo (Shirocco)

Tr.: Axel Kleinkorres / Jo.: Stephen Hellyn
55,0 kg 180,0

Kurzergebnis

RAMAZOTTI (2016), H., v. Lope de Vega - Rosa Di Brema v. Lomitas, Zü. u. Bes.: Gestüt Fährhof, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 73,5 kg, 2. Accon (Camelot), 3. Daatis (Dabirsim), 4. Lyronada, 5.Narello, 6. Echo Echo

Richterspruch

Le. 2-1-½-3-19

Zeit

1:27,37

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Racelyn.

Rennanalyse

Wenn es früher an die Namensgebung der Fährhofer Pferde ging, pflegte Walther Jacobs einen Atlas zu befragen und die Taufe häufig nach geographischen Fixpunkten von Kaffeeanbauländern vorzunehmen. Ob er jemals einen Vollblüter nach einem italienischen Kräuterlikör benannt hätte? Ramazotti (das italienische Getränk wird allerdings mit zwei „z“ geschrieben) stört sich nicht daran, er war gleich beim ersten Start in Siegform und empfahl sich für bessere Aufgaben. Er soll jetzt im BBAG-Auktionsrennen in Iffezheim laufen. Bei der Jährlingsauktion im vergangenen Jahr war er bei 38.000 Euro unverkauft aus dem Ring gegangen. Für das Derby wurde er nicht engagiert.

Der Sohn von Lope de Vega ist das letzte Fohlen der Rosa di Brema, die Fährhof vor einigen Jahren übernommen hat. Die zweite aus den Oaks d’Italia (damals Gr. I) war eine erfolgreiche Zuchtstute, schon in italienischem Besitz. Zu ihren ersten Nachkommen zählte Rosa del Dubai (Dubai Destination), Siegerin im Premio Mario Incisa della Rochetta (Gr. III), Mutter von drei Black Type-Pferden, darunter Folega (Oasis Dream), die Siegerin in den Oaks d’Italia (Gr. II). Für Fährhof hat sie den Qatar Derby (LR)-Sieger Rogue Runner (King’s Best) den Gr. III-Dritten Rolando (Campanologist) und die listenplatziert gelaufene Redenca (Lope de Vega) gebracht, dazu Ragazzo (Footstepsinthesand), der neunmal erfolgreich war. Es handelt sich um eine alte, Jahrzehnte zurückreichende Tesio-Familie, die wieder eine Art Renaissance erlebt.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Ramazotti überzeugt gleich beim Debut. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!