Drucken Redaktion Startseite

2018-09-23, Köln, 1. R. - Preis der Jean Harzheim Pferdetransporte

1 Preis der Jean Harzheim Pferdetransporte

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 45:10. - Platzwette 22, 23:10. - Zweierwette 209:10. - Dreierwette 460:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Noble Moon (GER) 2016
 / b. H. v. Sea The Moon - Nouvelle Noblesse (Singspiel)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
57,0 kg 3.000 € 45,0
2
Sibelius (GER) 2016
 / b. H. v. Pastorius - Shiramiyna (Invincible Spirit)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
57,5 kg 1.200 € 37,0
3
Elegant Man (GER) 2016
 / schwb. H. v. Manduro - Elle Gala (Galileo)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
57,5 kg 600 € 35,0
4
Lacento (IRE) 2016
 / b. H. v. Harbour Watch - Night Party (Dansili)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 300 € 25,0
5
Mythica (IRE) 2016
 / b. St. v. Adlerflug - Madhyana (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Andreas Helfenbein
55,0 kg 78,0

Kurzergebnis

NOBLE MOON (2016), H., v. Sea The Moon - Nouvelle Noblesse v. Singspiel, Zü. u. Bes.: Eckhard Sauren, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 75 kg, 2. Sibelius (Pastorius), 3. Elegant Man (Manduro), 4. Lacento, 5. Mythica

Richterspruch

Si. H-1½-1½-5

Zeit

1:41,46

Rennanalyse

In der Vergangenheit ist dieses Rennen von vierbeinigen Stars wie Sea The Moon, Langtang und Erasmus gewonnen worden, ganz sicher verpflichtend für Noble Moon, der beim Debut nicht mehr als gewinnen konnte. Der Preis des Winterfavoriten (Gr. III) wäre natürlich das logische Ziel, doch kommen auch noch Auktionsrennen in Baden-Baden und Köln in Betracht, auch das Herzog von Ratibor-Rennen (Gr. III). Bei der vorjährigen BBAG-Herbstauktion war er für 52.000 Euro zurückgekauft worden.

Er ist ein Sohn des erwähnten Sea The Moon (Sea The Stars) und wenn er nur in etwa auf dessen Spuren wandeln könnte, wäre sein Besitzer und Züchter schon sehr zufrieden. Die Mutter Nouvelle Noblesse (Singspiel) hat zweijährig den Premio Dormello (Gr. III) in Mailand gewonnen, zudem auf dieser Bahn auch noch ein Listenrennen, auf dieser Ebene war sie auch mehrfach platziert. Sieben Sieger unterschiedlicher Güte hat sie bisher auf der Bahn gehabt, darunter Noble Alpha (Shamardal), mehrfach gruppeplatziert in Deutschland, später bis ins hohe Alter ein Großverdiener in Hong Kong und Macao. Noble Champion (Hawk Wing) und Noble Fantasy (Big Shuffle) waren Black Type-platziert, der unverwüstliche Noble Fighter (Silvano) hat bis heute 15 Rennen gewonnen. Eher nicht so schnell ist hingegen die jetzt drei Jahre alte Noble Fortune (Frankel). Eine Jährlingsstute trägt den Namen Schwesterherz (Areion), was möglich ist, da sie in Frankreich gezogen und aufgewachsen ist. Sie kommt bei der BBAG-Herbstauktion mit der Lot-Nummer 114 in den Ring. In Frankreich wurde auch das Hengstfohlen von Kendargent geboren.

Nouvelle Noblesse vertritt natürlich die einst in der Zucht von Peter Hess so hoch gehaltene „N“-Familie, die inzwischen in mehreren deutschen Gestüten sehr erfolgreich ist.  

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Noble Moon gewinnt wie ein Pferd mit Zukunft. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!