Drucken Redaktion Startseite

2018-09-15, Mülheim, 1. R. - 50 Jahre Rathsstuben Mülheim-Rennen

1 50 Jahre Rathsstuben Mülheim-Rennen

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte sieglose Pferde.

EBF-Rennen | Gew. 58,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 15:10. - Platzwette 11, 16:10. - Zweierwette 70:10. - Dreierwette 51:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Revelstoke (GB) 2016
 / F. H. v. Toronado - Crown (Royal Applause)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 3.000 € 15,0
2
Linaria (GER) 2016
 / b. St. v. Soldier Hollow - Lavela (Nayef)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Maxim Pecheur
56,5 kg 1.200 € 61,0
3
Wind (GER) 2016
 / b. H. v. Areion - Wakytara (Danehill)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 600 € 25,0
4
Winaah (GER) 2016
 / F. St. v. Lord of England - Wanna Be (Nayef)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Stephen Hellyn
56,0 kg 300 € 86,0

Kurzergebnis

REVELSTOKE (2016), H., v. Toronado - Crown v. Royal Applause, Zü.: R.F.u.S.D.Knipe, Bes.: Australian Bloodstock, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 74 kg, 2. Linaria (Soldier Hollow), 3. Wind (Areion), 4. Winaah

Richterspruch

Le. 1¾-2½-2½

Zeit

1:16,67

Rennanalyse

In Iffezheim hatte Revelstoke bei seinem Debut am Start einigen Boden verloren, kam nicht mehr so recht ins Rennen, was nach morgendlichen Eindrücken schon etwas enttäuschend war. Das konnte der blendend aussehende Hengst in Mülheim schnell gerade rücken, der Preis des Winterfavoriten (Gr. III) könnte noch auf dem Fahrplan stehen.

Ronald Rauscher hatte ihn als Fohlen bei Tattersalls für 145.000gns. gekauft und ihn vergangenes Jahr bei Arqana erneut angeboten. Dort verließ er aber bei 160.000 Euro unverkauft den Ring. Er stammt aus dem ersten Jahrgang von Toronado (High Chaparral), der die Sussex Stakes (Gr. I) und die Queen Anne Stakes (Gr. I) gewonnen hat, zu einer Decktaxe von 12.000 Euro im Haras de Bouquetot steht. Drei Black Type-Pferde hatte er bisher auf der Bahn.

Revelstokes Bruder Global Applause (Mayson) hat in England zwei Listenrennen über kurze Wege gewonnen, er war zudem Dritter in den Mill Reef Stakes (Gr. II) und den Molecomb Stakes (Gr. III). Eine Jährlingsstute hat Hot Streak als Vater. Die Mutter Crown war zweifache Siegerin, sie ist Schwester zu Cochacamba (Hurricane Run), Zweite in den Rockfel Stakes (Gr. II). Die Familie hat insbesondere in der Juddmonte-Zucht einige sehr gute Pferde gebracht wie die Gr. I-Siegerin Proviso (Dansili) und den diesjährigen Gr. II-Sieger Finche (Frankel). Zu ihr gehört auch Temida (Oratorio), vor einigen Jahren im Großer Preis von Bayern (Gr. I) erfolgreich.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Revelstoke gewinnt am Ende in gutem Stil. Foto: Stephanie Gruttmann

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!