Drucken Redaktion Startseite

2018-09-05, Köln, 1. R. - Jakob Isola-Rennen

1 Jakob Isola-Rennen

Kat. D, 6.000 € (3.000, 1.200, 900, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €. EBF-Prämie für den Besitzer des EBF-prämienberechtigten bisher sieglosen Siegers in Höhe von 3.000 €.
Für 2-jährige EBF-prämienberechtigte Pferde, die kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

EBF-Rennen | Gew. 58,0 kg. Siegern 1,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 11, 14:10. - Zweierwette 48:10. - Dreierwette 129:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Power Zone (IRE) 2016
 / F. St. v. Lope de Vega - Up In Time (Noverre)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
56,0 kg 3.000 € 18,0
2
Diajaka (GER) 2016
 / b. St. v. Kamsin - Diacada (Cadeaux Genereux)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
57,5 kg 1.200 € 41,0
3
Best on Stage (GER) 2016
 / b. St. v. Pastorius - Best Moving (Reset)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
56,0 kg 900 € 61,0
4
Manx (IRE) 2016
 / F. H. v. Tertullian - Montfleur (Sadler's Wells)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
58,0 kg 600 € 79,0
5
Panama Papers (GER) 2016
 / b. H. v. Soldier Hollow - Pristina (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
58,0 kg 300 € 90,0
6
Jason (GER) 2016
 / b. H. v. Lawman - Jardina (Shirocco)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Stephen Hellyn
58,0 kg 98,0

Kurzergebnis

POWER ZONE (2016), St., v. Lope de Vega - Up In Time v. Noverre, Zü.: Roundhill Stud u. J.S. Investments, Bes.: Power Thoroughbreds Germany GmbH, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 75 kg, 2. Diajaka (Kamsin), 3. Best on Stage (Pastorius), 4. Manx, 5. Panama Papers, 6. Jason

Richterspruch

Üb. 3¾-3½-1¼-3-20

Zeit

1:17,86

Rennanalyse

Nach zwei zweiten Plätze hinter Stuten, die beide am Sonntag im Zukunfts-Rennen nicht schlecht gelaufen sind, kam Power Zone Start-Ziel zu einem souveränen Sieg. Die Taktik war wohl die richtige, sie galoppierte vorne ihren Strich herunter. Auf Listenebene könnte es weitergehen, es gibt auch noch eine Nennung für den Preis der Winterkönigin (Gr. III).

150.000gns. hatte sie als Jährling bei Tattersalls in Newmarket gekostet, ihre von Muhaarar stammende Schwester kommt dieses Jahr in „Book 2“ in den Ring. Die Lope de Vega-Tochter ist der zweite Nachkomme ihrer Mutter, die in den USA das San Clemente Handicap (Gr. II) und die Harold Ramser Stakes (Gr. III) gewinnen konnte. Ihr Erstling, eine Havana Gold-Tochter, hat gewonnen. Sie ist Schwester von zwei Siegern, die nächste Mutter ist Schwester von zwei listenplatziert gelaufenen Pferden. Weiter hinten im Pedigree findet man den Namen des 16fachen Siegers und Kultpferdes Overdose (Starborough).

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Power Zone kommt Start-Ziel souverän zu Zuge. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!