Drucken Redaktion Startseite

2018-09-02, Baden-Baden, 7. R. - 146. Longines Grosser Preis von Baden

7 146. Longines Grosser Preis von Baden

Gruppe I, 250.000 € (150.000, 60.000, 25.000, 15.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Vor dem Rennen Parade | Gew. 56,5 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 39:10. - Platzwette 23, 20:10. - Zweierwette 67:10. - Dreierwette 214:10. - Platz-Zwilling-Wette 15, 17, 18:10. Nichtstarter: Rapido.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Best Solution (IRE) 2014
 / b. H. v. Kodiac - Al Andalyya (Kingmambo)

Tr.: Saeed bin Suroor / Jo.: Pat Cosgrave
Formen:
1-1-5-9-1-3-1-5-2-10
60,0 kg 150.000 € 39,0
2
Defoe (IRE) 2014
 / Sch. W. v. Dalakhani - Dulkashe (Pivotal)

Tr.: Roger Varian / Jo.: Andrea Atzeni
Formen:
3-1-1-10-1-1-1-1-11-2
60,0 kg 60.000 € 28,0
3
Iquitos (GER) 2012
 / b. H. v. Adlerflug - Irika (Areion)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Eddy Hardouin
Formen:
4-5-1-15-2-7-2-1-2-2
60,0 kg 25.000 € 44,0
4
Windstoß (GER) 2014
 / b. H. v. Shirocco - Wellenspiel (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
6-4-3-3-1-4-1-2-(-)
60,0 kg 15.000 € 87,0
5
Night Music (GER) 2013
 / db. St. v. Sea The Stars - Night Woman (Monsun)

Tr.: Sarah Steinberg / Jo.: Oisin Murphy
Formen:
1-1-1-1-1-7-8-11-4-4
58,5 kg 63,0
6
Dschingis Secret (GER) 2013
 / b. H. v. Soldier Hollow - Divya (Platini)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
4-1-2-7-3-6-1-1-1-5
60,0 kg 78,0
7
Khan (GER) 2014
 / b. H. v. Santiago - Kapitol (Winged Love)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Marc Lerner
Formen:
5-5-9-6-5-3-2-3-12-8
60,0 kg 192,0

Kurzergebnis

BEST SOLUTION (2014), H., v. Kodiac - Al Andalyya v. Kingmambo, Zü.: Cecil u. Martin McCracken, Bes.: Godolphin Management Co. Ltd., Tr.: Saeed bin Suroor, GAG: 98 kg, 2. Defoe (Dalakhani), 3. Iquitos (Adlerflug), 4. Windstoß, 5. Night Music, 6. Dschingis Secret, 7. Khan

Richterspruch

Si. H-½-3¾-H-K-1¾

Zeit

2:37,38

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Rapido.

Rennanalyse

Ganz sicher sind der enorm verbesserte Best Solution und Defoe keine verkehrten Pferde, sie stehen in Europa mit an oder dicht unter der Spitze, doch dürfte man letztendlich mit dem Ergebnis des „Grand Prix“ aus deutscher Sicht schon etwas enttäuscht gewesen sein. Iquitos lief als Dritter – sein Reiter war einen Tick zu früh vorne – sicher seine Form aus, doch Windstoß und auch Dschingis Secret, zum wiederholten Mal in Baden-Baden, blieben schon unter den Erwartungen. Zu konstatieren ist, dass es in Deutschland im Moment halt kein Grand Prix-Pferd von internationalem Format gibt.

Für den Sieger Best Solution, der in diesem Jahr fraglos einen Sprung gemacht hat, geht es jetzt in Australien weiter, an diesem Donnerstag ist er in Quarantäne gegangen. Sein Trainer Saeed Bin Suroor hat dieser Tage gesagt, dass er nur drei gute Pferde im Stall habe: Thunder Snow sowie Benbatl und Best Solution, die zusammen in den vergangenen Wochen drei Gruppe I-Rennen in Deutschland gewonnen haben. „Die anderen sind nur Pferde“, fügte Bin Suroor hinzu.

Best Solution, ein 90.000-gns-Jährling von Kodiac (Danehill) stammt aus einer Schwester von Kosmische (Fastnet Rock), Listensiegerin vor einigen Jahren für Andreas Wöhler, sowie vom Prix Hocquart (Gr. II)-Zweiten Cape Clear Island (Fastnet Rock). Al Andalya war aber nur ein durchschnittliches Rennpferd, verdiente in ihrer Karriere bei fünf Starts gerade einmal 245 Pfund. Sie repräsentiert allerdings den höchst erfolgreichen Kingmambo/Sadler’s Wells-Cross, aus dem sieben Gr. I-Sieger stammen.

Die nächste Mutter, die listenplaziert gelaufene Kushnarenkovo (Sadler’s Wells) ist Schwester von drei Gr.-Siegern, Brian Boru (Sadler’s Wells), Sea Moon (Beat Hollow) und Moon Search (Rainbow Quest) sowie der Mutter des Epsom Derby (Gr. I) und Prix de l’Arc de Triomphe (Gr. I)-Siegers Workforce (King’s Best).

Daher kommt das Stehvermögen von Best Solution, denn ein echtes 2400-Meter-Pferd von Kodiac findet man eigentlich eher selten. Die Reputation des Hengstes, der zu einer Decktaxe von 50.000 Euro im Tally Ho Stud in Irland steht, gründet sich vor allem auf frühe und schnelle Pferde wie Tiggy Wiggy, Ardad, Prince of Lir oder Kodi Bear, die auch durchweg schon in der Zucht sind. Die durchschnittliche Siegdistanz seiner Nachkommen liegt bei 1440 Meter. Das muss etwas überraschen, zumal seine Mutter Rafha (Kris) den Prix de Diane (Gr. I) gewinnen konnte.

Kategorie:
  • Große Preis von Baden
  • Rennen - National

Bilder

Best Solution kämpft sich gegen Defoe zum Sieg, der Kopf von Iquitos ist auch noch zu sehen. Foto: Dr. Jens Fuchs
Innerhalb weniger Wochen hat Saeed Bin Suroor drei Gr. I-Rennen in Deutschland gewonnen, zwei mit Best Solution. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!