Drucken Redaktion Startseite

2018-08-19, Hannover, 4. R. - Großer Preis der tegeler Gruppe

4 Großer Preis der tegeler Gruppe

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 54,0 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Pferden, die seit 1.1.2018 ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 1 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 2 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 14:10. - Platzwette 11, 12:10. - Zweierwette 20:10. - Dreierwette 143:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Walsingham (GER) 2014
 / b. H. v. Campanologist - Winterkönigin (Sternkönig)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
5-3-2-4-5-2-1-6-3-1
59,0 kg 14.000 € 14,0
2
Amaranthe (FR) 2015
 / Fsch. St. v. Mastercraftsman - Alkania (Dalakhani)

Tr.: Henri Alex Pantall / Jo.: Hugo Journiac
Formen:
3-1-3-3
53,0 kg
Mgw. 0,5 kg
6.500 € 39,0
3
Apoleon (H) (GER) 2010
 / W. v. Ogatonango (H) - Abisou (Goofalik)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
2-1-9-4-4-4-8-12-4-9
58,0 kg 3.000 € 97,0
4
Panthelia (FR) 2014
 / Sch. St. v. Gentlewave - Panthesilea (Kendor)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Mirko Sanna
Formen:
4-2-2-6-3-2-4-5-1-8
56,5 kg 1.500 € 75,0
5
Summershine (IRE) 2011
 / F. St. v. Three Valleys - Sulamith (Acatenango)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
Formen:
6-1-4-8-8-7-9-4-1-4
57,5 kg 102,0

Kurzergebnis

WALSINGHAM (2014), H. v. Campanologist - Winterkönigin v. Sternkönig, Zü.: Gestüt Röttgen, Bes.: Stall Lucky Owner, Tr.: Peter Schiergen, Jo.: Andrasch Starke, GAG: 96 Kg, 2. Amaranthe (Mastercraftsman), 3. Apoleon (Ogatonango), 4. Panthelia, 5. Summershine

Richterspruch

Le. 2¼-1½-¾-4½

Zeit

2:30,25

Zusatzinformationen

Auf Anordnung der RL wurde von Amaranthe eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Wer anderes als Walsingham sollte dieses Listenrennen gewinnen, das quantitativ doch sehr übersichtlich besetzt war. Es war sein erster Sieg seit Juni 2017, damals gewann er den Derby-Trial (LR) in Hannover bei dessen wohl letzter Austragung. Über Winter hatte er den Stall gewechselt, war von Waldemar Hickst zu Peter Schiergen gekommen und ist in diesem Jahr ausschließlich in der Grand Prix-Klasse angetreten. Dort konnte er sich teilweise mehr als respektabel aus der Affäre ziehen, war im Frühjahr in Baden-Baden nur von Iquitos (Adlerflug) geschlagen und lief auch in Hamburg und München stark. Für weitere Rennen dieser Art ist er allerdings vorerst nicht mehr gemeldet.

Bei der BBAG-Jährlingsauktion war er, damals noch unter dem Namen Wacholder, für 12.000 Euro ein sehr günstiger Kauf, Axel Donnerstag hatte ihn erworben. Der Röttgener stammt aus dem ersten Jahrgang von Campanologist, der mit Los Campanos an diesem Nachmittag noch einen kaum schon voll erkannten Sieger im besten Handicap stellte.

Walsingham könnte der bisher beste Nachkomme ihrer Mutter sein, einer zweifachen Siegerin, die zuvor zwei weniger bedeutende Siegerinnen gebracht hat. Die drei Jahre alte Wackere (Campanologist) steht bei Markus Klug, sie hat gewonnen, zweijährig ein Jährlingshengst ist Wilder (Reliable Man). Bei der BBAG-Herbstauktion 2016 ist Winterkönigin tragend von Soldier Hollow über die GTM GmbH an Lore Dickerhoff gegangen, daraus resultiert ein Jährlingshengst. Die nächste Mutter Win Now (Monsun), selbst zweifache Siegerin, hat noch zwei andere Sieger auf der Bahn gehabt. Sie ist rechte Schwester von Wings of Glory, mit der Klaus Hofmann vom Stall Lucky Owner in Frankreich züchtet. Sie ist Mutter des nach Hong Kong verkauften Ajalo (King’s Best), Zweiter im Grosser Dallmayr-Preis (Gr. I) und der Siegerin Wüstenlady (Rock of Gibraltar). Die Familie hat sich in Röttgen, vor allem durch die Nachkommen von Wild Side (Sternkönig), aber auch anderswo als sehr erfolgreich erwiesen. Röttgen schickt aus der Linie bei der BBAG einen Adlerflug-Sohn zur Versteigerung.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Walsingham löst unter Andrasch Starke eine Pflichtaufgabe. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!