Drucken Redaktion Startseite

2018-07-30, Köln, 6. R. - Preis von Wettstar

6 Preis von Wettstar

Kat. D, 6.000 € (3.000, 1.200, 900, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die seit 1.1.2018 kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 57,5 kg. Für jeden Sieg seit 1.1.2018 in der Kategorie D 2 kg mehr. Seit 1.1.2018 sieglosen zweitplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 125:10. - Platzwette 32, 13:10. - Zweierwette 258:10. - Dreierwette 1.296:10. - Platz-Zwilling-Wette 64, 228, 38:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Numerion (GER) 2015
 / b. W. v. Areion - Numero Uno (Lavirco)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
57,5 kg 3.000 € 125,0
2
Madita (GER) 2015
 / Bsch. St. v. Soldier Hollow - Manita (Peintre Celebre)

Tr.: Dr. Andreas Bolte / Jo.: Rene Piechulek
57,5 kg 1.200 € 17,0
3
Like Me (GER) 2015
 / Bsch. W. v. Jukebox Jury - Lilia (Dashing Blade)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stephen Hellyn
57,5 kg 900 € 84,0
4
Leevje (GER) 2015
 / db. St. v. Reliable Man - Lady Alida (Tobougg)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
56,0 kg 600 € 34,0
5
Neottia (GER) 2015
 / db. St. v. Wiener Walzer - Nacella (Banyumanik)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Alexander Pietsch
55,5 kg 300 € 97,0
6
Enissey (GB) 2015
 /  Bsch. W. v. Mastercraftsman - Eskulina (Montjeu)

Tr.: Miltcho Mintchev / Jo.: Michael Cadeddu
57,5 kg 97,0

Kurzergebnis

NUMERION (2015), H., v. Areion - Numero Uno v. Lavirco, Zü.: Gestüt Evershorst, Bes.: Stall Ramon, Tr.: Sascha Smrczek, Jo.: Bayarsaikhan Ganbat, GAG: 68,5 kg, 2. Madita (Soldier Hollow), 3. Like Me (Jukebox Jury), 4. Leevje, 5. Neottia, 6. Enissey

Richterspruch

Si. ¾-1¼-¾-3½-55

Zeit

1:54,98

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Northern Hollow, Aztec Warrior.

Rennanalyse

Als Zweijähriger schlug Numerion beim Debut immerhin einen gewissen Julio, doch fiel er dann doch in ein ziemliches Loch und benötigte auch in diesem Jahr seine Zeit. Auch deshalb trat er hier als letzter Außenseiter an, gewann allerdings mit viel Kampfgeist. Die etwas weitere Distanz war sicherlich von Vorteil.

Der Areion-Sohn stammt aus der vierjährig dreimal erfolgreichen Numero Uno, die insgesamt nur achtmal am Start war. Sie steht inzwischen im Besitz des Gestüts Lindenhof, schon ihre vierte Station. Sie startete in Graditz, wo sie u.a. Nabucco (Areion) gebracht hat, Gr. III- und Listensieger in Italien, dort auch Dritter im Premio Vittorio di Capua (Gr. I). Zwei andere Geschwister haben gewonnen. Ein zwei Jahre alter rechter Bruder von Numerion steht für Kurt Fekonja bei Sarah Steinberg, im Jährlingsalter ist ein Nutan-Sohn.

Numero Uno ist eine Schwester von sechs Siegern, darunter Nostrana (Lavirco), die in Listenrennen für Stuten in Düsseldorf und Köln jeweils Dritte war. Die nächste Mutter Niveole (Soviet Star) hat ein Rennen in Frankreich gewonnen, sie stammt aus der Niarchos-Zucht. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Numerion kommt zu einem überraschenden Sieg. www.galoppfoto.de - Sandra Scherning

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!