Drucken Redaktion Startseite

2018-07-14, Dresden, 5. R. - Großer bwin Sommerpreis

5 Großer bwin Sommerpreis

Listenrennen, 25.000 € (14.000, 6.500, 3.000, 1.500).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 53,5 kg. f.3j., 58,0 kg. f.4j.u.ält. Pferden, die seit 1.7.2017 Zweiter oder Dritter in einem Listen-Rennen waren 1 kg, die seitdem ein Listen-Rennen gewonnen haben oder Zweiter oder Dritter in einem Gruppe-Rennen waren 2 kg, die seitdem mehrere Listen-Rennen oder ein Gruppe-Rennen gewonnen haben 3 kg mehr. Pferden, die seit 1.7.2017 keinen Geldpreis von 10.000 € gewonnen haben, 1 kg, von 5.000 €, 2 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

Quoteniegwette 48:10. - Platzwette 23, 20, 42:10. - Zweierwette 241:10. - Dreierwette 3.892:10. - Platz-Zwilling-Wette 45, 121, 244:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Cashman (FR) 2013
 / F. W. v. Soldier of Fortune - Crystals Sky (Hernando)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
3-4-10-5-5-2-2-7-1-5
60 kg 14.000 € 48
2
Wesenberg (GER) 2015
 / F. H. v. Mastercraftsman - Winterthur (Alkalde)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
5-2-1-2-5
52 kg
Mgw. 0,5 kg
6.500 € 62
3
Savile Row (FR) 2014
 / b. W. v. Ransom O'War - Shikiki (Green Desert)

Tr.: Erika Mäder / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
8-8-1-11-13-5-3-6-4-7
56 kg
Seitenblender
3.000 € 173
4
Yaa Salaam (IRE) 2014
 / F. H. v. Helmet - Ya Hajar (Lycius)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-1-5-4-1-1-1-2-5
58 kg 1.500 € 24
5
Fulminato (GER) 2014
 / b. H. v. Excelebration - Fulminante (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Filip Minarik
Formen:
7-6-2-5-4-6-5-2-6-1
60 kg 71
6
Lovelett (IRE) 2014
 /  b. St. v. Arcano - Lucky Pipit (Key of Luck)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Martin Seidl
Formen:
11-7-1-1-1-2-7-7-(-)-7
54.5 kg 289
7
Alberto Hawaii (GER) 2009
 / db. H. v. Lord of England - Aloha Hawaii (Highland Chieftain)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
8-5-3-10-5-2-2-1-5-5
57 kg 253
8
Grants Pass (IRE) 2013
 / b. H. v. Cape Blanco - Crazyforlovingyou (Arch)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Marco Casamento
Formen:
6-5-8-1-4-1-1-1-3-3
58 kg 163
9
Apoleon (H) (GER) 2010
 / W. v. Ogatonango (H) - Abisou (Goofalik)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
4-4-4-8-12-4-9-8-7-5
56 kg 211
10
Sun at work (GER) 2012
 / F. W. v. Areion - So Royal (Royal Solo)

Tr.: Werner Haustein / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
6-4-6-1-3-3-1-5-2-2
58 kg 854
11
Miss England (GER) 2013
 / b. St. v. Lord of England - Manipura (Dansili)

Tr.: Michael Figge / Jo.: Sergio Jeanot Bardottier
Formen:
5-4-8-3-4-1-6-2-2-5
55.5 kg 385

Kurzergebnis

CASHMAN (2013), H., v. Soldier Of Fortune - Crystals Sky v. Hernando, Zü.: Hans Wirth, Bes.: Stall Turffighter, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Jozef Bojko, GAG: 93 kg, 2. Wesenberg (Mastercraftsman), 3. Savile Row (Ransom O'War), 4. Yaa Salaam, 5. Fulminato, 6. Lovelett, 7. Alberto Hawaii, 8. Grants Pass, 9. Apoleon, 10. Sun at work, 11. Miss England

Richterspruch

Le. 1½-1-1½-½-kK-kK-H-¾-H-½

Zusatzinformationen

Nichtstarter: It's my Time.

Rennanalyse

Rund sechs Längen lagen in diesem Listenrennen zwischen dem Sieger Cashman und der Letzten Miss England, ein knappes Finale in einem der wichtigsten Rennen des Jahres in Dresden, wo diese Morgen-Mittagsrenntage, bedingt durch die Zusammenarbeit mit der PMU, vom Publikum sehr gut angenommen werden. Mit Cashman gewann ein Bahnspezialist, der in diesem Sommerpreis bereits 2017 als Zweiter eine sehr gute Vorstellung gegeben hatte.

Es war jetzt sein erster Black Type-Sieg, den er sich aber auch redlich verdient hatte. Gerade in dieser Saison ist der stets offensiv gerittene Hengst in guter Form, zeigte das unlängst auch in Dortmund. Ob er gut genug ist, einmal ein Gruppe-Rennen zu gewinnen, bleibt allerdings abzuwarten.

Sein Vater Soldier of Fortune (Galileo), mehrfacher Gr. I-Sieger, war 2010 im Haras du Logis St. Germain in Frankreich aufgestellt worden, doch so ganz überzeugend waren seine Vererberqualitäten nicht. 2016 erfolgte der Umzug in die NH-Abteilung von Coolmore, er bezog im Beeches Stud eine Box, war dort von Beginn an sehr gefragt. Die Mutter Celestials Sky, die als Jährling bei Arqana für 41.000 Euro durch den Ring ging, ist verletzungsbedingt nur einmal dreijährig gelaufen. Sie startete mit dem Listensieger und Gr. III-Vierten Chameur (Shirocco), der nach Hong Kong verkauft wurde und dort auch gewonnen hat. Cashman, der als Jährling in Deauville für 20.000 Euro zurückgekauft wurde, hat einen zwei Jahre alten Bruder namens Centaurus (Charm Spirit), der bei Henri-Alex Pantall im Training ist. Ein Jährlingshengst hat Iffraaj als Vater. Die aus der Niarchos-Zucht stammende Crystals Sky ist eine Halbschwester von zwei von Rock of Gibraltar bzw. Sea The Stars stammenden Listensiegerinnen. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

An der Außenseite kommt der Sieger: Cashman unter Jozef Bojko. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2018 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!