Drucken Redaktion Startseite

2018-06-24, Dortmund, 7. R. - 31. Grosser Preis der Wirtschaft

7 31. Grosser Preis der Wirtschaft

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 53,5 kg. f.3j., 58,5 kg. f.4j.u.ält. Siegern seit 1.9.2017 eines Rennens der Gruppe III 1 kg, der Gruppe II 2 kg, der Gruppe I 3 kg mehr. 4j. u. ält. Pferden, die seit 1.9.2017 keinen Geldpreis von 12.000 € gewonnen haben, 1 kg erl.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 88:10. - Platzwette 27, 18, 36:10. - Zweierwette 389:10. - Dreierwette 3.771:10. - Platz-Zwilling-Wette 51, 163, 140:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Degas (GER) 2013
 / F. W. v. Exceed and Excel - Diatribe (Tertullian)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
4-1-5-6-4-6-2-5-2-8
59.5 kg 32.000 € 88
2
Palace Prince (GER) 2012
 / db. H. v. Areion - Palace Princess (Tiger Hill)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
3-4-2-1-10-7-1-4-5-5
57.5 kg
Seitenblender
12.000 € 42
3
Cashman (FR) 2013
 / F. W. v. Soldier of Fortune - Crystals Sky (Hernando)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Marc Lerner
Formen:
4-4-10-5-5-2-2-7-1-5
57.5 kg 6.000 € 195
4
Potemkin (GER) 2011
 / db. W. v. New Approach - Praia (Big Shuffle)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
1-4-3-3-7-7-1-1-2-3
57.5 kg 3.000 € 46
5
Diplomat (GER) 2011
 / b. H. v. Teofilo - Desidera (Shaadi)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Jean-Pierre Carvalho
Formen:
5-3-3-7-10-4-7-4-3-4
58.5 kg 2.000 € 173
6
Navaro Girl (IRE) 2014
 / b. St. v. Holy Roman Emporer - Neele (Peintre Celebre)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
3-4-6-1-2-5-7-3-1-2
58 kg 33
7
Fulminato (GER) 2014
 / b. W. v. Excelebration - Fulminante (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Andre Best
Formen:
6-2-5-4-6-5-2-6-1
57.5 kg 205
8
Savile Row (FR) 2014
 / b. W. v. Ransom O'War - Shikiki (Green Desert)

Tr.: Erika Mäder / Jo.: Koen Clijmans
Formen:
8-1-11-13-5-3-6-4-7-4
57.5 kg 307
9
Be My Sheriff (GER) 2014
 / db. H. v. Lawman - Bezzaaf (Machiavellian)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
10-2-1-9-(-)-6-2-3
58.5 kg 137
10
Theo (GER) 2015
 / db. H. v. Manduro - Tickle Me Pink (Groom Dancer)

Tr.: Waldemar Hickst / Jo.: Marco Casamento
Formen:
2-6-1-7-8-3-2
53.5 kg 56

Kurzergebnis

DEGAS (2013), W., v. Exceed And Excel - Diatribe v. Tertullian, Zü. u. Bes.: Gestüt Röttgen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 95 kg, 2. Palace Prince (Areion), 3. Cashman (Soldier Of Fortune), 4. Potemkin, 5. Diplomat, 6. Navaro Girl, 7. Fulminato, 8. Savile Row, 9. Be My Sheriff, 10. Theo

Richterspruch

Si. ½-¾-½-1-½-¾-½-1¾-½ -

Zeit

1:48,68

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Wild Chief. Auf Anordnung des Direktoriums wurde von Degas eine Dopingprobe entnommen. Auf Anordnung der RL wurde von Cashman eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Ein einziges Mal hatte Degas bis zum Sonntag als Erster das Ziel passiert. Das war im Mai 2016, als er in Köln ein 1600-Meter-Rennen an sich bringen konnte. Sieger war er auch in der Henkel Europa Meile (Gr. III) Ende April in Düsseldorf, aber nur auf Grund der Disqualifikation des damaligen Siegers Wonnemond (Areion). Hinzu kommen allerdings eine Vielzahl von Platzierungen in Gruppe-Rennen, wobei besonders der zweite Platz im Mehl Mülhens-Rennen (Gr. II) in Erinnerung bleiben wird, denn da unterlag der Röttgener nur mit einer Nase-Rückstand dem aus England angereisten Knife Edge (Zoffany). Vergangenes Jahr schien er etwas die Linie zu verlieren, so dass man sich zur Kastration entschloss, was auch die gewünschte Wirkung zeigte. Degas ist allerdings nicht einfach zu reiten, er muss auf den Punkt genau gebracht werden, denn wenn er zu früh vorne ist, stellt er die Arbeit ein. Adrie de Vries ist das in Dortmund sehr gut gelungen. Die Meilen Trophy (Gr. II) am 15. Juli in Köln könnte sein nächstes Ziel sein. 

Sein Vater Exceed and Excel (Danehill) ist einer der erfolgreichsten Shuttle-Hengste der jüngeren Vergangenheit. Seit 2005 fliegt er regelmäßig zwischen Australien und England/Irland hin und her. In Europa stand er wechselweise im Kildangan Stud oder im Dalham Hall Stud, aktuell in Irland zu einem Tarif von 50.000 Euro. 2018 ist sein 14. Jahr in Europa, das klingt schon rekordverdächtig, schließlich geht der im September 2000 geborene Hengst ab dem Spätsommer stets in Australien seinen Pflichten nach. 70 Gr.-Sieger hat er bisher gebracht, von seinen Söhnen sind Bungle Inthejungle, Buratino, Excelebration, Fulbright, Helmet, Outstrip und Sidestep in Europa im Gestüt, zum Großteil auch Shuttlehengste.

Das Pedigree von Degas ist im Folgenden ausführlich dargestellt. Es ist die vor rund sechzig Jahren aus Ungarn eingeführte „D“-Familie, die in Röttgen so viele herausragende Pferde gebracht hat. Degas ist der Erstling seiner Mutter, die mit Dia del Sol (Soldier Hollow) und Dina (Nathaniel) anschließend zwei bessere Pferde gebracht hat. Dia del Sol wurde letztes Jahr nach Irland verkauft doch hat er im dortigen Hindernissport noch keine Bäume ausgerissen, bei vier Starts über Hürden war er stets chancenlos. Die zwei Jahre alte Dolores (Reliable Man) steht bei Markus Klug, dieses Jahr kam ein Stutfohlen von Dansili zur Welt. Dieses Jahr war Diatribe bei Lope de Vega.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Degas gewinnt mit viel Speed den Großen Preis der Wirtschaft in Dortmund. Foto: Dr. Jens Fuchs

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!