Drucken Redaktion Startseite

2018-06-17, Köln, 6. R. - 183. Oppenheim-Union-Rennen

6 183. Oppenheim-Union-Rennen

Gruppe II, 70.000 € (40.000, 15.500, 8.000, 4.000, 2.500).
Für 3-jährige Pferde.

Premium-Dreierwette mit 10.000 Euro Garantieauszahlung | Gew. 58,0 kg
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 35:10. - Platzwette 17, 54, 23:10. - Zweierwette 720:10. - Dreierwette 5.425:10. - Platz-Zwilling-Wette 160, 42, 638:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Weltstar (GER) 2015
 / db. H. v. Soldier Hollow - Wellenspiel (Sternkönig)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
4-1-4-1
58 kg 40.000 € 35
2
Destino (GER) 2015
 / b. H. v. Soldier Hollow - Divya (Platini)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Martin Seidl
Formen:
8-5-1-4
58 kg 15.500 € 295
3
Salve Del Rio (IRE) 2015
 / b. H. v. Rio De La Plata - Salve Aurora (King's Best)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
4-2-1-3-4
58 kg 8.000 € 78
4
Jimmu (GER) 2015
 / Fsch. H. v. Dalakhani - Jambalaya (Samum)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Marc Lerner
Formen:
2-1-4
58 kg 4.000 € 45
5
Valajani (GER) 2015
 / Bsch. H. v. Jukebox Jury - Ventiane (Königstiger)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
10-2-1-5
58 kg 2.500 € 326
6
Ecco (GB) 2015
 / db. H. v. Maxios - Enjoy the Life (Medicean)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1-6-4
58 kg 78
7
Aldenham (GER) 2015
 / db. H. v. Mastercraftsman - Akua'da (Shamardal)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
7-1-8-4
58 kg 375
8
Klüngel (GER) 2015
 / b. H. v. Jukebox Jury - Königstochter (Dai Jin)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Sibylle Vogt
Formen:
9-1-2-10-4-10
58 kg 297
9
Sweet Man (GB) 2015
 / Dbsch. H. v. Reliable Man - Sworn Pro (Protektor)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Filip Minarik
Formen:
2-3-6
58 kg 132
10
Emerald Master (GER) 2015
 / F. H. v. Mastercraftsman - Emerald Art (Excellent Art)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
3-1-2-7-2
58 kg 72
11
Ballydoyle (GER) 2015
 / b. H. v. Masterstroke - Best Tune (King's Best)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Stephen Hellyn
Formen:
1-5
58 kg 159
12
Magic Pivotal (FR) 2015
 / b. H. v. Pivotal - Global Magic (Lando)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
Formen:
2
58 kg 110
99
Puccini (GER) 2015
 / b. H. v. Reliable Man - Princess Lala (Royal Dragon)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Jack Mitchell
Formen:
3-4
58 kg
angehalten
294

Kurzergebnis

WELTSTAR (2015), H., v. Soldier Hollow - Wellenspiel v. Sternkönig, Zü. u. Bes.: Gestüt Röttgen, Tr.: Markus Klug, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 95,5 kg, 2. Destino (Soldier Hollow), 3. Salve Del Rio (Rio De La Plata), 4. Jimmu, 5. Valajani, 6. Ecco, 7. Aldenham, 8. Klüngel, 9. Sweet Man, 10. Emerald Master, 11. Ballydoyle, 12. Magic Pivotal, angehalten: Puccini

Richterspruch

Le. ¾-1¾-2-2¼-K-½-1-1¼-1½-9-2½

Zeit

2:19,42

Rennanalyse

Es hat in der Vergangenheit gar nicht so selten Geschwister gegeben, die das Deutsche Derby gewonnen haben. Samum und Schiaparelli, Borgia und Boreal, Lando und Laroche, Ordos und Orofino, etwas weiter zurück Kaliber und Kilometer. Wenn am 8. Juli die Pferde in Horn in die Boxen einrücken, wird mit Weltstar ein Bruder des Vorjahressiegers Windstoß dabei sein. Als zweiter Favorit, denn an der Pole-Position von Royal Youmzain im Wettmarkt wird kaum zu rütteln sein. Doch gleich danach kommt dann gleich der Röttgener, der mit dem Sieg im Union-Rennen im Gepäck nach Hamburg reisen wird.

Es war der fünfte Start von Weltstar, der zweijährig gleich beim Debut in Bremen vergangenen Oktober gleich souverän zum Zuge kam, die Wöhler-Stute Queen Harbour (Harbour Watch) auf Platz zwei verwies. Im Herzog von Ratibor-Rennen (Gr. III) vierzehn Tage später wurde der Hengst dann als Favorit Vierter, doch liefen an jenem Tag alle Klug-Pferde schlecht, möglicherweise war auch der Abstand zwischen den Rennen etwas zu kurz.

Diese Saison wurde Weltstar absolut „klassisch“ an das Derby herangeführt. Busch-Memorial, Mehl Mülhens-Rennen, Union-Rennen – wann ist letztmalig ein Derby-Mitfavorit auf dem Weg nach Hamburg in diesen drei Rennen gelaufen? In Krefeld lief er hinter dem ausgewiesenen Meilenspezialisten Kronprinz als Zweiter ein gutes Rennen, im Mehl Mülhens-Rennen  war die Distanz ersichtlich zu kurz, der vierte Platz war nach keineswegs optimalem Rennverlauf eine ausgezeichnete Leistung. In der Union bog er noch als vorletztes Pferd in den Schlussbogen ein, überlief dann mit viel Speed die Konkurrenz, einzig Destino konnte ihm einigermaßen folgen, Salve del Rio und Jimmu folgten schon etwas weiter zurück. Sie werden aber sicher auch in Hamburg mit keineswegs schlechten Chancen gesattelt. Die Aussichten der dahinter eingekommenen Pferde muss jedoch mit Zurückhaltung beurteilt werden, wenn sie denn laufen.

Für Soldier Hollow war es natürlich eine glänzende „Union“, denn mit Weltstar und Destino stellte er die beiden Erstplatzierten. Pastorius war bereits ein Derbysieger, der von ihm stammt, nicht unmöglich, dass in Hamburg der nächste hinzukommt.  

Weltstar, der bei der BBAG-Auktion für 40.000 Euro zurückgekauft wurde, ist der zweite Nachkomme der zweifachen Siegerin Wellenspiel, die zunächst dreijährig für Werner Baltromei einen Ausgleich IV gewann, vierjährig dann für Markus Klug im Ausgleich III erfolgreich war. Mit einem letzten Platz im Pritt-Rennen in Düsseldorf beendete sie ihre Rennkarriere eher unspektakulär. Der zwei Jahre alte Walerian (Reliable Man) wurde letztes Jahr bei der BBAG für 110.000 Euro zurückgekauft, im Jährlingsalter ist Worrick (Kamsin), der ebenfalls nach Iffezheim zur Auktion geht, aber eher im Herbst als im Sommer, da er wie seine Brüder in diesem Alter relativ unscheinbar ist.  Das ersehnte Stutfohlen gab es in diesem Jahr, von Protectionist. Aktuell ist Wellenspiel tragend von Dubawi, es ist anzunehmen, dass es sich dabei um ein Foalsharing handelt.

Sie ist eine Schwester des Gr. I-Siegers und Deckhengstes Well Made (Mondrian) und der Listensiegerin Weichsel (Soldier Hollow), drei andere Geschwister haben Black Type erreicht, darunter die Gr. III-Dritte Wellola (Lomitas), Mutter des Gr. III-Siegers Wasir (Rail Link). Detaillierter ist das im Pedigree der Woche nachzulesen. Interessant ist sicher die Inzucht auf Königsstuhl.

Die Familie gehört zu denen, die seit Generationen in Röttgen angesiedelt sind. Genauer seit 1930, als Peter Mülhens aus dem Besitz von Dr. E. Suckow aus Bensberg die von Flamboyant tragende Winnica (Kottingbrunn) erwarb. Suckow hatte sie 1922, als sie vierjährig war, aus Österreich-Ungarn eingeführt, dort hatte sie Fürst Lubomirski gezogen. Für Röttgen brachte sie den 1933 geborenen Wahnfried (Flamboyant), der dreijährig den Großen Preis von Baden und das St. Leger gewann, sowie Waffenart (Alchimist), die zur Stammmutter dieser Linie wurde.  Im Derby war die Linie vor Windstoß zweimal  nah am Sieg, 1951, als Wacholdis (Orator), die an Neckar scheiterte, und 1959, als Waldcanter (Caran d’Ache) Zweiter war. Immerhin gewann damals mit Uomo ein anderer Röttgener. Der letzte, bis Windstoß kam.

Kategorie:
  • Union-Rennen, Gr. II
  • Rennen - National

Bilder

Weltstar. Foto: Dr. Jens Fuchs
Weltstar. Foto: Dr. Jens Fuchs
Weltstar. Foto: Dr. Jens Fuchs
Weltstar. Foto: Dr. Jens Fuchs
Weltstar. Foto: Dr. Jens Fuchs
Weltstar. Foto: Dr. Jens Fuchs
Weltstar. Foto: Dr. Jens Fuchs
Weltstar. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2018 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!