Drucken Redaktion Startseite

2018-06-16, Hannover, 5. R. - Preis der Heimkehr

5 Preis der Heimkehr

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Pferden 1 kg, drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 51:10. - Platzwette 19, 28, 27:10. - Zweierwette 813:10. - Dreierwette 2.211:10. - Platz-Zwilling-Wette 42, 58, 80:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Fair Hurricane (GER) 2015
 / b. W. v. Hurricane Run - Fair Vision (Samum)

Tr.: Mario Hofer / Jo.: Stefanie Koyuncu
58,0 kg 3.000 € 51,0
2
Pretoria (GER) 2015
 / F. St. v. Durban Thunder - Pixie (Saddex)

Tr.: Sascha Smrczek / Jo.: Bayarsaikhan Ganbat
55,0 kg 1.200 € 114,0
3
Mademoiselle (GER) 2015
 / b. St. v. Areion - Madame Sophie (Montjeu)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Adrie de Vries
56,0 kg
Seitenblender, Mgw. 1 kg
600 € 89,0
4
American Five (GER) 2015
 / b. H. v. Wiener Walzer - Alia (Tertullian)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Erhan Yavuz
57,0 kg 300 € 191,0
5
Zilla (GER) 2015
 / b. St. v. Areion - Zalexa (Black Sam Bellamy)

Tr.: Hans-Jürgen Gröschel / Jo.: Michael Cadeddu
55,0 kg 168,0
6
Sura (IRE) 2015
 / Sch. St. v. Mastercraftsman - Seatone (Mizzen Mast)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
55,0 kg 33,0
7
Wasilios (GER) 2015
 / db. W. v. Lord of England - Wasimah (Desert Prince)

Tr.: Marc Timpelan / Jo.: Marc Timpelan
58,0 kg 29,0
8
Khoraya (GER) 2015
 / F. St. v. Wiesenpfad - Kedah (Local Suitor)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Jaromir Safar
55,0 kg 388,0
9
Furlana (GER) 2015
 / b. St. v. Wiener Walzer - Fafarella (Dr Fong)

Tr.: Toni Potters / Jo.: Andreas Helfenbein
55,0 kg 263,0
10
Fiscoli (GER) 2015
 / db. St. v. Lord of England - Fortezza (Law Sociaty)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Maxim Pecheur
55,0 kg 222,0
11
Lovely Dream (GER) 2015
 / b. St. v. Campanologist - Lakme (Surumu)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Jozef Bojko
55,0 kg 444,0

Kurzergebnis

FAIR HURRICANE (2015), H., v. Hurricane Run - Fair Vision v. Samum, Zü.: Margrit Wetzel, Bes.: Stall Margarete, Tr.: Mario Hofer, Jo.: Stefanie Koyuncu, GAG: 68,5 kg, 2. Pretoria (Durban Thunder), 3. Mademoiselle (Areion), 4. American Five, 5. Zilla, 6. Sura, 7. Wasilios, 8. Khoraya, 9. Furlana, 10. Fiscoli, 11. Lovely Dream

Richterspruch

Si. K-3¾-¾-4½-5½-1-4¾-5½-1¾-4½

Zeit

1:38,79

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Gustav.

Rennanalyse

Nach zwei zweiten Plätzen reichte es beim fünften Versuch fast logischerweise zum ersten Treffer für Fair Hurricane, der von seiner Besitzern, der Hamburgerin Margrit Wetzel auch gezogen wurde. Mit Steffi Koyuncu im Sattel ließ der Dreijährige aus dem Stall ihres Vaters Mario durchaus Talent für bessere Aufgaben erkennen, auch wenn er noch nicht für solche Prüfungen eingeschrieben wurde.

Sein Vater, der vor einiger Zeit eingegangene Hurricane Run aus dem Gestüt Ammerland war unter der Regie von Andre Fabre erst das zweite französische Pferd (nach seinem Vater Montjeu), das sowohl den Prix de l‘ Arc de Triomphe, als auch die King George VI and Queen Elizabeth Stakes in Ascot gewann. Die meisten Rennen bestritt er für Michael Tabor, der ihn 2005 erwarb. Auch das Irish Derby, der Prix Hocquart, der Prix Niel und der Tattersalls Gold Cup wanderten auf sein Konto. Vor 13 Jahren avancierte Hurricane Run zum Champion-Hengst der europäischen Dreijährigen und zu Europas Pferd des Jahres. Außerdem hatte er Platz eins der Galopper-Weltrangliste inne.

Fair Hurricanes Mutter, die Samum-Tochter Fair Vision, wechselte ungeprüft in die Zucht und brachte zuvor den noch nicht besonders in Erscheinung getretenen Liquido-Sohn Fair Friend. Fair Hurricane ist ihr zweites und letztes Produkt.

Ein prominentes Pferd dieser Familie ist der Tiger Hill-Sohn Fair Mountain aus der zweiten Mutter, der Silvano-Tochter Fair Breeze (Champion der älteren Stuten in Deutschland 2008; siebenfache Siegerin, u.a. im Prix Corrida, im Prix Allez France und im Hessen-Pokal). Fair Mountain gewann drei- und vierjährig zwei Rennen unter der Regie von Andreas Wöhler, darunter die Henkel Trophy (Listenrennen) in Düsseldorf, war zudem Dritter im Pastorius – Großer Preis von Bayern und im Deutschen Derby 2015. Erst kürzlich sicherte er sich beim zweiten Hürdenstart in England seine erste Prüfung mit zehn Längen Vorsprung.

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Fair Hurricane kommt zu einem leichten Erfolg. www.galoppfoto.de - Sabine Brose

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!