Drucken Redaktion Startseite

2018-06-02, Baden-Baden, 7. R. - Preis der Annette Hellwig Stiftung - Silberne Peitsche

7 Preis der Annette Hellwig Stiftung - Silberne Peitsche

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 56,5 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 44:10. - Platzwette 18, 48, 22:10. - Zweierwette 813:10. - Dreierwette 8.003:10. - Platz-Zwilling-Wette 155, 35, 278:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Millowitsch (GER) 2013
 / db. H. v. Sehrezad - Muriel (Fath)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
4-2-1-2-3-3-1-2-1-4
60 kg 32.000 € 44
2
Schäng (GER) 2013
 / b. H. v. Contat - Shaheen (Tertullian)

Tr.: Pavel Vovcenko / Jo.: Michael Cadeddu
Formen:
10-7-1-8-3-10-7-3-5-1
60 kg 12.000 € 282
3
Scapina (GER) 2014
 / schwb. St. v. Tai Chi - Sunshine Story (Desert Story)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
Formen:
1-3-10-1-3-8-8-1-5-6
58.5 kg
Seitenblender
6.000 € 54
4
Mata Utu (IRE) 2011
 / Sch. W. v. Slickly - Efisia (Efisio)

Tr.: Miroslav Rulec / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
5-2-8-15-2-2-3-4-17-10
60 kg 3.000 € 97
5
Daring Match (GER) 2011
 / b. H. v. Call me Big - Daring Action (Arazi)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Lukas Delozier
Formen:
2-3-2-5-1-2-9-3-8-1
60 kg 2.000 € 42
6
Shining Emerald (GB) 2011
 / Sch. W. v. Clodovil - Janayen (Zafonic)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
3-7-7-4-1-8-3-4-2-1
60 kg 76
7
Westfalica (GER) 2014
 / b. St. v. Areion - Walburga (One Cool Cat)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
9-9-9-2-5-1-1-3-3-8
58.5 kg 289
8
Artistica (GER) 2014
 / db. St. v. Areion - Artica (Pentire)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Wladimir Panov
Formen:
5-4-9-6-1-1-1-3-1-5
58.5 kg 89
9
Making Trouble (GER) 2012
 / db. H. v. Paco Boy - Making Hay (Dr Fong)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
12-6-9-2-5-5-3-5-5-10
60 kg 361
10
Bellcanto (GER) 2012
 / b. H. v. Areion - Bergwelt (Solarstern)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Alexander Pietsch
Formen:
5-1-1-5-2-2-6-6-1-13
60 kg 217
11
Sugar Daddy (GER) 2014
 / b. H. v. Areion - Sugar Baby Love (Second Empire)

Tr.: Lennart Hammer-Hansen / Jo.: Marco Casamento
Formen:
8-3-4-1
60 kg 229
12
Sunny Belle (IRE) 2014
 / b. S. v. Exceed and Excel - Survey (Big Shuffle)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
5-7-2-9-6-2-1-6-4-2
58.5 kg 90

Kurzergebnis

MILLOWITSCH (2013), H., db.H. v. Sehrezad - Muriel v. Fath, Zü. u. Bes.: Dr. Alexandra Margarete Renz, Tr.: Markus Klug, Jo.: Andreas Helfenbein, GAG: 95,5 kg, 2. Schäng (Contat), 3. Scapina (Tai Chi), 4. Mata Utu, 5. Daring Match, 6. Shining Emerald, 7. Westfalica, 8. Artistica, 9. Making Trouble, 10. Bellcanto, 11. Sugar Daddy, 12. Sunny Belle

Richterspruch

Le. ¾-2¾-K-kK-1¾-1¾-H-2¼-½-K-1

Zeit

1:10,50

Rennanalyse

Es gibt Pferde, die ihre Strahlkraft schon durch ihren Namen entwickeln. Millowitsch, benannt nach dem Kölner Volksschauspieler, ist solch ein Beispiel. Der fünf Jahre alte Hengst hat es in seiner Rennkarriere nicht nur durch seinen Namen zu einer großen Popularität gebracht, sondern in erster Linie durch seine außergewöhnlichen Leistungen. Am Samstag gewann er in Iffezheim die Silberne Peitsche, die unter dem Namen Preis der Annette Hellwig Stiftung gelaufen wurde.

17 Starts, neun Siege – das sind die Zahlen der bisherigen Laufbahn von Millowitsch. Es war in Iffezheim der zweite Saisontreffer, denn Anfang April war er in der Frühjahrsmeile in Düsseldorf Zweiter hinter Wonnemond, der das Rennen wegen des Nachweises eines unerlaubten Mittels verloren hat. Der Hamburger Flieger-Preis (Gr. III) über 1200 Meter könnte seinen nächsten Auftritt sehen, es kommt aber auch die Meilen-Trophy (Gr. III) zwei Wochen in Köln in Betracht. Sein ständiger Jockey Andreas Helfenbein meinte nach dem Erfolg in Iffezheim, dass der Hengst eigentlich auf allen Distanzen zwischen 1200 und 1800 Meter daheim sei.

Millowitsch stammt aus dem ersten von vier Jahrgängen von Sehrezad (Titus Livius), sechs Fohlen sind registriert, einen weiteren Sieger gibt es. Viele Nachkommen gab es später auch nicht mehr, im August 2015 kam der erstklassige Meiler bei einem Koppelunfall zu Tode. Sein bester Sohn ist im Gestüt Röttgen aufgewachsen, bei der BBAG-Herbstauktion 2014 ist er für 17.000 Euro zurückgekauft worden. Die Mutter Muriel war eine gute und schnelle Stute, sie hat zweijährig gewonnen, war Zweite im Lanson Cup (LR) und Dritte in der Silbernen Peitsche (Gr. III). Ihr erster Nachkomme ist nicht gelaufen, es folgte Maha Kumari (Soldier Hollow), die das BBAG-Auktionsrennen in Köln gewann, im Baden-Badener Pendant Dritte war. Sie ist in die Zucht des Gestüts Graditz gegangen. Der Vierjährige Ming Jung stammt von Kallisto, er ist Sieger und war Vierter im Preis des Winterfavoriten (Gr. III) und im Ittlingen Derby Trial (Gr. III), er wechselte bei der Arc-Auktion den Besitzer Richtung Mittlerer Osten. Eine Jährlingstute hat Sommerabend als Vater, ein Stutfohlen stammt von Kallisto.

Muriel ist aus Irland gekommen, Dr. Stephen Eversfield hat sie einst als Fohlen erworben. Sie ist eine Schwester von Gifted Girl (Azamour), Listensiegerin und Zweite in den Beverly D Stakes (Gr. I). Die nächste Mutter Hoodwink (Selkirk) ist eine Schwester von Margarula (Doyoun), Siegerin in den Irish Oaks (Gr. I).

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Millowitsch hält Schäng sicher in Schach. www.galoppfoto.de

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2018 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!