Drucken Redaktion Startseite

2018-05-10, Dortmund, 4. R. - Preis des Immobilien-Center

4 Preis des Immobilien-Center

Kat. D, 5.100 € 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Stuten.

Stutenrennen | Gew. 57,0 kg. Zweitplatzierten Stuten 1 kg, drittplatzierten Stuten 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 18:10. - Platzwette 16, 22:10. - Zweierwette 109:10. - Dreierwette 440:10. - Platz-Zwilling-Wette 39, 44, 29:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Realeza (GER) 2015
 / b. St. v. Maxios - Royal Dubai (Dashing Blade)

Tr.: Andreas Wöhler / Jo.: Eduardo Pedroza
58,0 kg 3.000 € 18,0
2
Area (GER) 2015
 / b. St. v. Maxios - Atiara (Pivotal)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Lukas Delozier
57,0 kg 1.200 € 82,0
3
Mondaine (GER) 2015
 / F. St. v. Adlerflug - Miramare (Rainbow Quest)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
57,0 kg 600 € 92,0
4
Moon Relation (GER) 2015
 / b. St. v. Reliable Man - Moonlight Symphony (Pentire)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
58,0 kg 300 € 28,0
5
Ocean of Love (GER) 2015
 / F. St. v. Lord of England - Oligarchica (Desert King)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
57,0 kg 54,0

Kurzergebnis

REALEZA (2015), St., v. Maxios - Royal Dubai v. Dashing Blade, Zü. u. Bes.: Gestüt Fährhof, Tr.: Andreas Wöhler, Jo.: Eduardo Pedroza, GAG: 73,5 kg, 2. Area (Maxios), 3. Mondaine (Adlerflug), 4. Moon Relation, 5. Ocean of Love

Richterspruch

Ka. kK-3½-1¼-2¾

Zeit

2:11,91

Zusatzinformationen

Nichtstarter: Namara, New Horizons, Quendolina.

Rennanalyse

Die Ansicht, dass es sich bei einem Stutenrennen vor einigen Wochen in Hoppegarten, gewonnen von Felora gegen Realeza und Wonder of Lips, um eine besser besetzte Maidenprüfung gehandelt hat, dürfte nicht getrogen haben. Von diesem Trio kam Realeza als Erste wieder heraus, sie knapp in Dortmund knapp zum Zuge, denn die wie die Fährhoferin von Maxios stammende Area fühlte ihr als Debutantin doch noch ziemlich auf den Zahn. Es dürfte trotz der nur fünf Starterinnen – es wurde dem Veranstalter schlecht gedankt, dass er das Rennen geteilt hat – erneut ein gut besetztes Rennen gewesen sein.

Realeza könnte über den Soldier Hollow-Diana Trial (Gr. II) in die „Diana“ gehen. Sie ist der zehnte Nachkomme ihrer Mutter Royal Dubai (Dashing Blade), die Fährhof einst als Jährling für 85.000 Euro vom Gestüt Etzean gekauft und das nie bereut hat. Sie war Siegerin im Preis der Winterkönigin (Gr. III) und Dritte im Deutscher Herold-Preis (Gr. III). Ihre beste Tochter ist bislang die an Godolphin verkaufte Rumh (Monsun), Listensiegerin und auch mehrfach listenplatziert. Sie hat bereits zwei erstklassige Stuten auf der Bahn: Wild Illusion (Dubawi), Siegerin im Prix Marcel Boussac (Gr. I), gerade Vierte in den 1000 Guineas (Gr. I), sowie die Listensiegerin Really Special (Shamardal).

Royal Dubai, die nach hinten heraus auf ein starkes internationales Papier verweisen kann, hat mit Royal Lion einen rechten Bruder von Realeza im Zweijährigen-Alter, ihn hat das Gestüt Auenquelle vergangenes Jahr bei der BBAG für 24.000 Euro gekauft. Eine Jährlingsstute stammt von Nathaniel ab, ein Stutfohlen von Soldier Hollow. Dieses Jahr stand Royal Dubai auf der Liste von Adlerflug.  

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Realeza (verdeckt) gewinnt knapp gegen Area. Foto: Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!