Drucken Redaktion Startseite

2017-11-01, München, 2. R. - Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V

2 Preis der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige Pferde, die seit 1.6.2017 kein Rennen der Kategorie A-C gewonnen haben.

Gew. 56,0 kg. Für jeden Sieg in der Kategorie D seit 1.6.2017 3 kg mehr. Seit 1.6.2017 sieglosen zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem sieglosen drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 17:10. - Platzwette 12, 16:10. - Zweierwette 34:10. - Dreierwette 67:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Northsea Star (GER) 2014
 / db. W. v. Sea The Stars - North Queen (Desert King)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
57,0 kg 3.000 € 17,0
2
Djumay (GER) 2014
 / b. St. v. Shamardal - Djumama (Aussie Rules)

Tr.: Andreas Suborics / Jo.: Filip Minarik
54,5 kg 1.200 € 32,0
3
Bernsteinkette (GER) 2014
 / b. St. v. Kandahar Run - Bernsteinküste (Bernstein)

Tr.: John David Hillis / Jo.: Patrick Joseph McDonald
60,0 kg 600 € 43,0
4
Naledi (GER) 2014
 / b. W. v. Mastercraftsman - Nouvelle Fortune (Alzao)

Tr.: Werner Glanz / Jo.: Nicol Polli
59,0 kg 300 € 117,0
5
Norway (GER) 2014
 / b. St. v. Nathaniel - Norwegian Pride (Diktat)

Tr.: Dominik Moser / Jo.: Michael Cadeddu
54,5 kg
Scheuklappen
221,0
6
Sundowner (GER) 2014
 / db. W. v. Soldier Hollow - Sun Valley (Lando)

Tr.: Wilfried Kujath / Jo.: Alexander Pietsch
56,0 kg
Scheuklappen
294,0
7
O' la petite (GER) 2014
 / db. St. v. Touch Down - Ostdogin (Doyen)

Tr.: Karoly Kerekes / Jo.: Martin Seidl
54,0 kg 726,0

Kurzergebnis

NORTHSEA STAR (2014), H., v. Sea The Stars - North Queen v. Desert King, Zü. u. Bes.: Gestüt Wittekindshof, Tr.: Markus Klug, Jo.: Adrie de Vries, GAG: 94 kg, 2. Djumay (Shamardal), 3. Bernsteinkette (Kandahar Run), 4. Naledi, 5. Norway, 6. Sundowner, 7. O' la petite

Richterspruch

Si. 2-H-4-10-8-32

Zeit

2:29,55

Rennanalyse

Dritter im Oppenheim Union-Rennen (Gr. II), dann aber nur Vorletzter im Derby – Northsea Star legte anschließend erst einmal eine längere Pause ein, um dann beim Comeback auf schwerer Bahn in Dortmund eine überraschende Niederlage hinzunehmen. Die Münchener Aufgabe ließ sich der Sea The Stars-Sohn dann aber nicht nehmen. Es ist schwer zu sagen, wohin ihn der Weg führen wird.

Die Mutterlinie von Northsea Star ist bestens bekannt und eingeführt. Er ist der achte Nachkomme der Mutter, die u.a. die Listensiegerin North Mum (Samum) und den listenplatziert gelaufene Nordfalke (Hawk Wing) gebracht hat. In diesem Jahr hat North Queen einen Hengst von Soldier Hollow gebracht. Sie ist Schwester zu drei Black Type-Siegern, darunter die Gruppe-Sieger Nordtänzerin (Danehill Dancer) und Nadour Al Bahr (Be My Guest). North Queen selbst hat den Walther J. Jacobs-Stutenpreis (Gr. III) gewonnen und war Zweite im Preis der Diana (Gr. I). 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Kommt diesmal sicher hin: Northsea Star mit Adrie de Vries. © Dr. Jens Fuchs

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!