Drucken Redaktion Startseite

2017-10-21, Dresden, 1. R. - Rennen der Wettannahmestelle Albers auf der Galopprennbahn Dresden

1 Rennen der Wettannahmestelle Albers auf der Galopprennbahn Dresden

Kat. D, 5.100 € (3.000, 1.200, 600, 300). Prämie für den Besitzer des inländischen (Nr. 19 RO) bisher sieglosen Siegers in Höhe von 1.250 €.
Für 3-jährige sieglose Pferde.

Gew. 57,0 kg. Seit 1.1.2017 zweitplatzierten Pferden 1 kg, seitdem drittplatzierten Pferden 0,5 kg mehr.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 11:10. - Platzwette 10, 12:10. - Zweierwette 35:10. - Dreierwette 39:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Swinging Wienerin (GER) 2014
 / b. St. v. Wiener Walzer - Saldenschwinge (In the Wings)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
56,0 kg 3.000 € 11,0
2
Qbie (GER) 2014
 / db. St. v. Soldier Hollow - Qelle Amie (Beau Genius)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Alexander Pietsch
55,5 kg 1.200 € 68,0
3
Ventus (GER) 2014
 / b. W. v. Campanologist - Ventana (Desert King)

Tr.: Roland Dzubasz / Jo.: Bauyrzhan Murzabayev
58,0 kg 600 € 66,0
4
Osumi (GER) 2014
 / db. St. v. Contat - Oviva (Lomitas)

Tr.: Daniel Paulick / Jo.: Tom Schurig
54,0 kg
Erl. 1 kg
300 € 534,0
5
Night of Love (GER) 2014
 / Dbsch. St. v. Lord of England - Night Fashion (Sholokhov)

Tr.: Stefan Richter / Jo.: Jozef Bojko
55,0 kg 248,0
6
Rhinestone Cowboy (FR) 2014
 / b. W. v. Orpen - Marlene Abla (Tot ou Tard)

Tr.: Helena Blažková / Jo.: Rene Piechulek
57,0 kg 386,0

Kurzergebnis

SWINGING WIENERIN (2014), St., v. Wiener Walzer - Saldenschwinge v. In The Wings, Zü. u. Bes.: Gestüt Wittekindshof, Tr.: Markus Klug, Jo.: Andreas Helfenbein, GAG: 64 kg, 2. Qbie (Soldier Hollow), 3. Ventus (Campanologist), 4. Osumi, 5. Night of Love, 6. Rhinestone Cowboy

Richterspruch

Si. ¾-1¼-4¾-3-11

Zeit

2:13,60

Rennanalyse

Geld wechselten diejenigen Wetter, die Swinging Wienerin in dieser harmlosen Prüfung auf Sieg gewettet hatten. Die Stute kam zwar aus einer Pause, hatte sich aber schon mehrfach gut geschlagen, teilweise hinter Spitzenstuten des Jahrgangs. Die Tochter des in die Türkei verkauften Derbysiegers Wiener Walzer (Dynaformer) stammt aus einer der erfolgreichsten Wittekindshofer Familien, ihre Mutter Saldenschwinge hat den Deutschen Stutenpreis (Gr. III) und den Preis der Jungheinrich Gabelstapler (Gr. III) gewonnen. Hinzu kamen mehrere bessere Platzierungen, so war sie Dritte im Deutschen St. Leger (Gr. III).

In der Zucht hat sie allerdings etwas gestreut. Unter ihren bisher sieben Siegern war Swinging Duke (Duke of Marmalade) der Beste, er gewann auf Listenebene, verunglückte allerdings dreijährig auf dem Weg zum Derby. Der zwei Jahre alte Swinging Terz (Tertullian) wurde in die Schweiz verkauft, dieses Jahr kam ein Hengstfohlen von Dylan Thomas zur Welt. 

Kategorie:
  • Rennen - National

Bilder

Swinging Wienerin (li.) kommt sicher zu ihrem ersten Erfolg. www.galoppfoto.de - Peter Heinzmann

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2020 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!