Drucken Redaktion Startseite

2017-09-17, Dortmund, 7. R. - Preis des Gestüts Wittekindshof - 133. Deutsches St. Leger

7 Preis des Gestüts Wittekindshof - 133. Deutsches St. Leger

Gruppe III, 55.000 € (32.000, 12.000, 6.000, 3.000, 2.000).
Für 3-jährige und ältere Pferde.

Gew. 56,5 kg. f.3j., 60,0 kg. f.4j.u.ält.
Turf Times Newsletter Anmeldung

QuotenSiegwette 133:10. - Platzwette 31, 23, 34:10. - Zweierwette 1.393:10. - Dreierwette 9.172:10. - Platz-Zwilling-Wette 148, 139, 73:10.

Platz Pferd - Tr.: Trainer, Jo.: Jockey - Bes.: Besitzer, Zü.: Züchter Gewicht/Infos Gewinn Toto
1
Oriental Eagle (GER) 2014
 / b. H. v. Campanologist - Oriental Pearl (Big Shuffle)

Tr.: Jens Hirschberger / Jo.: Jack Mitchell
Formen:
1-3-8-3-3-9-5-3-4
56.5 kg 32.000 € 133
2
Moonshiner (GER) 2013
 / F. H. v. Adlerflug - Montezuma (Monsun)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Filip Minarik
Formen:
8-4-6-6-2-1-2-1-2-3
60 kg
Scheuklappen
12.000 € 34
3
Khan (GER) 2014
 / b. H. v. Santiago - Kapitol (Winged Love)

Tr.: Henk Grewe / Jo.: Antoine Hamelin
Formen:
2-3-12-8-1-4
56.5 kg 6.000 € 160
4
Sound Check (GER) 2013
 / b. H. v. Lando - Sky Dancing (Exit to Nowhere)

Tr.: Peter Schiergen / Jo.: Andrasch Starke
Formen:
1-2-1-1-6-12-6-1-5-1
60 kg 3.000 € 22
5
Shadow Sadness (GER) 2012
 /  b. H. v. Soldier Hollow - Shadow Queen (Lando)

Tr.: Christian Freiherr von der Recke / Jo.: Jozef Bojko
Formen:
2-4-2-4-3-1-2-1-6-5
60 kg 2.000 € 208
6
Eagle Eyes (GER) 2013
 / F. St. v. Adlerflug - Evening Breeze (Surumu)

Tr.: Jean-Pierre Carvalho / Jo.: Marc Lerner
Formen:
3-17-5-3-14-4-9-3-1-2
58.5 kg 321
7
Alicante (GER) 2014
 / b. St. v. Lando - Annouche (Unfuwain)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Andreas Helfenbein
Formen:
2-8-4-2-2-1-4
55 kg 180
8
Near England (IRE) 2013
 / b. St. v. Lord of England - Near Galante (Galileo)

Tr.: Markus Klug / Jo.: Adrie de Vries
Formen:
11-1-4-6-1-12-1-14-1-1
58.5 kg 53
9
Summershine (IRE) 2011
 / F. St. v. Three Valleys - Sulamith (Acatenango)

Tr.: Anna Schleusner-Fruhriep / Jo.: Maxim Pecheur
Formen:
4-1-4-5-10-9-2-7-2-2
58.5 kg 158
10
Stamford Raffles (GB) 2013
 / b. W. v. Champs Elysees - Romantic Retreat (Rainbow Quest)

Tr.: Jane Chapple-Hyam / Jo.: Paddy Bradley
Formen:
12-2-1-2-1-4-1-1-2
60 kg 219

Kurzergebnis

ORIENTAL EAGLE (2014), H., v. Campanologist - Oriental Pearl v. Big Shuffle, Zü. u. Bes.: Gestüt Auenquelle, Tr.: Jens Hirschberger, Jo.: Jack Mitchell, GAG: 94 kg, 2. Moonshiner (Adlerflug), 3. Khan (Santiago), 4. Sound Check, 5. Shadow Sadness, 6. Eagle Eyes, 7. Alicante, 8. Near England, 9. Summershine, 10. Stamford Raffles

Richterspruch

Si. 1¼-½-H-¾-5-11-2½-47-63

Zeit

3:07,51

Zusatzinformationen

Auf Anordnung des Direktoriums wurde von Oriental Eagle eine Dopingprobe entnommen.

Rennanalyse

Noch am letzten Juli-Sonntag lief Oriental Eagle in München in einem Rennen für Sieglose. Und konnte nicht gewinnen. Seine Maidenschaft legte er dann mit einem überzeugenden Start-Ziel-Sieg im BBAG-Auktionsrennen in Baden-Baden, als klarer Außenseiter und auch in Dortmund kam er zu hoher Quote an den Start. Er war das Pferd mit dem niedrigsten Rating im Rennen, das hat er natürlich erheblich gesteigert, überhaupt ist er enorm verbessert. Er gewann Start-Ziel gegen reputierliche Konkurrenz, tendierte in der Geraden allerdings deutlich nach außen, doch war das sicher nicht gravierend. Als Jährling war er bei der BBAG für 20.000 Euro zurückgekauft worden. 

Sein Vater Campanologist (Kingmambo) hat in Deutschland nur drei Jahrgänge hinterlassen. Von den jetzt Dreijährigen haben in Deutschland bislang 14 gewonnen, auf Gruppe-Ebene Langtang und jetzt Oriental Eagle, hinzu kommt der Listensieger Walsingham. Die Jahrgänge 2015 und 2016 sind quantitativ etwas schwächer ausgefallen, aber sein früher Tod ist schon ein Verlust gewesen.

Die mütterliche Linie ist schon einige Jahre in Auenquelle beheimatet. Die Mutter Oriental Pearl war Listensiegerin, hatte bisher u.a. die Listensiegerin und Gr. III-Dritte Oriental Magic (Doyen) und den harten und bewundernswerten Oriental Fox (Lomitas), ein erstklassiger Steher mit vielen guten Siegen und Black Type-Platzierungen auf der Bahn.  Im Juni hat er mit neun Jahren die Queen Alexandra Stakes über 4100 Meter in Royal Ascot gewonnen. Oriental Eagle ist der letzte Nachkomme seiner Mutter, die Schwester von zehn Siegern ist, darunter die Listensieger Oriental Cure (Cure the Blues) und Orange Touch (Lando) sowie Oriental Flower (Big Shuffle), Mutter des Gr. II-Siegers Oriental Tiger (Tiger Hill). Die vierte Mutter ist Rose Bowl (Habitat) war eine erstklassige Renn- und Zuchtstute, sie gewann u.a. die Champion Stakes (Gr. I), war Mutter von fünf Black Type-Pferden. 

Kategorie:
  • St. Leger, Gr. II
  • Rennen - National

Videos

See video

Bilder

Jubel bei Jack Mitchell über den Sieg im Deutschen St. Leger mit Oriental Eagle. Foto: Dr. Jens Fuchs
Der Kopf des klassischen Siegers Oriental Eagle. Foto: Dr. Jens Fuchs

Verwandte Beiträge

Dies ist ein Eintrag aus der Datenbank von ©2010-2019 Dequia Media in Kooperation mit Turf-Times. Es gelten die dort angegebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beiträge geben wir keine Gewähr. Wir bitten um Verständnis, dass die Rennleistungen insbesondere aus früheren Jahren und bei den ausländischen Starts nicht komplett sind. Fehlerhafte oder unerwünschte Beiträge bitte hier melden!